DGAP-News: Cherry AG / Schlagwort(e): Börsengang
Cherry plant Börsengang

07.06.2021 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


WEDER ZUR DIREKTEN NOCH INDIREKTEN VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN DIE BZW. INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN ODER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE VERBREITUNG DIESER MITTEILUNG RECHTSWIDRIG IST. ES GELTEN WEITERE EINSCHRÄNKUNGEN. BITTE BEACHTEN SIE DEN WICHTIGEN HINWEIS AM ENDE DIESER PRESSEMITTEILUNG.

Cherry plant Börsengang

  • Cherry ist ein globaler Innovations- und Qualitätsführer in der Herstellung von mechanischen Premium-Gaming-Switches, Gaming-Peripheriegeräten, Office- und Industrie-Peripheriegeräten sowie in der Produktion von hochwertigen Peripheriegeräten für Healthcare- und Security-Anwendungen
  • Cherry ist der weltweit führende Hersteller von mechanischen Premium-Tastatur-Schaltern und die etablierte Nummer eins auf dem Weltmarkt in diesem Segment
  • Beschleunigtes Umsatzwachstum: 130,2 Mio. Euro in 2020 und 37,7 Mio. Euro in Q1 2021, ein Wachstum von 36% gegenüber Q1 2020
  • Track Record steigender und starker Profitabilität mit einer Bereinigten EBITDA Marge von 29 % in Q1 2021
  • Cherry sieht sich gut positioniert, um von mehreren zugrundeliegenden Megatrends zu profitieren, wozu boomende globale eSports- und Gaming-Märkte, die Trends zum Arbeiten und Lernen von zu Hause aus (Home Office/Fernunterricht), die zunehmende Bedeutung von IT-Sicherheit sowie die Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens gehören, und prognostiziert für 2021 ein organisches Umsatzwachstum von 30 % - 40 %
  • Geplanter Börsengang besteht aus einer Neuemission von Aktien durch das Unternehmen mit einem erwarteten Volumen von ca. 140 Mio. Euro, das primär zur Beschleunigung des Wachstums dient, sowie einer Umplatzierung von bestehenden Aktien
  • Die Notierung der Aktien im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse wird voraussichtlich noch vor der Sommerpause abgeschlossen sein

München, 07. Juni 2021. Die Cherry AG (das "Unternehmen" und zusammen mit seinen konsolidierten Tochtergesellschaften "Cherry"), ein weltweiter Innovations- und Qualitätsführer in der Herstellung von mechanischen Premium-Gaming-Switches und Peripheriegeräten für Gaming, Office und Industrie sowie Healthcare- und Security-Anwendungen, plant einen Börsengang ("IPO") und die Notierung seiner Aktien im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse.

Das Angebot setzt sich zusammen aus neuen Aktien aus einer Kapitalerhöhung mit einem erwarteten Volumen von ca. 140 Mio. Euro sowie der Umplatzierung bestehender Aktien. Der angestrebte Streubesitz (Freefloat) soll einen liquiden Handel mit den Aktien des Unternehmens ermöglichen. Mit dem Erlös aus dem Börsengang beabsichtigt das Unternehmen, (i) das organische Wachstum voranzutreiben und insbesondere seine Positionierung als globaler Innovationsführer voranzutreiben und auszubauen, neue, innovative, marktführende Produkte in allen Geschäftsbereichen zu entwickeln, seine Präsenz als führende Premiummarke auszubauen und seine globale Marktdurchdringung im Einklang mit seiner Strategie zu vertiefen, (ii) das anorganische Wachstum durch selektive Akquisitionen voranzutreiben und (iii) bestimmte ausstehende Verbindlichkeiten im Zusammenhang mit einer Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten im Rahmen des Börsengangs zu tilgen.

Rolf Unterberger, CEO von Cherry: "Cherry ist der weltweit führende Hersteller von Switches im Markt für mechanische Premium-Gaming-Tastaturen. Wir befinden uns in einer spannenden Wachstumsphase und freuen uns auf das nächste Kapitel in der Entwicklung unseres Unternehmens. Wir glauben, dass Cherry synonym für höchste Qualität steht, insbesondere bei unseren treuen Gaming- und Professional-Endkunden, und wir sind zuversichtlich, diese Position in den kommenden Jahren dank unseres konstanten Engagements für Innovation, Qualität und Kundenorientierung zu halten."

