DGAP-News: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
DEFAMA steigert im ersten Quartal trotz einmaliger Kosten alle Ergebniskennzahlen

24.05.2022 / 10:17
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 • Umsatz: 4,64 Mio. €; Ergebnis: 0,76 Mio. €; FFO: 1,95 Mio. €
 • Prognose für das Gesamtjahr bestätigt
 • Annualisierter FFO soll bis Ende 2022 auf mindestens 10 Mio. € steigen


Im ersten Quartal 2022 erzielte die Deutsche Fachmarkt AG (DEFAMA) bei einem Umsatz von 4,64 (Vj. 4,06) Mio. € ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 2,91 (2,56) Mio. €. Dabei wurde ein Ergebnis vor Steuern von 1,04 (0,95) Mio. € erwirtschaftet. Das Nettoergebnis betrug 0,76 (0,70) Mio. €. Die Funds From Operations (FFO) erreichten 1,95 (1,69) Mio. €, entsprechend 0,44 (0,38 €) je Aktie. Sie erhöhten sich somit um 15% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

In den Zahlen enthalten waren im ersten Quartal 2022 die Erträge von 48 Bestandsobjekten, wobei in Hamm und Rendsburg wegen der Bauphase für Penny bzw. die Gemeinschaftspraxis niedrigere Mieten anfielen. Des Weiteren entstanden einmalige Kosten für die durchgeführte Kapitalerhöhung. Umgekehrt ergab sich ein positiver Sonderertrag im Zusammenhang mit einer Mietvertragsverlängerung. Bereinigt um diese Effekte wäre der FFO um etwa 19% gestiegen.

Im zweiten Quartal sind die Objekte Bergkamen und Nordsteimke erstmals enthalten. Ab Mai kommt Rondorf hinzu. Zudem erhöhen sich die Erträge durch die erfolgte Übergabe der Gemeinschaftspraxis in Rendsburg, für Penny in Hamm und für Futterhaus in Gardelegen. Hinzu kommt, dass im Zuge der angesprungenen Inflation in jüngster Zeit viele Mieterhöhungen durchgeführt werden konnten, da 89% der gesamten Mieterträge von DEFAMA durch Wertsicherungsklauseln geschützt sind.

Für das Gesamtjahr 2022 bestätigt der Vorstand die Planung eines FFO von 8,5 Mio. € und eines Nettogewinns von 3,5 Mio. € nach HGB. Der annualisierte FFO beträgt aktuell 9,1 Mio. €. Bis Ende 2022 soll diese Kennzahl durch weitere Zukäufe und Vermietungserfolge auf mindestens 10 Mio. € steigen. Insgesamt geht DEFAMA davon aus, das Wachstum der vergangenen Jahre fortsetzen zu können, egal wie sich der Gesamtmarkt weiterentwickelt.

Der komplette Quartalsbericht ist unter dem folgenden Link zu finden:

https://defama.de/home/investoren/finanzberichte/

 

Über die Deutsche Fachmarkt AG

Die in Berlin ansässige Deutsche Fachmarkt AG (DEFAMA) investiert gezielt in kleine Einzelhandelsobjekte in kleinen und mittleren Städten, überwiegend in Nord- und Ostdeutschland. Wichtigste Kaufkriterien sind je zwei oder mehr bonitätsstarke Filialisten als Ankermieter, möglichst nicht mehr als 10 Mieter und eine Jahresnettomiete von mindestens 100 T€. Angestrebt ist dabei stets eine zweistellige Nettomietrendite.

Das Portfolio der DEFAMA umfasst nach Abschluss aller laufenden Transaktionen insgesamt 56 Standorte mit rund 240.000 qm Nutzfläche, die zu 95% vermietet sind. Zu den größten Mietern zählen ALDI, EDEKA, Kaufland, LIDL, Netto, NORMA, Penny, REWE, Getränke Hoffmann, JYSK, Deichmann, KiK, Takko und toom. Die annualisierte Jahresnettomiete der DEFAMA erreicht mehr als 18,5 Mio. €.

Erklärtes Ziel von DEFAMA ist es, langfristig einer der größten Bestandshalter von kleinen Fachmarktzentren in Deutschland zu werden. Die DEFAMA-Aktie wird im Qualitätssegment m:access der Börse München sowie im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse und auf XETRA gehandelt.

Kontaktadresse

DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG
Nimrodstr. 23
13469 Berlin

Internet: www.defama.de

Ansprechpartner

Matthias Schrade

Tel.: +49 (0) 30 / 555 79 26 - 0
Fax: +49 (0) 30 / 555 79 26 - 2
Mail: schrade@defama.de



24.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG
Nimrodstr. 23
13469 Berlin
Deutschland
Telefon: 030 - 555 79 26 - 0
Fax: 030 - 555 79 26 - 2
E-Mail: info@defama.de
Internet: www.defama.de
ISIN: DE000A13SUL5
WKN: A13SUL
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München (m:access), Tradegate Exchange
EQS News ID: 1359825

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1359825  24.05.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1359825&application_name=news&site_id=boersennews