DGAP-News: Allterco JSCo / Schlagwort(e): Sonstiges
Allterco startet Zweitlisting (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse und erhöht Attraktivität der Aktie

22.11.2021 / 10:01
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Allterco startet Zweitlisting (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse und erhöht Attraktivität der Aktie

Der Anbieter von IoT- und Smart-Home-Lösungen vollzieht ein Zweitlisting im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse / Kursanstieg seit Erstlisting 2016 an der Bulgarischen Wertpapierbörse (BSE) um mehr als 1.100 Prozent / Allterco Europe CEO Wolfgang Kirsch und Beiratsvorsitzender Gregor Bieler treiben europaweite Expansion voran

München, 22. November 2021 - Allterco JSCo (Ticker A4L / ISIN: BG1100003166) ("Allterco"), ein Anbieter von IoT- und Smart-Home-Lösungen, wird ab heute unter der WKN: A2DGX9 / ISIN: BG1100003166 ist heute erfolgreich an der Frankfurter Wertpapierbörse mit einem Zweitlisting im Prime Standard gestartet. Stand 09.30 Uhr notierte die Aktie der Allterco JSCo bei 16,20 Euro mit einem Plus von mehr als 11 Prozent gegenüber dem Eröffnungskurs von 14,50 Euro. Die Marktkapitalisierung von Allterco beträgt auf Basis des aktuellen Kurses rund 292 Millionen Euro.

Seit 2016 ist das Tech-Unternehmen im Regulierten Markt der Bulgarischen Wertpapierbörse (BSE) gelistet. Seither ist der Aktienkurs um mehr als 1.100 Prozent gestiegen. Gemäß der veröffentlichten Finanzprognose erwartet das Unternehmen Umsätze in Höhe von 27,8 Millionen Euro für das Jahr 2021 und 41,8 Millionen Euro für 2022.

Deutschland ist Drehkreuz der europäischen Expansion
Mit seinen smarten Messsensoren der Produktlinie Shelly befindet sich das Unternehmen auf europaweitem Expansionskurs. Speziell in Deutschland ist Shelly sehr beliebt. Hier erzielt Allterco bereits einen erheblichen Teil seiner Umsätze. Die Entscheidung für ein Zweitlisting im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse unterstreicht die Bedeutung Deutschlands als Absatzmarkt für IoT- und Smart Home-Lösungen und bildet die Basis im Kontext der globalen Wachstumsstrategie.

Hierzu hat das Unternehmen seine Strukturen weiter ausgebaut und professionalisiert. In Wolfgang Kirsch - zuvor Chief Operating Officer bei MediaMarktSaturn - hat Allterco bereits einen ausgewiesenen Fachman aus dem Bereich Consumer Electronics gewinnen können. Er wird als CEO der neugegründeten Allterco Europe GmbH für die Erschließung neuer Märkte sowie den Standort München verantwortlich sein. Als Vorsitzender des Beirats der Gesellschaft übernimmt Gregor Bieler Verantwortung. Bieler leitet als CEO Europa die Geschicke von Apravi und sammelte zusätzlich wertvolle Erfahrungen in leitenden Positionen bei Logitech, PayPal und Microsoft.

Dynamisches Wachstum im Smart-Home- und IoT-Markt
Wolfgang Kirsch, CEO der in Eintragung in das Handelsregister befindlichen Allterco Europe GmbH: "Der Gang an die Frankfurter Wertpapierbörse ist ein wichtiger Meilenstein für Allterco. Durch das Zweilisting im Prime Standard - dem Segment mit der höchsten Transparenz - erschließen wir uns Zugang zu weiteren Investorenkreisen, erhöhen die Sichtbarkeit des Unternehmens an den Kapitalmärkten und verbessern die Liquidität der Allterco-Aktie. Auf diese Weise erarbeiten wir uns eine starke Ausgangposition, um unsere ambitionierten Ziele zu erreichen und unseren auf profitables und nachhaltiges Wachstum ausgerichteten Strategiepfad weiter zu beschreiten. Mit unseren Produkten adressieren wir einen dynamisch wachsenden Markt für Smart-Home- und IoT-Lösungen und leisten gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung von CO2-Emissionen. Daher wollen wir im nächsten Schritt eine globale Marketing- und Vertriebsstruktur aufbauen, die der hohen Qualität unserer technischen Lösungen in nichts nachsteht. Wir sehen darin die Voraussetzung, um unser volles Marktpotenzial auszuschöpfen und Shelly als eine der führenden Smart-Home-Marken zu etablieren."