Bernd Wagner, CFO von Cherry, ergänzt: "Wir sind zuversichtlich, im Jahr 2021 ein organisches Umsatzwachstum von 30-40% zu erreichen und streben mittelfristig ein starkes zweistelliges organisches Wachstum an, während wir unseren Rollout spannender Premiumprodukte fortsetzen. Wir haben es geschafft, unsere EBITDA- und EBIT-Margen kontinuierlich auszubauen und stellen profitables Wachstum in den Mittelpunkt unserer Geschäftsstrategie."

Etablierte globale Marktstellung und Markenpositionierung

Seit der Gründung im Jahr 1953 in Illinois, USA, ist Cherry für die Herstellung innovativer und hochwertiger Produkte bekannt. Im Jahr 1967 verlegte Cherry den Standort nach Deutschland und hat seitdem die eigene Marke und Marktstellung weltweit weiter ausgebaut. Heute ist Cherry der erfahrenste Hersteller von Tastaturschaltern und Computertastaturen mit Hauptsitz in Auerbach, Deutschland, und exportiert seine hochwertigen "Made in Germany"-Switches weltweit.

Cherry ist der weltweit führende Hersteller von mechanischen Tastatur-Switches im mittleren, hohen und Premium-Preissegment für mechanische Tastaturen mit einem Marktanteil von ca. 42 % im Jahr 2020 in Bezug auf die insgesamt verkauften Schaltereinheiten (nach Einschätzung von Cherry, basierend auf volumenbasierten Daten von TechNavio für den globalen Markt für mechanische Gaming-Tastaturen).

Cherry hat eine besonders starke Markenpräsenz in Asien. In einer kürzlich durchgeführten Verbraucherumfrage in China (März 2021) waren die befragten Verbraucher beispielsweise dazu bereit, für eine mechanische Tastatur mit Cherry-Switches einen höheren Aufpreis zu zahlen als für jede andere in der Umfrage berücksichtigte mechanische Switch-Marke eines Wettbewerbers. In Südkorea lag Cherry bei der Aufpreis-Bereitschaft in der gleichen Umfrage auf Rang 2.

Cherry war auch die bevorzugte Marke für Gaming-Tastaturschalter unter den "Switch-kundigen" Befragten der Newzoo Switch Preference Survey (April 2020), wobei 36 % aller Befragten der in ausgewählten regionalen Märkten durchgeführten Umfrage Cherry-Switches bevorzugten.

Cherry hat in der Geschäftseinheit Office & Industry Peripherals einen führenden Marktanteil im deutschen B2B-Markt mit einem geschätzten Marktanteil von 24% laut GfK Market Intelligence POS Tracking im Jahr 2020 (bezogen auf das Volumen).

Mit der Geschäftseinheit Healthcare & Security Peripherals ist Cherry einer von nur zwei qualifizierten Peripheriegeräteanbietern für den Aufbau einer sicheren Telematikinfrastruktur in Deutschland und damit hervorragend positioniert, um von der fortschreitenden Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens zu profitieren.

Cherry als Qualitäts- und Innovationsführer

Cherry ist in zwei Geschäftsbereichen tätig, Gaming und Professional. Im Geschäftsbereich Gaming ist das Unternehmen mit den Geschäftseinheiten Gaming Switches und Gaming Peripherals aktiv, im Geschäftsbereich Professional mit den Geschäftseinheiten Office & Industry Peripherals und Healthcare & Security Peripherals. Cherry ist der Überzeugung, dass das Unternehmen sich durch innovative und qualitativ hochwertige Produktangebote in seinen vier Geschäftseinheiten auszeichnet.

