Bellevue Asset Management AG: Sustainable Healthcare: Krisenfest und wachstumsstark

EQS Group-News: Bellevue Asset Management AG / Schlagwort(e): Marktbericht

Bellevue Asset Management AG: Sustainable Healthcare: Krisenfest und

wachstumsstark

25.06.2020 / 09:32

Marktkommentar 25. Juni 2020

Sustainable Healthcare: Krisenfest und wachstumsstark

Der BB Adamant Sustainable Healthcare Fonds hat sich in einer

aussergewöhnlich volatilen Phase bemerkenswert gut gehalten. Mit einem

globalen Ansatz in Kombination von Nachhaltigkeitsfaktoren bewies der Fonds

sowohl absolut und relativ Stärke.

Stabilität in der aktuellen Situation

Selbst in den schwierigsten Wochen der Coronakrise zeigte sich der

Healthcare-Sektor resilient und wurde seinem Ruf als defensives Anlagethema

gerecht, was sich in einer geringeren Volatilität gegenüber dem Gesamtmarkt

manifestierte. Ein zusätzlicher Treiber der Performance war zudem die

Hoffnung der Anleger, dass es schon bald effektive Therapiemöglichkeiten im

Bereich Covid-19 geben kann. Demgegenüber kam das Geschäft bei zyklischen

Branchen nahezu zum Erliegen. Diese Entwicklung spiegelte sich in den

letzten Monaten auch an den Aktienmärkten wider: Zykliker wurden

weitestgehend abgestraft, während die Kurse der Healthcare-Titel sich

grösstenteils zufriedenstellend entwickelten.

Auch die Portfoliofirmen des BB Adamant Sustainable Healthcare Fonds weisen

üblicherweise eine sehr geringe Konjunktursensitivität auf. Die meisten

Gesundheitsprodukte sind unverzichtbar und werden selbst in einer

wirtschaftlichen Kontraktion gekauft oder von Ärzten verordnet. Darüber

hinaus profitiert der Sektor von strukturellen Wachstumstreibern. Hinzu

kommt, dass die meisten Firmen im Fonds eine äusserst solide Bilanzstruktur

sowie stabile Cashflows aufweisen. In einem solch turbulenten Marktumfeld

war dies ebenfalls von Vorteil, um eine achtenswerte Performanceleistung zu

erzielen.

Healthcare ist auch ohne Pandemie ein attraktiver Wachstumssektor

Die Gesundheitsbranche wächst mit 5% pro Jahr doppelt so schnell wie das

weltweite Bruttosozialprodukt. Dieser Trend dürfte sich auch zukünftig

weiterhin fortsetzen, da die langfristigen Wachstumstreiber Demografie,

Lifestyle und Innovation völlig intakt sind. Die Überalterung avanciert zu

einem globalen Thema, ebenso der starke Anstieg von Fettleibigkeit und

Diabetes. Parallel dazu steigt der Anspruch auf innovative sowie effiziente

Lösungsansätze, die direkt an der Ursache ansetzen. Gesundheitsfirmen, die

helfen, die Verbreitung von Zivilisationserkrankungen einzudämmen, können

von diesem riesigen Markt profitieren.

Innovationsstärke grosse Konstante im Sektor

Selbst in der gegenwärtigen Krisenzeit bleibt die Innovationskraft von

Gesundheitsfirmen ungebrochen. Innerhalb einer Rekordzeit von drei Monaten

zwischen März 2020 und Juni dieses Jahres wurden knapp 600 Programme zur

Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen lanciert, welche bei Covid-19

zur Anwendung kommen könnten. Auch Portfoliofirmen des nachhaltigen

Gesundheitsfonds sind in diesen Bereichen aktiv. Der japanische Pharmagigant

Chugai beispielsweise testet zusammen mit dem Partner Roche seinen

IL-6-Antikörper Actemra - eigentlich ein Mittel gegen Rheuma - auf die

Wirksamkeit der durch Covid-19 verursachten Hyperentzündungsreaktion. Dieses

Medikament ist bereits notfallmässig in China zugelassen, weil es bei der

Behandlung von schwerstkranken Covid-19-Patienten geholfen hat. In den USA

und in Europa laufen klinische Studien der Phase III betreffend den Einsatz

von Actemra bei Covid-19.

