Classic Minerals Limited: Metallurgische Studien auf Kat Gap zeigen hervorragende Ausbringungsraten

DGAP-News: Classic Minerals Limited / Schlagwort(e): Research

Update/Studienergebnisse

Classic Minerals Limited: Metallurgische Studien auf Kat Gap zeigen

hervorragende Ausbringungsraten

14.07.2020 / 13:53

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Das auf Western Australia fokussierte Goldexplorations- und

Entwicklungsunternehmen Classic Minerals Limited (ASX. CLZ) ("Classic" oder

"das Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen sein vorläufiges

metallurgisches Testprogramm an Bohrproben abgeschlossen hat, die aus

Bohrungen in Kat Gap entnommen wurden. Die Testarbeiten wurden vom

metallurgischen Labor Nagrom in Kelmscott, WA, an oxidischen - und frischen

Erzproben aus dem Kat Gap-Programm durchgeführt. Die durchgeführten Tests

umfassten sowohl konventionelle Gravitations- als auch Laugungstests an den

bereitgestellten Proben. Die Ergebnisse waren für Classic Minerals besonders

ermutigend, da das untersuchte Material darauf hinwies, dass der Großteil

des Goldes durch herkömmliche Gravitationstrennungstechniken ausgebracht

werden kann und die nahe der der Oberfläche liegende Vererzung das Potenzial

besitzt, eine kostengünstige Möglichkeit zur Erzaufbereitung zu bieten.

Die wichtigsten Punkte:

- Testarbeiten zur konventionellen Gravitationsaufbereitung haben zu

außergewöhnlichen Ausbringungsraten von ca. 75 % geführt, wobei die

Ausbringungsrate aus dem Konzentrat mittels Laugung über 95 % lag, was

darauf hinweist, dass mit einfachen Aufbereitungstechniken akzeptable

wirtschaftliche Ausbringungsraten möglich sind.

- Konventionelle Laugungs-Testarbeiten haben insgesamt zu Ausbringungsraten

zwischen 95 % und 96 % geführt.

- Die Goldvererzung in Kat Gap befindet sich an der Oberfläche und

ermöglicht aufgrund minimalen Abraumabbaus und niedrigerer

Abraumverhältnisse geringere Abbaukosten. In Kombination mit den Ergebnissen

der metallurgischen Testarbeit lässt dies darauf schließen, dass mit einer

relativ einfachen, kostengünstigen Aufbereitungsanlage eine kostengünstige

Goldausbringung möglich ist.

Abbildungen, Tabellen und Anhänge in dieser Meldung können Sie in der

originalen englischen Pressemitteilung ansehen.

1. EINLEITUNG

Das herkömmliche Schwerkrafttrennungsverfahren hat eine Goldausbringung von

bis zu 75 % aus den Oxidproben geliefert, wobei das herkömmliche

Zyanid-Laugungsverfahren eine Ausbringung von 95 % bis 96 % sowohl aus

frischen als auch aus oxidischen Erzproben lieferte. Diese Ergebnisse sind

äußerst positiv und die nächste Testphase konzentriert sich auf die

Variabilität in der gesamten Vererzung und wird die Prozessoptionen zur

konstanten Lieferung der angegebenen Ausbringungsraten konkretisieren.

Die vorläufigen Ergebnisse zeigen, dass Classic das Potenzial besitzt für

eine frühzeitige Umsatzgenerierung durch Auftragsaufbereitung oder

Aufbereitung des Materials aus Kat Gap durch das Unternehmen selbst. Die

Auftragsaufbereitung sorgt für einen schnellen Cashflow, während die

Aufbereitung vor Ort eine höhere Rentabilität bietet, da Classic alle

Bergbau- und Aufbereitungskosten kontrollieren kann.

Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Jüngste

Bohrungen und Goldwaschen in Kat Gap

Dean Goodwin, CEO von Classic, sagte:

Wir haben das Glück, nach eingehenden Untersuchungen festgestellt zu haben,

dass die metallurgischen Ergebnisse bestätigen, dass das Erz bei

Aufbereitung mittels herkömmlicher Gravitations- und Laugungsverfahren eine

hervorragende Goldausbringung bietet.

Die jüngsten Ergebnisse (Pressemitteilung vom 9. Juli 2020) geben große

Hoffnung, dass die Möglichkeit für Goldlagerstätten besteht, die die bereits

in Kat Gap nachgewiesenen Goldressourcen zu erhöhen und weiter zu

verbessern.

Wir werden daran arbeiten, die Ressource mittels zusätzlicher

Infill-Bohrungen zu vergrößern und dann die Ressource mittels

Erweiterungsbohrungen im Streichen sowie im Granit zu erweitern.

4. Über das Goldprojekt Forrestania (FGP)

Die FGP-Liegenschaften (ausgenommen Kat Gap) sind unter dem Namen von Reed

Exploration Pty Ltd registriert, einer hundertprozentigen

Tochtergesellschaft der an der ASX notierten Hannans Ltd (ASX: HNR). Classic

hat 80 % der Goldschürfrechte auf den FGP-Liegenschaften von einer dritten

Partei erworben, während Hannans seine 20 %-Beteiligung an den

Goldschürfrechten beibehält. Zur Vermeidung von Missverständnissen besitzt

Classic Ltd eine 100 %-Beteiligung an den Schürfrechten für Gold auf den

Liegenschaften Kat Gap sowie Schürfrechte für Metalle außer Gold,

einschließlich, aber nicht beschränkt auf Nickel, Lithium und andere

Metalle.

Classic verfügt über eine gesamte Mineralressource von 8,24 Mio. Tonnen mit

1,52 g/t für 403.906 Unzen Gold, die gemäß dem JORC-Code (2012)

klassifiziert und berichtet wurde. Eine kürzlich durchgeführte

Scoping-Studie (siehe Pressemitteilung vom 2. Mai 2017) legt sowohl die

technische und als auch finanzielle Durchführbarkeit des Projekts nahe. Die

aktuellen Mineralressourcen für Lady Ada, Lady Magdalene und Kat Gap nach

dem Abbau sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

Weitere technische Details zur Mineralressourcenschätzung finden Sie in der

JORC-Tabelle 1, die den Pressemitteilungen vom 18. Dezember 2019, 21. Januar

2020 und 20. April 2020 beigefügt ist.

Anmerkungen zur Tabelle:

1. Die Mineralressource ist gemäß JORC, Ausgabe 2012, klassifiziert.

2. Der Stichtag für die Mineralressourcenschätzung ist der 20. April 2020.

3. Die mineralische Ressource ist in FGP-Liegenschaften beherbergt.

4. Die Schätzungen werden gerundet, um das derzeitige Vertrauen in diese

Ressourcen widerzuspiegeln.

5. Die Mineralressource wird mit einem Cut-Off-Gehalt von 0,5 g/t Au

angegeben.

6. Die Erschöpfung der Ressource durch den historischen Tagebau wurde in

Betracht gezogen.

Im Namen des Board of Directors

Dean Goodwin, CEO

Classic Minerals Limited

71 Furniss Road, Landsdale WA 6065

PO Box 1318, Wangara DC WA 6947

Tel. +61-8-6305 0221

www.classicminerals.com.au

contact@classicminerals.com.au

Im deutschsprachigen Raum:

AXINO Media GmbH

Fleischmannstraße 15

73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11

Fax +49-711-82 09 72 15

office@axino.de

www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung.

Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine

Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

14.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Classic Minerals Limited

71 Furniss Road

WA 6065 Landsdale

Australien

Telefon: (08) 6305 0221

Internet: www.classicminerals.com.au

ISIN: AU000000CLZ3

WKN: A0NA2L

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Frankfurt

EQS News ID: 1093649

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1093649 14.07.2020