Die größte Geschäftseinheit (40% des Umsatzes im Jahr 2020), Gaming Switches, verkauft markengeschützte mechanische Switches an Drittkunden, darunter Corsair, Logitech, Alienware von Dell und Omen von HP. Die Switch-Kunden von Cherry vermarkten ihre Tastaturen im Co-Branding mit Cherry und fördern so die weltweite Bekanntheit der Marke Cherry. Cherry hat 1983 den ersten mechanischen Switch für Tastaturen erfunden und ist nach eigener Einschätzung, basierend auf der Anzahl der verkauften Einheiten im Jahr 2020, auch heute noch die Nummer eins unter den Herstellern mechanischer Tastatur-Switches weltweit. Mechanische Tastatur-Switches sind physische Schalter unter jeder Taste einer mechanischen Tastatur, die ein Signal registrieren und weiterleiten, sobald eine Taste gedrückt wird. Ausgewählte Cherry-Switches verfügen über einen patentierten goldenen Crosspoint-Kontakt für erhöhte Zuverlässigkeit, und garantieren Reaktionszeiten von weniger als einer Millisekunde und eine Haltbarkeit von bis zu 100 Millionen Anschlägen. Das macht Tastaturen mit Cherry-Switches besonders für Gaming- und E-Sport-Enthusiasten attraktiv. Mit der jüngsten Cherry-Innovation mechanischer Ultra-Low-Profile-Switches, die ihren Weg in modernste High-End-Laptop-Tastaturen (z.B. "Alienware" von Dell) finden, will Cherry darüber hinaus den potenziellen Markt für die eigenen Switches verbreitern, indem das Unternehmen die Märkte für Gaming-Laptops und Premium-Office-Laptops erschließt, die bislang von alternativen Technologien wie Rubberdome- oder Membran-Switches dominiert werden.

Die Geschäftseinheit Gaming Peripherals, die im Jahr 2020 16 % des Umsatzes ausmachte, bietet verschiedene PC-Gaming-Peripheriegeräte (hauptsächlich Tastaturen, aber auch Mäuse und Headsets) an, die speziell auf die Bedürfnisse von Gamern und E-Sport-Profis zugeschnitten sind. Die von Cherry selbst hergestellten Gaming-Peripheriegeräte werden primär in schnell wachsenden Gaming-Peripheriemärkte in Asien verkauft, wobei der Fokus bisher auf China und Südkorea lag. Der große chinesische Markt für Gaming-Peripheriegeräte wird laut TechNavio von 2020 bis 2025 mit einem geschätzten CAGR von 14 % wachsen und insgesamt 2.526 Mio. Euro erreichen. Nach Angaben desselben Marktforschungs-Unternehmens wird auch der Markt für mechanische Gaming-Tastaturen (Cherrys Schlüsselprodukt in diesem Geschäftsbereich) in China mit einem CAGR von 16 % von 2020 bis 2025 wachsen und bis 2025 521 Mio. Euro erreichen (Umrechnung der USD-Zahlen von TechNavio in Euro durch das Unternehmen).

Der Geschäftsbereich Office & Industry Peripherals erwirtschaftete im Jahr 2020 31 % des Umsatzes und richtet sich an Berufstätige, die im Büro oder von zu Hause aus arbeiten. Er umfasst die Herstellung von Tastaturen, Mäusen und Tastatur-/Maus-Kombinationen, die jeweils mit zahlreichen Features für Büro-Endanwender ausgestattet sind. Diese Peripheriegeräte werden online und über Distributoren an B2B-Endkunden verkauft, darunter mehrere große Blue-Chip-Unternehmen. Dieser Geschäftsbereich adressiert derzeit vor allem Kunden im Cherry-Heimatmarkt Deutschland und ist gleichzeitig neben etablierten Marktpositionen in Frankreich und Großbritannien auch in den USA präsent. Über den Direktvertrieb spricht Cherry zunehmend neue Kundensegmente an, wie z.B. das "Creator"-Segment. Dazu gehören Viel-Tipper wie z.B. Journalisten oder Programmierer, die zunehmend zuverlässige und fingerfreundliche Tastaturen zum Arbeiten benötigen. Auch der in jüngster Zeit zunehmende Trend zum Arbeiten und Lernen von zu Hause aus treibt Cherrys Geschäft mit Büro- und Industrie-Peripherie-Geräten an.

