DGAP-News: ADX Energy Limited / Schlagwort(e): Absichtserklärung/Expansion
ADX Energy Limited: Geschäftsmodell Speicherprojekt Grüner Wasserstoff im Wiener Becken -Strategische & ergänzende Geschäftsausweitung auf Technologien zur Erzeugung grüner Energie & Dekarbonisierung

16.07.2021 / 16:48
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



ADX Energy Ltd (ASX-Code: ADX) stellt die beigefügte Präsentation bereit, in der das Geschäftsmodell für die Speicherung von grünem Wasserstoff in den zu 100 % ADX-eigenen produzierenden Feldern Gaiselberg und Zistersdorf im Wiener Becken (Österreich) (ADX-Felder) umrissen wird. ADX und Horváth führen eine Vormachbarkeitsstudie für die Speicherung von grünem Wasserstoff in den ADX-Feldern durch und haben Gespräche mit strategischen Partnern für die Erzeugung erneuerbarer Energien aufgenommen, die in unmittelbarer Nähe der ADX-Felder bestens positioniert sind. ADX beabsichtigt, ein Pilotprojekt mit einem 1-MW-Elektrolyseur zur Erzeugung, Speicherung und zum Verkauf von grünem Wasserstoff in das lokale Gasnetz zu beginnen.


Wichtige Punkte:
 

- Am 21. Januar 2021 meldete ADX ein Kooperationsabkommen mit renommierten und erfahrenen Wasserstoffexperten Horváth & Partners (Horváth) zur Bewertung der Verwendung von Erdgasspeichern in den Produktionsfeldern Gaiselberg und Zistersdorf im Wiener Becken (ADX-Felder) für die Speicherung von grünem Wasserstoff (H2).
 

- Die ADX-Felder eignen sich sehr gut für die Speicherung von grünem Wasserstoff aufgrund ihrer Nähe zu wichtigen erneuerbaren Stromquellen, die für die Elektrolyse zur Erzeugung von grünem Wasserstoff verwendet werden können, der Verfügbarkeit hochwertiger Speicher in geeigneter Tiefe sowie der hervorragenden Gasexportinfrastruktur, die für den Export von grünem Wasserstoff verwendet werden kann.
 

- ADX und Horváth haben das Geschäftsmodell für die Speicherung von grünem Wasserstoff im Wiener Becken weiterentwickelt und befinden sich in Gesprächen mit Produzenten erneuerbarer Energien, um eine strategische Partnerschaft für den Start eines Pilotprojekts zu bilden.
 

- Die beigefügte Präsentation fasst das Geschäftsmodell des Speicherprojekts für grünen Wasserstoff (H2) im Wiener Becken und ADXs strategische Expansion in Technologien zur Erzeugung grüner Energie und Dekarbonisierung zusammen.

Die Initiative für ein grünes Wasserstoffspeicherprojekt steht im Einklang mit ADXs Zielsetzungen, das Geschäft für eine in Zukunft CO2-freie Wirtschaft zu positionieren und in naher Zukunft nachhaltiges, emissionsarmes Öl und Gas zu fördern. ADX hat durch seine europäischen Projekte den strategischen Vorteil über die wesentlichen Bausteine und die entsprechenden Fähigkeiten seiner Mitarbeiter zu verfügen, um dasGeschäft in einer Reihe von Bereichen auszubauen darunter umweltfreundliche Energieerzeugung und Technologien zur CO2-Reduzierung. Neben der Erweiterung der Assets und dem Know-How der Mitarbeiter entwickelt ADXwichtige neue Partnerschaften, um die Nachhaltigkeitszielsetzungen weiter voranzutreiben.
 

Zu den wichtigsten Punkten, die in der beigefügten Präsentation behandelt werden, zählen:
 

- ADXs Vision und Strategie zur Geschäftsausweitung

- Grundlagen der Speicherung von grünem Wasserstoff

- Bedarf an grüner Energiespeicherung in Österreich

- Entwicklungszeitplan

- Speicherkapazität der ADX-Felder

- Trends bei der Wasserstofferzeugung und Speicherung

- Wettbewerbsanalyse

- Nächste Schritte
 

ADX Chairman Ian Tchacos, sagte: "Der ADX Vorstand überzeugt dass unsere Technologien im Produktions- und Explorationsbereich bestens für die Erzeugung grüner Energie, zur Speicherung grüner Energie und zur Reduzierung von CO2-Emissionen andewendet und adaptiert werden kann. Wir sind in der die einzigartigen Position , ein Produzent sicherer, nachhaltiger Energie mit den höchsten Umweltstandards zu sein und für eine Reihe damit hochkompatibler, kohlenstoffarmer Technologien, einschließlich der Erzeugung und Speicherung von grünem Wasserstoff, sehr gut positioniert zu sein. Wir freuen uns darauf in der nahen Zukunft laufendüber unsere Fortschritte beim Speicherprojekt für grünen Wasserstoff im Wiener Becken und über andere Möglichkeiten für grüne Energie zu berichten.


Personen, die Informationen über Kohlenwasserstoffe zusammenstellen. Gemäß den Anforderungen der ASX-Kotierungsregel 5 wurden die in dieser Pressemitteilung enthaltenen ungeprüften Informationen zu potenziellen Ressourcen unter der Aufsicht von Paul Fink erstellt. Herr Fink ist technischer Direktor von ADX Energy Ltd, ein qualifizierter Geophysiker mit 23 Jahren technischer und kaufmännischer Erfahrung sowie Managementerfahrung in der Exploration, Bewertung und Entwicklung von Öl- und Gasressourcen. Herr Fink hat der Aufnahme dieser Informationen in der Form und dem Kontext zugestimmt, in der sie vorliegt. Herr Fink ist Mitglied der EAGE (European Association of Geoscientists & Engineers) und der FIDIC (Federation of Consulting Engineers).

Von Ian Tchacos, Executive Chairman, zur Einreichung genehmigt
 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Ian Tchacos
Executive Chairman
ian.tchacos@adxenergy.com.au

Paul Fink
Chief Executive Officer
paul.fink@adx-energy.com

Tel. +61 (8) 9381 4266


Im deutschsprachigen Raum

AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.de
www.axino.de
 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



16.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: ADX Energy Limited
210 Bagot Road
6008 Subiaco
Australien
ISIN: AU000000ADX9
EQS News ID: 1219703

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1219703  16.07.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1219703&application_name=news&site_id=boersennews