Gigaset AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2019: Ausblick vollständig erreicht, EBITDA und Free Cash Flow übertroffen

DGAP-News: Gigaset AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Quartalsergebnis

Gigaset AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2019: Ausblick vollständig

erreicht, EBITDA und Free Cash Flow übertroffen

28.04.2020 / 08:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Pressemeldung

München, 28. April 2020

Gigaset AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2019

Ausblick vollständig erreicht, EBITDA und Free Cash Flow übertroffen

* Adjustierte Guidance für das Geschäftsjahr 2019 vollständig erreicht

* Deutliche Verbesserung von EBITDA und Free Cashflow

* Geschäftsbereich Smart Home wächst deutlich

* Ausblick für Geschäftsjahr 2020 aufgrund anhaltender Corona-Krise nicht

verlässlich möglich

Die Gigaset AG (ISIN: DE0005156004), ein international agierendes

Unternehmen im Bereich der Kommunikationstechnologie, hat heute den

Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht und die zuletzt

kommunizierten Erwartungen vollständig erreicht. Der Konzernumsatz lag mit

EUR 257,9 Mio. unter Vorjahresniveau, wohingegen das Ergebnis vor

Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) sowie der Free Cashflow deutlich

verbessert werden konnten. Insbesondere der Geschäftsbereich Smart Home

verzeichnete deutliches Wachstum.

Konzernumsatz unter Vorjahr, Ergebnis und Free Cashflow deutlich gestiegen

Im Geschäftsjahr 2019 erzielte Gigaset einen Konzernumsatz von EUR 257,9

Mio. (2018: EUR 280,3 Mio.). Das Ergebnis vor Zinsen, Ertragsteuern und

Abschreibungen (EBITDA) lag bei EUR 28,5 Mio. und damit um 29 % über dem

Vergleichswert 2018 (EUR 22,1 Mio.), es beinhaltet einmalige Sondereffekte

in Höhe von rund EUR 7 Mio.

Positiv hervorzuheben ist, dass sich die Margenqualität gegenüber 2018 auch

ohne Berücksichtigung dieser Sondereffekte verbessert hat. Der Free Cashflow

verbesserte sich auf EUR 1,2 Mio. (2018: EUR -24,1 Mio.) deutlich. Gigaset

hat damit die im November 2019 kommunizierten Erwartungen eines unter dem

Vorjahr liegenden Konzernumsatz bei gestiegenem EBITDA und Free Cashflow

vollständig erfüllt.

Geschäftsverlauf nach Geschäftsbereichen

In der operativen Betrachtung des Unternehmens untergliedern sich die vier

Geschäftsbereiche Phones, Smartphones, Smart Home und Professional in zwei

strategische Lösungsfelder: Phones und Smartphones stehen für Voice

Solutions, die in Summe einen Umsatz von EUR 197,6 Mio. (-9 % im Vergleich

zu 2018) lieferten, während Smart Home und Professional für Connected

Network Solutions stehen, die sich im Vergleich zu 2018 mit -4 % auf einen

Umsatzbeitrag von EUR 60,3 Mio. summierten.

"Perspektivisch gesehen denken wir in diese beiden Richtungen", so Klaus

Weßing, CEO der Gigaset AG. "Der klassische Phones Bereich wurde durch

mobile Telefonie-Lösungen angereichert und soll mit innovativen Produkten

ausgebaut werden. Gleichzeitig ist das komplexe Connected Network Solutions

Geschäft für uns von großer Bedeutung. Hier haben wir eines der größten

Entwicklungsprojekte des Unternehmens erfolgreich zum Abschluss gebracht.

Wir sind nun in der Lage auch Enterprise Kunden zu adressieren und ihnen

skalierbare Lösungen anzubieten."

Voice Solutions

In einem unveränderten Marktumfeld erreichte der Umsatz im Geschäftsbereich

Phones im Geschäftsjahr 2019 EUR 176,4 Mio. (2018: EUR 193,3 Mio.).

Hauptumsatzträger waren hierbei weiterhin Produkte aus dem Volumensegment,

sprich A- und C-Klasse Telefone. Gigaset konnte seine marktführende Stellung

im Bereich DECT-Basisstationen und Mobilteile auch im Geschäftsjahr 2019

behaupten und unter anderem im heimischen deutschen Markt weiter ausbauen.

Mittel- bis langfristig soll diese Entwicklung beibehalten und der

Marktanteil kontinuierlich erweitert werden.

Der Umsatz im Geschäftsbereich Smartphones reduzierte sich ebenfalls leicht

auf EUR 21,2 Mio. (2018: EUR 23,9 Mio.). Im Geschäftsjahr 2019 präsentierte

Gigaset fünf neue Smartphone-Modelle, darunter erstmals auch ein

Ruggedized-Modell für den Einsatz im Industriebereich. Die Produktion von

Smartphones "Made in Germany" stellt für Gigaset unverändert ein

Alleinstellungsmerkmal gegenüber dem Wettbewerb dar, das zeitlich eine

größere Individualisierung der Modelle und flexiblere Fertigung dieser

ermöglicht. Gigaset wird diesen Vorteil nutzen, um zukünftig auch im

Geschäftskundenbereich stärker mit Smartphones aktiv zu werden.