Vom Rückenwind bei Digitalisierung und IT-Sicherheit profitieren

Die Geschäftseinheit Healthcare & Security Peripherals (13 % des Umsatzes im Jahr 2020) ist darauf vorbereitet, von einem starken zukünftigen Wachstum zu profitieren. Cherry fokussiert sich auf die Entwicklung innovativer manipulationsgeschützter und funktionsreicher Peripheriegeräte wie z.B. Tastaturen zur verschlüsselten Eingabe-Übertragung, Tastaturen mit integrierten Smartcard-Lesern und Ein- und Ausgabe-Terminals für Arbeitsplätze im Gesundheitswesen. Als einer von nur zwei Peripherie-Geräte-Anbietern mit zertifizierten Produkten für den Aufbau einer sicheren Telematikinfrastruktur in Deutschland profitiert Cherry von seiner Marktposition und der Möglichkeit, mit seinem Produktangebot in verschiedene andere geografische Märkte zu expandieren, sobald diese ihre Gesundheitstelematik-Systeme und -Anforderungen konkretisieren. Die Akquisition der Active Key in 2021, eines hochprofitablen deutschen Herstellers von hygienischen und abwaschbaren Tastaturen und Mäusen, unterstreicht das Bestreben von Cherry, die eigene Innovationspipeline durch das Nutzen geeigneter Akquisitionsmöglichkeiten weiter auszubauen.

Beeindruckendes Finanzprofil mit hohen Margen und attraktiver Cash Conversion

Cherry hat einen erfolgreichen Track Record eines beschleunigten Umsatzwachstums mit hohen Margen und einer attraktiven Cash Conversion, basierend auf Finanzinformationen der früheren Muttergesellschaft der Cherry-Gruppe, Cherry Holding GmbH, die bis zum April 2021 das operative Geschäft von Cherry hielt:[*]

Im Geschäftsjahr 2020 lag der Umsatz bei 130,2 Mio. Euro und das Bereinigte EBITDA bei 37,1 Mio. Euro. Die Bruttomarge, die Bereinigte EBIT Marge und die Bereinigte EBITDA Marge wurden seit dem Geschäftsjahr 2018 kontinuierlich ausgebaut und die Cash Conversion Rate lag in den Geschäftsjahren 2018 bis 2020 zwischen attraktiven 93 % und 113 %.

Zwischen dem Geschäftsjahr 2018 und dem Geschäftsjahr 2020 wuchs der Umsatz mit einer CAGR von 14,1 %. Im Dreimonatszeitraum zum 31. März 2021 lag der Umsatz bei 37,7 Mio. Euro, was einer Steigerung von 35,6 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht.

In den Geschäftsjahren 2018 bis 2020 wurde die Bereinigte EBITDA Marge kontinuierlich von 20,9 % im Geschäftsjahr 2018 auf 25,9 % im Geschäftsjahr 2019 und 28,5 % im Geschäftsjahr 2020 verbessert, was einer Verbesserung von 760 Basispunkten im Dreijahreszeitraum entspricht. Die Fähigkeit, die Preise für Switches durch die starke Premium-Positionierung regelmäßig zu erhöhen, ist einer der Gründe, warum die Bruttomarge in den drei Geschäftsjahren 2018 bis 2020 kontinuierlich verbessert werden konnte, von 35,3 % im Geschäftsjahr 2018 über 37,8 % im Geschäftsjahr 2019 auf 39,0 % im Geschäftsjahr 2020. Die Bereinigte EBIT Marge stieg von 13,7 % im Geschäftsjahr 2018 über 17,7 % im Geschäftsjahr 2019 auf 20,6 % im Geschäftsjahr 2020.

Das Geschäft hat erhebliche Cashflows generiert, wobei der Free Cash Flow von 10,4 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2018 auf 16,4 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2020 gestiegen ist. Die Cash Conversion Rate bewegte sich in den letzten drei Geschäftsjahren zwischen 93% und 113%: 112,1% im Geschäftsjahr 2018, 101,7% im Geschäftsjahr 2019 und 93,7% im Geschäftsjahr 2020.

