Delticom AG: Erste virtuelle Hauptversammlung erfolgreich verlaufen

DGAP-News: Delticom AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung

Delticom AG: Erste virtuelle Hauptversammlung erfolgreich verlaufen

08.07.2020 / 13:30

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Delticom AG: Erste virtuelle Hauptversammlung erfolgreich verlaufen

Hannover, 08. Juli 2020 - Die Delticom AG (WKN 514680, ISIN DE0005146807,

Börsenkürzel DEX), Europas führender Onlinehändler für Reifen und

Kompletträder, hat am gestrigen Dienstag ihre 14. ordentliche

Hauptversammlung abgehalten.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Hauptversammlung - zum Schutz der

beteiligten Personen - in diesem Jahr virtuell durchgeführt. Die

Hauptversammlung wurde für alle registrierten Aktionäre der Delticom AG auf

der Website der Gesellschaft übertragen. Aktionäre hatten die Möglichkeit,

im Vorfeld ihre Fragen zu stellen und konnten ihr Stimmrecht unter anderem

online ausüben oder übertragen.

Die Präsenz auf der Hauptversammlung der Delticom AG, die heute mit den

Marken ReifenDirekt, MotorradreifenDirekt und Autoreifenonline die führenden

Onlinereifenshops für private und gewerbliche Endkunden im europäischen Raum

betreibt, betrug 82 % des Grundkapitals. Allen Tagesordnungspunkten stimmten

die Aktionäre mit großer Mehrheit zu.

Das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 war, so Delticom-Vorstand Andreas Prüfer

in seiner Rede, "das schwierigste in unserer 20-jährigen

Unternehmensgeschichte". Vor dem Hintergrund einer angespannten Ertrags- und

Liquiditätslage hat Delticom Mitte 2019 einen Restrukturierungsprozess

eingeleitet, der im Dezember des letzten Jahres in eine

Sanierungsvereinbarung mit den Finanzierern mündete. Im Mittelpunkt des

Sanierungskonzepts steht die Refokussierung auf das Kerngeschäft - den

Onlinehandel mit Reifen und Kompletträdern in Europa, einhergehend mit der

Trennung von verlusttragenden Geschäftsbereichen.

In seinem Bericht über den Jahresabschluss 2019 verwies Finanzvorstand

Thomas Loock auf die besonderen Belastungen durch die Sondereffekte im Zuge

der Restrukturierung und Refokussierung in Höhe von 16,7 Mio. EUR. Das um

diesen Betrag bereinigte EBITDA beläuft sich, so Loock, auf plus 10 Mio. EUR:

"Diese Größe lässt uns hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. Unser

operatives Ergebnis im Kerngeschäft stimmt und Letzteres hat eine solide

Profitabilitätsbasis."

Zudem entfalten der Fokus auf Profitabilität und die ergriffenen Maßnahmen

zur Kostenoptimierung ihre Wirkung. Im ersten Quartal 2020 konnte mit einem

geringeren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr und mit Restrukturierungskosten

in Höhe von 2,2 Mio. EUR bereits ein um 0,3 Mio. EUR besseres EBITDA als noch im

Vergleichszeitraum 2019 erwirtschaftet werden.

In Europa sieht die Delticom AG weiteres Wachstumspotenzial, das sie künftig

mit einer optimierten Marktstrategie und verbesserten Maßnahmen der

Kundensegmentierung ausschöpfen möchte. Damit und mit der konsequenten

Umsetzung der Turnaround-Maßnahmen will die Gesellschaft auf die Erfolgsspur

profitablen Wachstums zurückfinden und erwartet schon für 2021 wieder

positive Ergebnisse.

Der Halbjahresbericht wird am 13.08.2020 auf der Internetseite www.delti.com

im Bereich "Investor Relations" zum Download zur Verfügung gestellt.

Über Delticom:

Mit der Marke ReifenDirekt ist die Delticom AG das führende Unternehmen in

Europa für die Onlinedistribution von Reifen und Kompletträdern.

Das Produktportfolio für Privat- und Geschäftskunden umfasst ein beispiellos

großes Sortiment aus mehr als 600 Marken und rund 18.000 Reifenmodelle für

Pkw und Motorräder. Kompletträder und Felgen komplettieren das

Produktangebot. In 75 Ländern betreibt die Gesellschaft 440 Onlineshops

sowie Onlinevertriebsplattformen und betreut darüber rund 15 Millionen

Kunden.

Zum Service gehört, dass die bestellten Produkte auf Wunsch des Kunden zur

Montage zu einem der weltweit circa 40.000 Servicepartner von Delticom

geschickt werden können.

Das Unternehmen mit Sitz in Hannover, Deutschland, ist vornehmlich in Europa

und den USA tätig und besitzt umfassendes Know-how beim Aufbau und Betrieb

von Onlineshops, in der Internet-Kundenakquise, in der Internetvermarktung

sowie beim Aufbau von Partnernetzwerken.

Seit der Gründung 1999 hat Delticom eine umfassende Expertise bei der

Gestaltung effizienter und systemseitig voll integrierter Bestell- und

Logistikprozesse aufgebaut. Eigene Läger gehören zu den wesentlichen Assets

der Gesellschaft.

Im Geschäftsjahr 2019 hat die Delticom AG einen Umsatz von rund 626

Millionen Euro generiert. Zum Ende des letzten Jahres waren 242 Mitarbeiter

im Unternehmen beschäftigt.

Die Aktien der Delticom AG sind seit Oktober 2006 im Prime Standard der

Deutschen Börse gelistet (ISIN DE0005146807).

Im Internet unter: www.delti.com

Kontakt:

Delticom AG Investor Relations

Melanie Gereke

Brühlstraße 11

30169 Hannover

Tel.: +49 (0)511-93634-8903

Fax: +49 (0)511-8798-9138

E-Mail: melanie.gereke@delti.com

08.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Delticom AG

Brühlstraße 11

30169 Hannover

Deutschland

Telefon: +49 (0)511 93634 8000

Fax: +49 (0)511 8798 9138

E-Mail: info@delti.com

Internet: www.delti.com

ISIN: DE0005146807

WKN: 514680

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1089019

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1089019 08.07.2020