DGAP-News: HAMBORNER REIT AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognose
HAMBORNER REIT AG: Endgültige Geschäftszahlen bestätigen stabile Umsatz- und Ergebnisentwicklung im Jahr 2021 - Dividendenvorschlag bei 0,47 Euro je Aktie

17.03.2022 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


PRESSEMITTEILUNG

HAMBORNER REIT AG: Endgültige Geschäftszahlen bestätigen stabile Umsatz- und Ergebnisentwicklung im Jahr 2021 - Dividendenvorschlag bei 0,47 Euro je Aktie

- Miet- und Pachterlöse bei 84,4 Mio. Euro (-4,3 %) und FFO bei 53,1 Mio. Euro (-4,5 %)

- Umsatz- und Ertragsziele für das Geschäftsjahr 2021 erreicht bzw. übertroffen

- Konsequente Umsetzung der Portfoliostrategie mittels gezielter An- und Verkäufe

- Bewertungszuwachs im Bestandsportfolio in Höhe von 4,8 % (like-for-like)

- Deutlicher Anstieg des NAV je Aktie auf 12,11 Euro (+9,6 %)

- Hohe Vermietungsleistung und weiterhin äußerst geringe Leerstandsquote

- Dividendenvorschlag mit 0,47 Euro je Aktie auf Vorjahresniveau

GESCHÄFTSENTWICKLUNG 2021

Duisburg, 17. März 2022 - Die HAMBORNER REIT AG blickt mit der heutigen Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2021 auf ein weiteres erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Die im Rahmen der Veröffentlichung des vorläufigen Jahresergebnisses am 8. Februar 2022 vermeldeten Geschäftszahlen können vollständig bestätigt werden.

Ungeachtet der strategiekonformen Veräußerung zahlreicher Immobilien im Jahresverlauf 2021 beliefen sich die Mieterlöse auf 84,4 Mio. Euro und lagen damit lediglich 4,3 % unter dem Niveau des Vorjahres. Die Funds from Operations (FFO) lagen im Jahr 2021 mit 53,1 Mio. Euro 4,5 % unter dem Vorjahreswert. Der FFO je Aktie belief sich auf 0,65 Euro. Somit konnten die prognostizierten Umsatz- und Ertragsziele für das Geschäftsjahr 2021 vollumfänglich erreicht bzw. übertroffen werden.

Die Finanz- und Liquiditätssituation der Gesellschaft ist weiterhin sehr komfortabel. Die REIT-Eigenkapitalquote betrug zum 31. Dezember 2021 61,0 % und stieg damit gegenüber dem Jahresende 2020 um 6,5%-Punkte. Der Loan to Value (LTV) reduzierte sich unterjährig auf 41,3 % (31. Dezember 2020: 44,5%).

Auf operativer Ebene konnte die Gesellschaft ungeachtet der weiterhin schwierigen Rahmenbedingungen zahlreiche, teils substanzielle Vermietungserfolge erzielen und Anschlussmietverträge bzw. Vertragsverlängerungen für rd. 140.000 m² Mietfläche vereinbaren (Vorjahr: 102.000 m²). Infolge der erfolgreichen Asset Management Aktivitäten lag die EPRA Leerstandsquote zum Jahresende 2021 mit 2,0 % weiterhin auf äußerst niedrigem Niveau. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge lag betrug 6,1 Jahre.

PORTFOLIOENTWICKLUNG

Die Gesellschaft konnte im Jahr 2021 ihr Portfolio um drei attraktive Büroimmobilien sowie einen modernen Baumarkt strategiekonform erweitern. Das Investitionsvolumen belief sich dabei auf insgesamt 79,6 Mio. Euro. Während die Büroobjekte in Mainz, Stuttgart und Münster bereits im Jahresverlauf 2021 in den Bestand der HAMBORNER übergegangen sind, hat der Besitzübergang des Baumarkts in Freiburg in dieser Woche stattgefunden.

Gleichzeitig hat HAMBORNER die Optimierung ihres Immobilienbestandes konsequent fortgesetzt und infolgedessen die Qualität des Gesamtportfolios nochmals gesteigert. Seit Anpassung der Unternehmensstrategie im Sommer 2020 wurden insgesamt 21, vorwiegend innerstädtische Objekte mit einem Gesamtvolumen von 194,6 Mio. Euro veräußert. Dabei lagen die Verkaufspreise im Schnitt 3,5 % über den zuletzt festgestellten Verkehrswerten der Immobilien. Infolge der Umschichtungen innerhalb des Portfolios reduzierte sich das Durchschnittsalter der Immobilien deutlich um 31 %, während sich der durchschnittliche Objektwert um 21 % erhöhte.

Auf Grundlage der alljährlichen Neubewertung des Bestandsportfolios durch den externen Gutachter Jones Lang LaSalle hat sich der Verkehrswert des Immobilienportfolios (like-for-like) um 70,0 Mio. Euro bzw. 4,8 % erhöht, wobei der Bewertungszuwachs insbesondere auf eine positive Wertentwicklung von Nahversorgungsimmobilien zurückzuführen ist.