Strategie und Ausblick

Cherry beabsichtigt, auch weiterhin von führenden Marktpositionen und attraktiven Zielmärkten zu profitieren und das weitere Wachstum durch kontinuierliche Innovationen voranzutreiben. Cherry strebt danach, zusätzlichen Wert für seine Kunden zu schaffen und will seine globale Reichweite erweitern, indem es weitere regionale Märkte erschließt, und dadurch weitere Endverbraucher seiner Produkte erreicht. Cherry strebt an, die Bekanntheit der eigenen Marke weiter zu steigern durch eine Kombination aus Maßnahmen zum organischen Wachstum sowie gezieltes anorganisches Wachstum.

Das organische Wachstum von Cherry wird durch den Fokus auf innovative Produkte und Technologien vorangetrieben, unterstützt durch die fortgeführte Qualitätsführerschaft in Verbindung mit geographischer Expansion.

Darüber hinaus plant Cherry, anorganisches Wachstum durch eine fokussierte und disziplinierte Akquisitionsstrategie zu erreichen, die das bestehende Produktportfolio sinnvoll ergänzt und die globale Präsenz von Cherry weiter stärkt.

Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet das Management, dass der organische Umsatz von Cherry in einer Größenordnung von 30 % bis 40 % über dem Umsatz für das Geschäftsjahr 2020 liegen wird. Mittelfristig strebt das Management ein starkes zweistelliges organisches Umsatzwachstum pro Jahr und eine weitere Margenverbesserung an.

Jüngste Geschichte des Unternehmens

Das Unternehmen wurde im April 2019 gegründet und später als Akquisitionsvehikel verwendet. Es wurde mit Wirkung zum 30. September 2020 Mutterunternehmen von Cherry, als es (zu diesem Zeitpunkt Cherry AcquiCo GmbH) das frühere Mutterunternehmen der Cherry-Gruppe, die Cherry Holding GmbH, erwarb, die im April 2021 auf das Unternehmen verschmolzen wurde.

Weitere Details zum geplanten Börsengang werden mit der Veröffentlichung eines Wertpapierprospekts bekannt gegeben.

Hauck & Aufhäuser wird als Sole Global Coordinator und Joint Bookrunner zusammen mit ABN AMRO (in Kooperation mit ODDO BHF SCA) und M.M.Warburg als Joint Bookrunner den Börsengang begleiten.


[*] Siehe auch den untenstehenden Hinweis zu "FINANZINFORMATIONEN UND ANDERE INFORMATIONEN".


Medienkontakt Cherry AG

cometis AG
Justus Fischer
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden

Telefon: +49 611 205855 - 26
E-Mail: fischer@cometis.de

DISCLAIMER

Diese Bekanntmachung ist weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Australien, Kanada, Japan oder anderen Jurisdiktionen, in denen ein Angebot gesetzlich unzulässig ist.

Diese Bekanntmachung ist kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich ihrer Territorien und Besitzungen, aller Bundesstaaten der Vereinigten Staaten und des District of Columbia, die "Vereinigten Staaten"). Die hierin erwähnten Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") oder den Wertpapiergesetzen eines Bundesstaates oder einer andern Jurisdiktion der Vereinigten Staaten registriert und dürfen ohne eine solche Registrierung weder direkt noch indirekt in den Vereinigten Staaten angeboten, verkauft oder übertragen werden, es sei denn, dies geschieht gemäß einer Ausnahme von den Registrierungserfordernissen des Securities Act oder im Rahmen einer Transaktion, die nicht den Registrierungserfordernissen des Securities Act unterliegt, und zwar jeweils in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen eines Bundesstaates oder einer anderen Jurisdiktion der Vereinigten Staaten. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika würde mittels eines Wertpapierprospekts durchgeführt, der bei der Cherry AG erhältlich wäre und der detaillierte Informationen über das Unternehmen und dessen Geschäftsführung sowie Finanzinformationen enthalten würde. Es findet kein öffentliches Angebot der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten statt.

Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmeregelungen nach geltendem Recht dürfen die in dieser Bekanntmachung genannten Wertpapiere in Australien, Kanada oder Japan, oder an oder für Rechnung von in Australien, Kanada oder Japan ansässigen oder wohnhaften Personen, weder verkauft noch zum Kauf angeboten werden.

