Greiffenberger AG: Kaufpreiszahlung aus Immobilienverkauf erhalten

DGAP-News: Greiffenberger AG / Schlagwort(e): Immobilien

Greiffenberger AG: Kaufpreiszahlung aus Immobilienverkauf erhalten

14.09.2020 / 14:04

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Greiffenberger AG: Kaufpreiszahlung aus Immobilienverkauf erhalten

- Kaufpreis aus Immobilienverkauf fließt an Greiffenberger-Konzern

- Positiver einmaliger Ergebniseffekt im unteren zweistelligen

Millionenbereich im Geschäftsjahr 2020

- Veräußerungserlös wird zur Rückführung des bestehenden Konsortialdarlehens

verwendet

- Verhandlungen über eine Anschlussfinanzierung weit fortgeschritten

Augsburg, 14. September 2020 - Die J.N. Eberle & Cie. GmbH, eine

hundertprozentige Tochtergesellschaft der Greiffenberger AG, hat einen

wichtigen Meilenstein im Geschäftsjahr 2020 erreicht und die

Kaufpreiszahlung aus dem Immobilienverkauf erhalten. Der Kaufvertrag wurde

bereits im Juni 2020 abgeschlossen. Die Zahlung des Kaufpreises stand jedoch

unter dem Vorbehalt verschiedener, marktüblicher Bedingungen und war bis

spätestens Ende September 2020 geplant.

Der Verkauf erfolgte über eine Rückvermietung (sog. Sale and Lease-Back) an

das Unternehmen für einen festen Zeitraum von fünf Jahren mit zwei

anschließenden einseitigen Verlängerungsoptionen von jeweils einem weiteren

Jahr zugunsten der Mieterin. Es ist jedoch geplant, dass Eberle ihren

Geschäftsbetrieb mittelfristig in eine andere Immobilie innerhalb des

Stadtgebietes von Augsburg verlagert.

Durch den Vollzug des Kaufvertrages wird Greiffenberger im Geschäftsjahr

2020 auf Konzernebene (IFRS) einen positiven einmaligen Sondereffekt vor

Steuern in Höhe eines unteren zweistelligen Millionenbetrages erzielen. Der

Veräußerungserlös wird zur vollständigen Rückführung des bestehenden

Konsortialdarlehens des Greiffenberger-Konzerns verwendet. Gleichzeitig sind

Verhandlungen über eine längerfristige Anschlussfinanzierung in Höhe eines

mittleren einstelligen Millionenbetrages weit fortgeschritten. Der Vorstand

rechnet damit, dass die entsprechenden Kreditverträge mit den Banken noch im

Herbst des laufenden Jahres unterzeichnet werden können. Die Auszahlung der

Kredite wird dann von der Erfüllung verschiedener Auszahlungsbedingungen

abhängen.

Kontakt für Rückfragen:

Greiffenberger AG Greiffenberger AG

André Bertram Martin Döring

Vorstand Vorstand

Eberlestraße 28 Eberlestraße 28

86157 Augsburg 86157 Augsburg

Tel.: 0821/5212-261 Tel.: 0821/5212-261

Fax: 0821/5212-275 Fax: 0821/5212-275

andre.bertram@greiffenberger.de martin.doering@greiffenberger.de

14.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Greiffenberger AG

Eberlestraße 28

86157 Augsburg

Deutschland

Telefon: 0821 / 5212 261

Fax: 0821 / 5212 275

E-Mail: ir@greiffenberger.de

Internet: www.greiffenberger.de

ISIN: DE0005897300

WKN: 589730

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard),

München; Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, Tradegate

Exchange

EQS News ID: 1131137

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1131137 14.09.2020