DGAP-News: Endor AG / Schlagwort(e): Sonstiges
Endor AG gibt neue Partnerschaft bekannt

01.09.2022 / 14:49 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Endor AG gibt neue Partnerschaft bekannt

Landshut, Deutschland, 1. September 2022 - Der führende Hersteller von Rennsimulations-Hardware, die Endor AG mit ihrer Marke Fanatec, gibt bekannt, dass sie der exklusive Hardware-Lieferant für die FIA Motorsport Games 2022 sein wird, die ab dem 26. Oktober in Marseille stattfinden werden, wo E-Sport eine der siebzehn Wettbewerbsdisziplinen ist, in der tausend Fahrer für ihre jeweiligen Länder antreten.

Alle esports-bezogenen Wettbewerbe werden mit Fanatec-Hardware durchgeführt, einschließlich der Cockpits, Pedale, Lenkräder und Wheelbasen. Die Direktantriebstechnologie im Flaggschiff Fanatec Podium Wheel Base DD2 bedeutet, dass die Fahrer das ultimative realistische Rennsimulationserlebnis genießen werden.

Im Folgenden finden Sie die offizielle Hardware der FIA Motorsport Games 2022

- Podium-Lenkrad Fanatec GT World Challenge

- Podium Wheelbase DD2

- ClubSport-Pedale V3

- RennSport Cockpit V2

Der Wettbewerb 2022 wird auf der weltbekannten Assetto Corsa Competizione-Plattform ausgetragen, wobei die Rennfahrer in virtuellen GT3-Autos antreten - digitalen Versionen der gleichen Autos, die bei der Veranstaltung in den Disziplinen GT, GT Sprint und Endurance antreten werden.

In einem K.O.-System werden die 20 Finalisten für den Wettbewerb der Esports FIA Motorsport Games ermittelt. Es werden mehr als 80 Rennfahrer aus aller Welt erwartet, die in der Mistral-Halle des Circuit Paul Ricard - mit Blick auf die berühmte Mistral-Gerade, dem Austragungsort des Großen Preises von Frankreich - um ihren nationalen Stolz kämpfen werden.

Der Wettbewerb in der esports-Disziplin beginnt am Donnerstag, den 27. Oktober, und das Finale findet am Samstagabend, den 29. Oktober, statt. Es wird erwartet, dass diese Veranstaltung die größte Anzahl von Teilnehmern aller Disziplinen bei der zweiten Ausgabe der Spiele aufweisen wird.

Der Präsident der FIA Esports Commission, Niroshan Pereira, kommentiert: "Wir freuen uns, Fanatec als Titelpartner für den Esports-Wettbewerb im Rahmen der FIA-Motorsportspiele 2022 begrüßen zu dürfen. Fanatec genießt in der Esports-Branche ein hohes Ansehen als Vorreiter in Sachen Motorsport-Simulationshardware. Es ist fantastisch, sie für diesen Wettbewerb an Bord zu haben."

Thomas Jackermeier, CEO von Fanatec/Endor AG, sagt:

"Wir sind stolz darauf, unseren Esports-Fokus weltweit weiter auszubauen - dass die FIA uns das Vertrauen schenkt, unsere Hardware dafür zu liefern, zeigt, wie weit wir bei der Annäherung von Rennsimulationen an den traditionellen Motorsport gekommen sind."

Robert Rossi, Head of Esports, Fanatec, ergänzt:

"Wenn Esports einen größeren Raum im Motorsport einnimmt, erweitern sich auch die Möglichkeiten für mehr Teams, Fahrer und Zuschauer. Wir freuen uns, gemeinsam mit der FIA und den Motorsport Games 2022 unsere Leidenschaft für den virtuellen Rennsport mit allen zu teilen, die den Motorsport lieben."

Über die Endor AG www.endor.ag

Die Endor AG entwickelt und vermarktet hochwertige Eingabegeräte wie High-End-Lenkräder und Pedale für Rennsimulationen auf Spielkonsolen und PCs sowie Fahrschulsimulatoren. Als „Brainfactory“ liegt der Fokus des Unternehmens im Kreativbereich. Produktentwicklung und Prototypenbau führt Endor in eigener Regie und gemeinsam mit spezialisierten Technologiepartnern vorwiegend in Deutschland durch („Germaneering“). Produziert werden die Produkte hauptsächlich in Asien.

Endor verkauft seine Produkte unter der Marke FANATEC über e-Commerce in erster Linie an Endkunden in Europa, USA, Kanada, Australien und Japan. Weiterhin verkauft Endor in Kooperation mit dem Vogel Verlag Fahrschulsimulatoren. Die Endor AG, mit Sitz in Landshut, wurde 1997 gegründet und beschäftigt derzeit 147 Mitarbeiter. Im Konzern sind weltweit, inklusive freier Mitarbeiter, 192 Personen für Endor tätig. 2021 erwirtschaftete das Unternehmen einen Konzernumsatz von 81,3 Millionen Euro.

Kontakt:

Endor AG, Investor Relations, Tel.: +49(0)871-9221 222, E-Mail: ir@endor.ag

Presse- und Investoren-Anfragen:

Anita Schneider/Frank Ostermair, Better Orange IR & HV, Tel.: +49(0)89-8896906 17,
E-Mail: ir@endor.ag



01.09.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Endor AG
E.ON-Allee 3
84036 Landshut
Deutschland
Telefon: +49-(0)871-9221-122
Fax: +49-(0)871-9221-221
E-Mail: ir@endor.ag
Internet: www.endor.ag
ISIN: DE0005491666
WKN: 549166
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart
EQS News ID: 1433635

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1433635  01.09.2022 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1433635&application_name=news&site_id=boersennews