Diese Bekanntmachung richtet sich nur an Personen im Vereinigten Königreich, wenn § 21 Absatz 1 des Financial Services and Markets Act 2000 keine Anwendung findet. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen stellen weder eine Angebotsunterlage noch ein Angebot von Wertpapieren an die Allgemeinheit im Vereinigten Königreich dar, auf die § 85 des Financial Services and Markets Act 2000 Anwendung findet, und ist weder eine Empfehlung an irgendeine Person für die Zeichnung oder den Kauf von Wertpapieren noch darf es als eine solche Empfehlung verstanden werden. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen werden nur übermittelt an (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten Königreichs befinden; (ii) Personen, die Berufserfahrung mit Investitionen im Sinne von Artikel 19 Absatz 5 der Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (in ihrer jetzigen Fassung) (die "Order") haben, oder (iii) Personen im Sinne von Artikel 43 der Order oder (iv) "high net worth companies", "unincorporated associations" und andere Körperschaften, die von Artikel 49 Absatz 2 lit. (a) bis (d) der Order erfasst sind (nachfolgend werden die vorgenannten Personen als "Relevante Personen" bezeichnet). Jede Investition oder Investitionstätigkeit, auf die sich diese Bekanntmachung und die darin enthaltenen Informationen beziehen, steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit ihnen durchgeführt, und jede Person, die keine Relevante Person ist, darf nicht auf der Grundlage dieser Mitteilung oder ihres Inhalts tätig werden oder auf diese vertrauen. Diese Bekanntmachung und die darin enthaltenen Informationen dürfen ohne vorherige Zustimmung der Cherry AG weder ganz noch teilweise veröffentlicht, vervielfältigt, verteilt oder in sonstiger Weise Dritten zur Verfügung gestellt werden.

WERBUNG

Diese Bekanntmachung ist eine Werbung im Sinne der Prospektverordnung EU 2017/1129 und der zugrundeliegenden Rechtsvorschriften. Es handelt sich nicht um einen Prospekt. Das öffentliche Angebot und die Zulassung der Aktien der Cherry AG zum regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse ist an die Veröffentlichung eines Prospekts gebunden. Der Prospekt wird voraussichtlich von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gemäß den Bestimmungen der Prospektverordnung gebilligt. Die Billigung des Prospekts durch die BaFin sollte jedoch nicht als Befürwortung der Aktien der Cherry AG verstanden werden. Anleger sollten Aktien ausschließlich auf der Grundlage des die Aktien betreffenden Prospekts erwerben und den Prospekt lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um die mit der Entscheidung zur Anlage in die Aktien verbundenen potenziellen Risiken und Chancen vollständig zu verstehen. Exemplare des Prospekts sind nach Billigung durch die BaFin kostenlos erhältlich bei der Cherry AG, Einsteinstraße 174, 81677 München, Deutschland, oder auf der Website der Cherry AG (https://www.cherry.de/).

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Bekanntmachung enthält Aussagen, die sich auf unseren künftigen Geschäftsverlauf und künftige finanzielle Leistungen sowie auf künftige Cherry AG betreffende Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Diese Aussagen sind erkennbar an Formulierungen wie "erwarten", "wollen", "antizipieren", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "anstreben", "einschätzen", "werden" und "vorhersagen" oder an ähnlichen Begriffen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten alle Angelegenheiten, die keine historischen Fakten sind. Solche Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Erwartungen und bestimmten Annahmen des Managements der Cherry AG und unterliegen einer Vielzahl von Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, von denen zahlreiche außerhalb des Einflussbereichs der Cherry AG liegen. Sollten sich eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten realisieren oder sollte es sich erweisen, dass die zugrunde liegenden Erwartungen, einschließlich künftiger Ereignisse, nicht oder später eintreten beziehungsweise Annahmen nicht korrekt waren, können die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge von Cherry (sowohl negativ als auch positiv) wesentlich von denjenigen Ergebnissen abweichen, die ausdrücklich oder implizit in der zukunftsgerichteten Aussage genannt worden sind. Die Cherry AG übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

FINANZINFORMATIONEN UND ANDERE INFORMATIONEN

Die in dieser Bekanntmachung enthaltenen Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wurden keiner unabhängigen Prüfung oder Überprüfung unterzogen. Bestimmte Finanzinformationen für die Geschäftsjahre 2018, 2019 und 2020 wurden aus geprüften Konzernabschlüssen entnommen oder abgeleitet. Die Finanzinformationen zum und für den Dreimonatszeitraum bis zum 31. März 2021 sind ungeprüft. Informationen, die aus ungeprüften Finanzinformationen entnommen oder abgeleitet wurden, sollten in Verbindung mit den entsprechenden geprüften Konzernabschlüssen, einschließlich der dazugehörigen Anhänge, gelesen werden.