Connected Network Solutions

Erfreulich ist die Entwicklung im Geschäftsbereich Smart Home. Dieser

entwickelte sich mit einer Umsatzsteigerung von 16 % auf EUR 3,7 Mio. im

Geschäftsjahr 2019 (2018: EUR 3,2 Mio.). Gigaset bietet mit seinem

ganzheitlichen Ansatz facettenreiche und maßgeschneiderte Komplettlösungen

an und bedient dabei inzwischen die Bereiche Sicherheit, Komfort, Energie

und Pflege (Ambient Assisted Living).

Der Umsatz im stark projektgetriebenen Bereich Professional reduzierte sich

leicht auf EUR 56,6 Mio. (2018: EUR 59,9 Mio.). Gigaset ist auf dem Markt

für professionelle Telekommunikationslösungen mit einer innovativen

Produktpalette aus den Sparten Multizellen-Systeme, DECT-basierte

Schnurlostelefone und nicht-proprietäre IP-Tischtelefone aktiv. Mit einer

2019 neu eingeführten Single- und Multizellen-Lösung beginnt Gigaset sich

nun den Enterprise-Kunden-Markt zu erschließen, was zu weiterem Wachstum

führen wird.

Ausblick

Zum Zeitpunkt der Erstellung des Geschäftsberichts 2019 hat das Unternehmen

bereits Annahmen mit Blick auf verschiedene, potentielle Risiken getroffen.

Auch das Thema Corona Pandemie wurde bereits zu einem gewissen Grad in die

Überlegungen mit einbezogen. Jedoch konnte zum damaligen Zeitpunkt die

Schwere und das Ausmaß der Krise bei weitem nicht vollumfänglich erfasst

werden, was im Rückblick dazu führte, dass Gigaset für das Fiskaljahr 2020 -

wie auch im Geschäftsbericht 2019 publiziert - folgende Entwicklung der

Vermögens-, Finanz- und Ertragslage erwartete:

Gigaset erwartet für 2020 einen leichten bis mittleren Umsatzrückgang im

Bereich Phones sowie einen leichten Umsatzanstieg in der Gesamtheit der

Produktbereiche Smartphones, Smart Home und Professional. Das EBITDA wird

auf dem Niveau des um die wesentlichen positiven Sondereffekte in Höhe von

EUR 7 Mio. bereinigten Vorjahres liegen. Der Free Cashflow wird sich ebenso

auf Vorjahresniveau bewegen. Unvorhergesehene, wesentliche Änderungen der

unternehmerischen oder wirtschaftlichen Rahmenbedingungen können zu einer

Anpassung der Prognose führen.

Adjustierung des Ausblicks

Seit Testierung des Geschäftsberichts hat sich die Situation in Europa sowie

der Welt deutlich verschlechtert. Das öffentliche Leben ist zum Erliegen

gekommen. Aktuell ist nicht abzusehen , wie lange die Bekämpfung der

Pandemie noch andauern wird, bzw. wie lange die Auswirkungen dieser

nachklingen werden. Entsprechend sieht sich Gigaset veranlasst den Ausblick,

der im Geschäftsbericht getroffen und auch noch einmal wiedergegeben wurde,

als überholt einzustufen und anzupassen.

Angesichts der unmittelbaren Auswirkungen der Corona-Pandemie, sowie der

Abhängigkeit der Gigaset von externen, nicht selbst beeinflussbaren Faktoren

- sprich Entscheidungen von Regierungen bezüglich Ausgangssperren sowie

Geschäfts- und Grenzschließungen sowie der Dauer und weiteren Entwicklung

der Pandemie selbst - wird das Unternehmen für 2020 keine Prognose abgeben,

da dies auf Grund der Einzigartigkeit der Situation nicht verlässlich

möglich ist.

Der vollständige Geschäftsbericht 2019 steht hier zum Download zur

Verfügung.

Die Gigaset AG ist eine international agierende Holdingsgesellschaft im

Bereich der Telekommunikation. Die 100 prozentige Tochtergesellschaft

Gigaset Communications GmbH ist Europas Marktführer bei

DECT-Schnurlostelefonen und rangiert auch international mit circa 900

Mitarbeitern und Vertriebsaktivitäten in rund 55 Ländern an führender

Stelle. Die Geschäftsaktivitäten des Gigaset Communications GmbH beinhalten

fermer die Bereiche Smartphones, Smart Home sowie

Geschäftstelefonie-Lösungen für kleine, mittelständische und

Enterprise-Kunden.

Folgen Sie uns: Corporate Blog | Xing | LinkedIn

Informationen für Investoren: http://www.gigaset.ag

28.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Gigaset AG

Bernhard-Wicki-Straße 5

80636 München

Deutschland

Telefon: +89 444456 - 866

Fax: +89 444456 - 930

E-Mail: info@gigaset.com

Internet: www.gigaset.com

ISIN: DE0005156004

WKN: 515600

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1030317

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1030317 28.04.2020