DGAP-News: Basler AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
Basler AG: Geschäftszahlen für die ersten 3 Monate 2021 - Basler AG schließt Q1 mit starkem Wachstum, hoher Profitabilität und positiven Ausblick ab

06.05.2021 / 06:52
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Corporate News
Geschäftszahlen / 3-Monatsbericht

Geschäftszahlen für die ersten 3 Monate 2021:
Basler AG schließt Q1 mit starkem Wachstum, hoher Profitabilität und positivem Ausblick ab

- Auftragseingang: 67,3 Mio. € (VJ: 52,9 Mio. €, +27 %)

- Umsatz: 54,6 Mio. € (VJ: 43,7 Mio. €, +25 %)

- EBITDA: 14,7 Mio. € (VJ: 9,5 Mio. €, +55 %)

- Vorsteuer-Ergebnis: 9,9 Mio. € (VJ: 6,3 Mio. €, +57 %)

- Vorsteuerergebnismarge: 18,1 % (VJ: 14,4 %)

- Periodenüberschuss: 7,8 Mio. € (VJ: 4,7 Mio. €, +66 %)

- Freier Cashflow: 1,0 Mio. € (VJ: -1,9 Mio. €)

Ahrensburg, den 06.05.2021 - Die BASLER AG, ein führender Anbieter von Bildverarbeitungs-Komponenten für Computer Vision Anwendungen, legt heute Zahlen für die ersten drei Monate 2021 vor.

Der Basler-Konzern hat die ersten drei Monate 2021 mit ausgezeichneten Ergebnissen abgeschlossen und damit eine solide Basis für das sehr ambitionierte Geschäftsjahr 2021 gelegt.

Der Umsatz stieg zum Vergleichszeitraum 2020 um 25 % auf 54,6 Mio. € (VJ: 43,7 Mio. €). Der Auftragseingang stieg um 27 % auf 67,3 Mio. € (VJ: 52,9 Mio. €).

Basler entwickelte sich zum Jahresstart erneut besser als die Branche. Stand Ende März 2021 berichtete der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) für das aufgelaufene Jahr 2021 einen Umsatzanstieg in Höhe von 5 % für die deutschen Hersteller von Bildverarbeitungskomponenten. Die Auftragseingänge der Branche stiegen gemäß VDMA im gleichen Zeitraum um 15 %.

Das Ergebnis vor Steuern konnte im Jahresvergleich um 3,6 Mio. € auf 9,9 Mio. € (VJ: 6,3 Mio. €, +57 %) gesteigert werden, die Vorsteuerrendite betrug somit 18 %. Der Periodenüberschuss legte mit 66 % auf 7,8 Mio. € (VJ: 4,7 Mio. €) zu.

Der Free-Cashflow wurde insbesondere durch das starke Wachstum und dem damit verbundenen Anstieg der Forderungen belastet. Er betrug 1,0 Mio. € (VJ: -1,9 Mio. €).

Die ersten drei Monate dieses Geschäftsjahres 2021 hat der Basler-Konzern sehr erfolgreich und oberhalb der Erwartungen abgeschlossen. Er startet mit einem hohen Auftragsbestand und weiterhin starken Auftragseingängen in das zweite Quartal 2021.

Der positive Nachfragetrend von Bildverarbeitungskomponenten in den Anwendungsgebieten für Halbleiter und Elektronik sowie in Logistikanwendungen wird sich nach aktuellen Erkenntnissen im zweiten Quartal weiter fortsetzen und voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte saisonal-bedingt nachlassen. Das Management geht zudem davon aus, dass sich die vergleichsweise schwache Nachfrage nach Bildverarbeitungskomponenten in anderen Automatisierungsanwendungen im Laufe des Jahres weiter beleben wird.

Die Situation auf den Beschaffungsmärkten bleibt nach Einschätzung des Managements in den kommenden Monaten weiter angespannt. Die Verfügbarkeit von Halbleiterkomponenten auf den Beschaffungsmärkten hat sich im Laufe des ersten Quartals deutlich verschlechtert und führt in der gesamten Lieferkette zu einem signifikanten Anstieg der Lieferzeiten.

Aufgrund der starken Geschäftsentwicklung im ersten Quartal und des weiterhin hohen Auftragseingangs im Monat April, erhöhte das Unternehmen vor wenigen Tagen seine Prognose für 2021 und geht fortan von einem Konzernumsatz zwischen 205 - 225 Mio. € sowie einer Vorsteuer-Rendite von 13 - 15,5 % aus. Der verhältnismäßig breite Prognosekorridor reflektiert die zuvor erläuterte hohe Dynamik auf den Absatz- sowie die Risiken auf den Beschaffungsmärkten.

Das Management blickt positiv in die Zukunft und hält an seiner Mittelfristplanung, dem Erreichen von rund 250 Mio. € Umsatz im Jahre 2023, fest.

Basler ist ein international führender Anbieter von hochwertigen Computer Vision Komponenten wie Kameras, Objektiven, Framegrabbern, Lichtmodulen sowie Software. Neben klassischen Flächen- und Zeilenkameras bietet das Unternehmen Embedded Vision Module und Lösungen, 3D-Produkte sowie kundenspezifische Produktanpassungen und Beratungsdienstleistungen an. Baslers Produkte werden in einer Vielzahl von Märkten und Anwendungen eingesetzt, u.a. in der Fabrikautomation, Medizin, Logistik, Retail oder Robotik. Sie zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit, ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und lange Verfügbarkeiten aus. Der 1988 gegründete Basler Konzern beschäftigt rund 800 Mitarbeiter an seinem Hauptsitz in Ahrensburg sowie an weiteren Standorten in Europa, Asien und Nordamerika. Dank der weltweiten Vertriebs- und Serviceorganisation und der Zusammenarbeit mit renommierten Partnern lassen sich passende Lösungen für Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen finden

Basler AG, Hardy Mehl (CFO/COO), An der Strusbek 60 - 62, 22926 Ahrensburg, Tel. +49 (0)4102-463101, ir/baslerweb.com, www.baslerweb.com, ISIN DE 0005102008




Kontakt:
Basler AG
Verena Fehling
Tel. 04102 463 101
Email: Verena.fehling@baslerweb.com


06.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Basler AG
An der Strusbek 60-62
22926 Ahrensburg
Deutschland
Telefon: 04102-463 0
Fax: 04102-463 109
E-Mail: ir@baslerweb.com
Internet: www.baslerweb.com
ISIN: DE0005102008
WKN: 510200
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1193112

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1193112  06.05.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1193112&application_name=news&site_id=boersennews