Die in dieser Bekanntmachung gezeigten Finanzinformationen für die Geschäftsjahre 2020, 2019 und 2018 sowie für die Dreimonatszeiträume zum 31. März 2020 und 2021 sind nicht den Konzernabschlüssen des Unternehmens für diese Zeiträume oder der Buchhaltung bzw. dem internen Berichtswesen des Unternehmens entnommen oder auf Grundlage von Zahlen aus diesen Quellen berechnet, sondern den Konzernabschlüssen der Cherry Holding GmbH oder der Buchhaltung bzw. dem internen Berichtswesen des Unternehmens oder auf Grundlage von Zahlen aus diesen Quellen berechnet. Die Cherry Holding GmbH war die ehemalige Muttergesellschaft der Cherry-Gruppe, die im April 2021 auf das Unternehmen verschmolzen wurde. Diese Finanzinformationen stellen daher keine historischen Finanzinformationen des Unternehmens dar und können von diesen erheblich abweichen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie sich nicht in unangemessener Weise auf solche in dieser Bekanntmachung enthaltenen historischen Finanzinformationen verlassen sollten.

Diese Bekanntmachung enthält zudem bestimmte "Nicht-IFRS-Finanzkennzahlen", einschließlich Bereinigtes EBIT, Bereinigtes EBITDA, Bereinigte EBIT Marge, Bereinigte EBITDA Marge, Free Cash Flow und Cash Conversion Rate. Diese Nicht-IFRS-Finanzkennzahlen sind nicht in den IFRS oder anderen international anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen definiert und sind möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar und sollten auch nicht als Alternative zu anderen Finanzkennzahlen, die gemäß IFRS ermittelt werden, verstanden werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie sich nicht auf die hierin enthaltenen Nicht-IFRS-Finanzkennzahlen verlassen sollten.

Bereinigtes EBIT wird berechnet als EBIT (Betriebliches Ergebnis/Ergebnis vor Zinsen und Steuern und Ertragssteuern) bereinigt durch die folgenden entweder einmaligen oder nicht-operativen Posten: (i) Personalaufwand (inkl. anteilsbasierter Personalaufwand) / (-ertrag); (ii) Aufwendungen im Zusammenhang mit Kapitalmarkttransaktionen; (iii) Aufwendungen im Zusammenhang mit M&A-Transaktionen; (iv) Aufwendungen im Zusammenhang mit Naturkatastrophen und Pandemien, und (v) sonstige einmalige Kosten (die Posten (i) bis (v), die "Bereinigungssposten").

Bereinigte EBIT Marge and Bereinigte EBITDA Marge werden berechnet als Bereinigtes EBIT bzw. Bereinigtes EBITDA geteilt durch Umsatzerlöse.

Bereinigtes EBITDA wird berechnet als EBIT plus Abschreibungen, bereinigt um die Bereinigungsposten.

Free Cash Flow wird berechnet als Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit abzüglich Cashflow aus der Investitionstätigkeit.

Cash Conversion Rate wird berechnet als Free Cash Flow geteilt durch Konzernüberschuss / -fehlbetrag, ausgedrückt in Prozent.

Bestimmte Zahlen, einschließlich Finanz- und Marktdaten, wurden gerundet, und die entsprechenden Summen können sich aufgrund von Rundungen nicht auf 100 % aufaddieren.



07.06.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Cherry AG
Einsteinstr. 174
81677 München
Deutschland
E-Mail: bernd.wagner@cherry.de
EQS News ID: 1204634

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1204634  07.06.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1204634&application_name=news&site_id=boersennews