DGAP-News: EVN AG / Schlagwort(e): Sonstiges
EVN AG: EVN fixiert Ausstieg aus dem Kohlekraftwerksprojekt Walsum 10

30.09.2021 / 19:02
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Heute erfolgte das Closing der Verträge zum Ausstieg der EVN aus dem Kohlekraftwerksprojekt Walsum 10. Damit gibt die EVN ihre 49 %-Beteiligung, deren Anteil am Konzernumsatz der EVN unter 3 % lag, an den Mitgesellschafter STEAG ab. Gleichzeitig endet der Strombezugsvertrag aus dem Kraftwerk an die EVN.

Nach der bereits im August 2019 erfolgten vorzeitigen Stilllegung des Kraftwerks Dürnrohr steigt die EVN nunmehr endgültig aus der Kohleverstromung aus und hat damit in konsequenter Umsetzung ihrer Unternehmensstrategie 2030 die CO2-Emissionen aus der Energieproduktion insgesamt um drei Viertel reduziert.

Die Transaktion führt zu keiner Ergebnisbelastung im Geschäftsjahr 2020/21. Über die Transaktionsdetails haben die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.



30.09.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: EVN AG
EVN Platz
2344 Maria Enzersdorf
Österreich
Telefon: +43-2236-200-12294
E-Mail: info@evn.at
Internet: www.evn.at
ISIN: AT0000741053
WKN: 074105
Indizes: ATX
Börsen: Auslandsbörse(n) Wiener Börse (Amtlicher Handel)
EQS News ID: 1237209

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1237209  30.09.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1237209&application_name=news&site_id=boersennews