DGAP-News: FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. / Schlagwort(e): Anleihe
FC Schalke 04 zahlt Bundesliga-Bonus aus

08.08.2022 / 13:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Einmalige Sonderzahlung an Anleihegläubiger der Unternehmensanleihe 2022/2027

FC Schalke 04 zahlt Bundesliga-Bonus aus

Mit der Anleihe 2022/2027 (WKN: A3MQS4 / ISIN: DE000A3MQS49) bot der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. seinen Zeichnern eine Besonderheit an: den Bundesliga-Bonus. Nun erhalten die Anleihegläubiger am Freitag (12.8.) die einmalige Sonderzahlung auf die Schuldverschreibung in Höhe von 2 Prozent bezogen auf ihren ausstehenden Nennbetrag.

Gemäß Wertpapierprospekt erfolgt die Auszahlung innerhalb von zehn Geschäftstagen nach dem Tag, an dem der FC Schalke 04 nach einem Aufstieg erstmals wieder in der Bundesliga spielt. Mit dem Saisonauftakt der Königsblauen gegen den 1. FC Köln am Sonntag (7.8.) ist diese Voraussetzung für die Zahlung des Bundesliga-Bonus gegeben. Als Auszahlungstag wird der 12. August 2022 festgelegt. Anspruchsberechtigt sind die Anleihegläubiger, die bei Geschäftsschluss der Frankfurter Wertpapierbörse am Tag vor dem Auszahlungstag des Bundesliga-Bonus Inhaber der Schuldverschreibungen sind.

„Die Rückkehr in die Bundesliga ist in Anbetracht der vielen Herausforderungen, die wir gemeinsam meistern mussten, ein riesiger Erfolg. Dass uns dies innerhalb von nur einer Spielzeit gelungen ist, erfüllt uns mit großem Stolz. Alle, die im Frühjahr gemeinsam mit uns die Zukunft gezeichnet haben, erhalten nun ihren Bonus. Dieser ist ein Zeichen der Wertschätzung und Dankbarkeit für all jene ist, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben“, betont Christina Rühl-Hamers, Mitglied des Vorstandes und zuständig für Finanzen.

Die Anleihe 2022/2027 wurde am 14. April 2022 am Kapitalmarkt platziert und erzielte ein Volumen von insgesamt 32,2 Mio. EUR. Mit diesem Ergebnis wurde das gesetzte Ziel von zehn bis 15 Mio. Euro deutlich übertroffen. Durch die überaus erfolgreiche Emission konnte das Vorhaben, die im Sommer 2023 fällige Anleihe 2016/2023 vorzeitig zu refinanzieren, bereits größtenteils umgesetzt werden.

„Uns ist bewusst, dass noch viele weitere Schritte folgen müssen, um die finanzielle Handlungsfähigkeit – der Grundstein für unseren sportlichen Erfolg – weiter zu stabilisieren und dann auch zu vergrößern. Auch nach der Rückkehr in die Bundesliga werden wir alle wirtschaftlichen Herausforderungen mit kaufmännischer Vernunft, Weitsicht und im Team angehen. Nun freuen wir uns, wieder Teil der Bundesliga zu sein und werden alles für unser Ziel, den Klassenerhalt, geben“, sagt Rühl-Hamers. Dafür, so die Vorständin, sei auch weiterhin die großartige Unterstützung der Fans, Mitglieder und Anleger von enormer Bedeutung.



08.08.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


1415367  08.08.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1415367&application_name=news&site_id=boersennews