Schon heute zählt Shelly zu den am schnellsten wachsenden Smart-Home-Marken. Das Erfolgsrezept ist dabei eine eng an den Bedürfnissen der eigenen Nutzer orientierte Produktstrategie. Rund um die Marke ist eine einmalige Community an Fans und Supportern entstanden, die allein in Deutschland mehr als 35.000 Mitglieder zählt. Shelly-Produkte funktionieren mit allen gängigen Plattformen von Herstellern wie Google, Apple oder Amazon.

"Unsere Komponenten sind frei programmierbar. Wir zwingen unsere Nutzer auch nicht in die Cloud oder zur Anschaffung eines bestimmten Steuerungssystems. Stattdessen entwickeln wir Produkte, die so flexibel und systemoffen wie möglich sind - das hebt uns von anderen Smart-Home-Anbietern ab", erklärt Dimitar Dimitrov, Group CEO und Leiter der Entwicklungsabteilung von Allterco. "Unsere Produktentwicklung ist außerdem sehr community-getrieben. Das bedeutet, wir sammeln unter unseren Unterstützern und Fans gezielt Feedback und Anregungen, wie wir unser Sortiment erweitern oder unsere Produkte verbessern können. So sind wir näher an den tatsächlichen Nutzerbedürfnissen als viele unserer Wettbewerber. Wir verfolgen das Credo, dass unsere Produkte den Menschen dienen sollen, anstatt noch mehr Komplexität in den Alltag zu bringen."

Weitere Informationen unter allterco.com

Über Allterco
Die Allterco JSCo ist eine Technologie-Holding, die für Innovation durch die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von hochwertigen IoT-Produkten steht. Das Herzstück der Entwicklung sind dabei stets die Endverbraucher und ihre Bedürfnisse. Allterco wurde in Bulgarien gegründet und arbeitet mit einem Team junger, talentierter Entwickler, die sich der Herstellung wettbewerbsfähiger und benutzerfreundlicher Produkte verschrieben haben. Die Gruppe besteht aus 4 Tochterunternehmen und hat Niederlassungen in Bulgarien, China und den USA und wird demnächst eine Niederlassung in Deutschland eröffnen. Die Produkte von Allterco haben bereits über 100 Märkte erobert. Seit Dezember 2016 ist Allterco an der bulgarischen Wertpapierbörse gelistet. An der Frankfurter Börse notiert die Gesellschaft seit November 2021 unter der WKN A2DGX9, der ISIN BG1100003166 und dem Ticker A4L.

Ansprechpartner Investor Relations
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Sven Pauly
Telefon +49 89 125 09 0331
E-Mail: sp@crossalliance.de
www.crossalliance.de

Ansprechpartner Presse
Hotwire Public Relations Germany GmbH
Michaela Marsch
+49 89 25 552 55 61
alltercode@hotwireglobal.com



22.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Allterco JSCo
103 Cherny Vrah Bldv
1407 Sofia
Deutschland
E-Mail: s.iliev@allterco.com
Internet: www.allterco.com
ISIN: BG1100003166
WKN: A2DGX9
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard)
EQS News ID: 1250941

Notierung vorgesehen - Designated to be listed
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1250941  22.11.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1250941&application_name=news&site_id=boersennews