Die Roadmap eines nachhaltigen Gesundheitssystems erlangt hohe Aktualität

Bestimmte Themenfelder auf der Roadmap eines nachhaltigen Gesundheitssystems

spielen sich wieder in den Vordergrund. Die Prävention beispielsweise hat

oberste Priorität in der Coronapandemie. Dabei umfasst Vorbeugung nicht nur

die Entwicklung von Impfstoffen, sondern es geht auch um die Bereitstellung

von Schutzmassnahmen wie Masken, Desinfektionsmittel sowie Handschuhe. Ein

weiterer wichtiger Aspekt ist die rasende Geschwindigkeit, mit der die

weltweiten Bemühungen, ein effektives Mittel gegen das Virus zu finden,

voranschreiten. Dabei werden Initiativen nicht nur im Alleingang angestrebt,

sondern im Rahmen unzähliger Zusammenarbeiten über Grenzen hinweg. In den

Blickpunkt rückt auch das Thema Diagnostik. Im internationalen Vergleich

konnte beispielsweise Südkorea die Ausbreitung des Coronavirus mit

Massentests gut in den Griff bekommen. Auch die Telemedizin gewinnt in der

Viruskrise eine besondere Relevanz in der Medikamentenversorgung.

Regierungen, spezialisierte Firmen in diesem Gebiet und Versicherer fördern

verstärkt den Einsatz dieser Technologie, weil es sehr effizient und

kostenersparend ist. «Access to Medicine», eine andauernde Debatte im

Gesundheitssektor, rückt ebenfalls in der aktuellen Situation in den

Mittelpunkt. Während an verschiedensten Fronten unter Hochdruck an

medizinischen Lösungen gegen Covid-19 geforscht wird, stellt sich natürlich

die Frage, ob wirksame Produkte auch rund um den Globus verfügbar sein

werden.

BB Adamant Sustainable Healthcare: Erstmals über USD 100 Mio.

Der im Juli 2018 aufgelegte BB Adamant Sustainable Healthcare Fonds ist der

erste Themenfonds mit Fokus auf Nachhaltigkeit. Der Investitionsprozess

lehnt sich stark an die seit 2007 erfolgreich geführte

Adamant-Healthcare-Index-Methodologie von Bellevue Asset Management an. Das

Fondsportfolio weist in der Summe eine PEG-Ratio von 1.2 auf, was nicht

allzu teuer ist - gerade wenn ein Vergleich zum breiten Markt gezogen wird.

Das erwartete aggregierte Umsatzwachstum der 40 Beteiligungen von rund 13%

sowie eine EBITDA-Marge von rund 26% erachten wir als attraktiv. Seit Beginn

dieses Jahres konnte der Fonds bis dato 16. Juni 2020 absolut um 9.8%

(USD/I-Anteile) zulegen und liegt damit 8.6 Prozentpunkte vor dem MSCI World

Healthcare Net Return Index sowie 14.9 Prozentpunkte vor dem MSCI World Net

Return Index. Das angelegte Kapital hat kürzlich erstmals die Marke von USD

100 Mio. überschritten und erreicht damit eine weitere Voraussetzung und

Vertrauensbasis für institutionelle Investoren.

Für weitere Informationen:

Bellevue Asset Management AG, Seestrasse 16 / Postfach, 8700 Küsnacht/Zürich

Tanja Chicherio, Tel. +41 44 267 67 09, tch@bellevue.ch

www.bellevue.ch

Bellevue Asset Management

Bellevue Asset Management sowie die in Oberursel bei Frankfurt ansässige

Schwestergesellschaft StarCapital sind Teil der Bellevue Group, einer

unabhängigen, schweizerischen Finanzgruppe, mit Sitz in Zürich und Listing

an der Schweizer Börse SIX. Bellevue wurde 1993 gegründet und zählt heute

mit verwalteten Vermögen von CHF 10.6 Mrd. zu den führenden

Investmentboutiquen in den Bereichen Healthcare-Aktienstrategien,

traditionelle und alternative Anlagestrategien.

Disclaimer: Dieses Dokument ist nicht für die Verteilung an oder die

Verwendung durch Personen oder Einheiten bestimmt, die die

Staatsangehörigkeit oder den Wohn- oder Geschäftssitz an einem Ort, Staat,

Land oder Gerichtskreis haben, in denen eine solche Verteilung,

Veröffentlichung, Bereitstellung oder Verwendung gegen Gesetze oder andere

Bestimmungen verstösst. Die im vorliegenden Dokument enthaltenen

Informationen und Daten stellen in keinem Fall ein Kauf- oder

Verkaufsangebot oder eine Aufforderung zur Zeichnung von Wertpapieren oder

Finanzinstrumenten dar. Die im vorliegenden Dokument enthaltenen

Informationen, Meinungen und Einschätzungen geben eine Beurteilung zum

Zeitpunkt der Ausgabe wieder und können jederzeit ohne entsprechende

Mitteilung geändert werden. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit des

