GRENKE AG: GRENKE kündigt Stellungnahmen zu Shortseller-Attacken an

DGAP-News: GRENKE AG / Schlagwort(e): Stellungnahme

GRENKE AG: GRENKE kündigt Stellungnahmen zu Shortseller-Attacken an

17.09.2020 / 11:05

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

GRENKE kündigt Stellungnahmen zu Shortseller-Attacken an

Baden-Baden, den 17. September 2020: Die GRENKE AG, ein globaler

Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen, hat eine Taskforce

einberufen, die sich mit der detaillierten Widerlegung der von Viceroy

Research gegen das Unternehmen erhobenen Vorwürfe befasst.

Auf Basis dieser Arbeit werden sich am morgigen Freitagnachmittag Antje

Leminsky, Vorstandsvorsitzende der GRENKE AG, und Sebastian Hirsch, Mitglied

des Vorstands, gemeinsam mit dem Unternehmensgründer und stellvertretenden

Aufsichtsratsvorsitzenden Wolfgang Grenke und dem Aufsichtsratsvorsitzenden

Prof. Dr. Ernst-Moritz Lipp schriftlich sowie im Rahmen eines Investoren-

und Analystencalls zu allen Themenkomplexen äußern: den Vorwürfen des

Betrugs, der Bilanzfälschung und der Geldwäsche sowie der Kritik am

Geschäftsmodell und der Governance. Vorstand und Aufsichtsrat sehen alle

diese Vorwürfe weiterhin als unbegründet an.

Bereits am heutigen Donnerstagnachmittag wird es gegen 16 Uhr ein kurzes

schriftliches Statement von Wolfgang Grenke geben, in dem er insbesondere

auf die gegen ihn persönlich gerichteten Anschuldigungen und den

Themenkomplex Franchise eingeht.

Gemeinsam mit seinen Rechtsberatern prüft GRENKE derzeit auch die Einleitung

rechtlicher Schritte gegen Viceroy Research.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

GRENKE AG

Team Investor Relations

Neuer Markt 2

76532 Baden-Baden

Telefon: +49 7221 5007-204

E-Mail: investor@grenke.de

Internet: www.grenke.de

Über GRENKE

Die GRENKE Gruppe (GRENKE) ist ein globaler Finanzierungspartner für kleine

und mittlere Unternehmen. Kunden erhalten alles aus einer Hand: vom

flexiblen Small-Ticket-Leasing über bedarfsgerechte Bankprodukte bis zum

praktischen Factoring. Die schnelle und einfache Abwicklung sowie der

persönliche Kontakt zu Kunden und Partnern stehen dabei im Mittelpunkt.

1978 in Baden-Baden gegründet, ist das Unternehmen heute mit über 1.700

Mitarbeitern in 33 Ländern weltweit aktiv. Die GRENKE-Aktie ist an der

Frankfurter Börse im MDAX gelistet (ISIN: DE000A161N30).

17.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: GRENKE AG

Neuer Markt 2

76532 Baden-Baden

Deutschland

Telefon: +49 (0)7221 50 07-204

Fax: +49 (0)7221 50 07-4218

E-Mail: investor@grenke.de

Internet: www.grenke.de

ISIN: DE000A161N30

WKN: A161N3

Indizes: MDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,

Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1132957

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1132957 17.09.2020