Deutsche Industrie REIT-AG erwirbt drei Gewerbeobjekte in Euskirchen, Grünsfeld und Oschersleben

DGAP-News: Deutsche Industrie REIT-AG / Schlagwort(e): Ankauf

Deutsche Industrie REIT-AG erwirbt drei Gewerbeobjekte in Euskirchen,

Grünsfeld und Oschersleben

25.06.2020 / 12:52

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Deutsche Industrie REIT-AG erwirbt drei Gewerbeobjekte in Euskirchen,

Grünsfeld und Oschersleben

Rostock, 24. Juni 2020 - Die Deutsche Industrie REIT AG (ISIN DE000A2G9LL1)

erwirbt drei Gewerbeobjekte in Euskirchen, Grünsfeld und Oschersleben.

Die im Rahmen eines Sale-and-lease-back-Verfahrens erworbene Produktions-

und Logistikimmobilie in Euskirchen (Nordrhein-Westfalen) wird vorrangig von

einem langjährig ansässigen Mieter aus dem Bereich der Herstellung von

Papiererzeugnissen angemietet. Die Jahresnettokaltmiete der ca. 41.980 m²

Nutzfläche und rd. 118.000 m² Grundstücksfläche umfassenden Liegenschaft

wurde zu marktüblichen Konditionen bei einer initialen Mietdauer von 10

Jahren zzgl. einer weiteren fünfjährigen Verlängerungsoptionen vereinbart.

Die Liegenschaft verfügt über eine direkte Anbindung an die überregionalen

Verkehrsadern und bietet, u. a. dank eigener autarker Wasserver und

-entsorgungsmöglichkeiten, entscheidende produktionsbegünstigende

Standortvorteile für den ansässigen Mieter. Die Bruttoanfangsrendite der

Akquisition liegt rd. 11,4%.

Die in Grünsfeld (Baden-Württemberg) gelegene Produktions- und

Logistikimmobilie besteht aus einer modernen Industriehalle und einem

angeschlossenen Bürogebäude. Sie ist aktuell vollständig an zwei Unternehmen

aus dem Bereich technischer Brandschutz vermietet. Die vermietbare

Gesamtnutzfläche der ca. 9.000 m² messenden Gesamtliegenschaft beträgt

insgesamt rd. 3.244 m². Die Jahresnettokaltmiete der zurzeit unbefristet

laufenden Mietverhältnisse liegt bei rd. TEUR 186. Der Kaufpreis der

Transaktion betrug TEUR 1.150, was einer Bruttoanfangsrendite von rd. 16,2%

entspricht.

Das Objekt in Oschersleben (Sachsen-Anhalt) besteht aus drei solitären

Logistikhallen inkl. ausgebautem Bahnanschluss. Der aktuelle Mieter ist ein

international agierendes deutsches Logistikunternehmen, welches die gesamten

Nutzflächen als Einzelmieter nutzt. Die Liegenschaft weist eine

Gesamtnutzfläche von rd. 15.000 m² auf einem ca. 44.200 m² großen Grundstück

auf. Die vereinbarte Jahresnettokaltmiete beträgt ca. TEUR 378 bei einer

WALT von rd. 1,5 Jahren. Die gut ausnutzbare Liegenschaft verfügt über

ausreichend Rangier- und Wendemöglichkeiten für Schwerlastverkehr und über

eine vorteilhafte Anbindung an die Autobahnen A2 und A14 bei Magdeburg. Der

Kaufpreis lag bei TEUR 3.000, womit sich eine Bruttoanfangsrendite i. H. v.

rd. 12,6% ergibt.

Detaillierte Informationen über die Deutsche Industrie REIT-AG finden Sie

unter:

https://deutsche-industrie-reit.de/

Kontakt:

Deutsche Industrie REIT-AG

Herr René Bergmann

Finanzvorstand

August-Bebel-Str. 68

14482 Potsdam

Tel. +49 331 740 076 535

25.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Deutsche Industrie REIT-AG

August-Bebel-Str. 68

14482 Potsdam

Deutschland

Telefon: +49 331 740076 5 - 0

Fax: +49 331 / 740 076 520

E-Mail: rb@deutsche-industrie-reit.de

Internet: http://www.deutsche-industrie-reit.de

ISIN: DE000A2G9LL1, DE000A2GS3T9, DE000A2YNQU1

WKN: A2G9LL, A2GS3T, A2YNQU

Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard)

EQS News ID: 1079139

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1079139 25.06.2020