Inhaltes wird keine Haftung übernommen. Diese Informationen berücksichtigen

weder die spezifischen noch künftigen Anlageziele noch die finanzielle oder

steuerrechtliche Lage oder die individuellen Bedürfnisse des einzelnen

Empfängers. Dieses Dokument kann nicht als Ersatz einer unabhängigen

Beurteilung dienen. Interessierten Investoren wird empfohlen, sich vor jeder

Anlageentscheidung professionell beraten zu lassen. Die Angaben in diesem

Dokument werden ohne jegliche Garantie oder Zusicherung zur Verfügung

gestellt, dienen ausschliesslich zu Informationszwecken und sind lediglich

zum persönlichen Gebrauch des Empfängers bestimmt. Mit jeder Anlage sind

Risiken, insbesondere diejenigen von Wert- und Ertragsschwankungen,

verbunden. Bei Fremdwährungen besteht zusätzlich das Risiko, dass die

Fremdwährung gegenüber der Referenzwährung des Anlegers an Wert verliert. In

diesem Dokument werden nicht alle möglichen Risikofaktoren im Zusammenhang

mit einer Anlage in die erwähnten Wertpapiere oder Finanzinstrumente

wiedergegeben. Historische Wertentwicklungen und Finanzmarktszenarien sind

keine Garantie oder Indikator für laufende und zukünftige Ergebnisse. Die

bei Zeichnung oder Rücknahme anfallenden Kommissionen und Gebühren sind

nicht in den Performancewerten enthalten. Kommissionen und Kosten wirken

sich nachteilig auf die Performance aus. Finanztransaktionen sollten nur

nach gründlichem Studium des jeweils gültigen Prospektes erfolgen und sind

nur auf Basis des jeweils zuletzt veröffentlichten Prospektes und

vorliegenden Jahres- bzw. Halbjahresberichtes gültig. Die Bellevue Funds

(Lux) SICAV ist in der Schweiz zum öffentlichen Anbieten und Vertreiben

zugelassen. Vertreter und Zahlstelle in der Schweiz: Bank am Bellevue,

Seestrasse 16, CH-8700 Küsnacht. Die Bellevue Funds (Lux) SICAV ist in

Österreich zum öffentlichen Vertrieb berechtigt. Zahl- und

Informationsstelle: Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben

21, A-1010 Wien. Die Bellevue Funds (Lux) SICAV ist in Deutschland zum

öffentlichen Vertrieb berechtigt. Zahl- und Informationsstelle: Bank Julius

Bär Europe AG, An der Welle 1, Postfach, D-60062 Frankfurt a. M. Die

Bellevue Funds (Lux) SICAV ist im Register der CNMV für ausländische, in

Spanien vertriebene Kollektivanlagen unter der Registrierungsnummer 938

eingetragen. Prospekt, vereinfachter Prospekt, Statuten sowie Jahres- und

Halbjahresberichte der Bellevue Fonds luxemburgischen Rechts können

kostenlos beim oben genannten Vertreter sowie bei den genannten Zahl- und

Informationsstellen oder bei Bellevue Asset Management AG, Seestrasse 16,

CH-8700 Küsnacht angefordert werden. Prospekt, die Wesentlichen

Informationen für die Anlegerinnen und Anleger, Fondsvertrag sowie Jahres-

und Halbjahresberichte des BB Adamant Global Medtech und Services Fonds

«übrige Fonds für traditionelle Anlagen schweizerischen Rechts» können

kostenlos wie folgt angefordert werden: Schweiz: Swisscanto Fondsleitung AG,

Bahnhofstrasse 9, CH-8001 Zürich oder bei Bellevue Asset Management AG,

Seestrasse 16, CH-8700 Küsnacht. Von den StarCapital Fonds ist der

ausführliche Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID),

das Verwaltungsreglement sowie die Halbjahres- und Jahresberichte in

deutscher Sprache kostenlos bei StarCapital AG, Ihrem Berater oder

Vermittler, den Zahlstellen, der zuständigen Depotbank oder bei der

Verwaltungsgesellschaft IPConcept (Luxemburg) S.A., 4, rue Thomas Edison,

L-1455 Strassen, Luxembourg, erhältlich.

Ende der Medienmitteilung

1078525 25.06.2020