Unter Berücksichtigung der Neubewertung sowie der bereits abgeschlossenen Transaktionen verfügte HAMBORNER zum 31. Dezember 2021 über 68 Immobilien mit einem Gesamtwert von 1.604 Mio. Euro. Der Nettovermögenswert (NAV) je Aktie stieg im Vergleich zum Vorjahreswert deutlich um 9,6 % auf 12,11 Euro.

DIVIDENDE & HAUPTVERSAMMLUNG

Vor dem Hintergrund der weiterhin soliden Geschäftsentwicklung im Jahr 2021 schlägt der Vorstand der diesjährigen Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende auf Vorjahresniveau in Höhe von 0,47 Euro je Aktie vor. Unter Berücksichtigung des aktuellen Aktienkurses entspräche dies einer Dividendenrendite in Höhe von rund 4,9 %.

Die ordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft wird am 28. April 2022 in virtueller Form, ohne physische Präsenz der Aktionäre oder ihrer Bevollmächtigten stattfinden. Die Tagesordnung sowie Vorschläge zur Beschlussfassung werden am heutigen Tag im Bundesanzeiger sowie auf der Internetseite der Gesellschaft unter https://www.hamborner.de/hauptversammlung veröffentlicht.

PROGNOSE 2022

Angesichts ihres qualitativ hochwertigen Immobilienportfolios sowie der soliden Finanz-, Ertrags- und Liquiditätssituation blickt die Gesellschaft dem weiteren Jahresverlauf optimistisch entgegen und hat eine erste Prognose hinsichtlich der Geschäftsentwicklung Jahr 2022 abgegeben:

- Erlöse aus Mieten und Pachten: 84,0 - 86,0 Mio. Euro

- Funds from operations (FFO): 46,5 - 50,5 Mio. Euro

- Net asset value (NAV) je Aktie etwa auf dem Niveau des Vorjahres

Die Geschäftsentwicklung im laufenden Geschäftsjahr 2022 wird maßgeblich von den Ankaufsaktivitäten der Gesellschaft bzw. der Reinvestition der im Zuge der letztjährigen Veräußerung nicht mehr strategiekonformer Immobilien frei gewordenen Liquidität beeinflusst. Zeitpunkt und Volumen möglicher Immobilienakquisitionen sowie daraus resultierende zusätzliche Mieteinnahmen werden sich dabei sowohl auf die Umsatz- als auch auf die Ergebnissituation der Gesellschaft auswirken.

Darüber hinaus wird das operative Ergebnis (FFO) unter anderem durch höhere Instandhaltungsaufwendungen, insbesondere im Zusammenhang mit der Umsetzung der Nachnutzungskonzepte an den ehemaligen Real-Standorten Celle und Gießen, beeinflusst. Die erhöhten Aufwendungen sind teilweise auf eine zeitliche Verschiebung ursprünglich für das Geschäftsjahr 2021 geplanter Maßnahmen zurückzuführen.

Weiterführende Informationen zu den Prognoseannahmen sowie den wesentlichen Einflussfaktoren können dem Prognosebericht des Geschäftsberichts 2021 entnommen werden, welcher auf der Internetseite der Gesellschaft unter https://www.hamborner.de/unsere-finanzberichte zum Download zur Verfügung steht.

AUSBLICK

Angesichts der erfolgreichen Veräußerung des überwiegenden Portfolioanteils an innerstädtischen Einzelhandelsimmobilien beabsichtigt HAMBORNER, ihren Wachstumskurs wieder stärker in den Fokus zu rücken und den Immobilienbestand mittelfristig auf rd. 2,0 Mrd. Euro auszubauen. Dabei liegt der vorgesehene Investitionsschwerpunkt, unter Berücksichtigung der unternehmensseitigen Nachhaltigkeitsstrategie, weiterhin auf qualitativ hochwertigen Büroimmobilien sowie Einzelhandelsobjekten mit dem Schwerpunkt erweiterte Nahversorgung, wobei sich das jährliche Akquisitionsvolumen auf durchschnittlich rd. 100 Mio. Euro belaufen soll.

WESENTLICHE FINANZ- UND PORTFOLIOKENNZAHLEN ZUM 31. DEZEMBER 2021

  2021 2020 Veränderung
Erlöse aus Mieten und Pachten 84,4 Mio. € 88,2 Mio. € -4,3 %
Betriebsergebnis 31,8 Mio. € -0,9 Mio. € n/a
Jahresüberschuss 54,3 Mio. € -9,3 Mio. € n/a
davon Ergebnis aus Immobilienverkäufen 36,4 Mio. € 7,1 Mio. € n/a
Funds from Operations 53,1 Mio. € 55,6 Mio. € -4,5 %
Funds from Operations (FFO) je Aktie 0,65 € 0,69 € -5,4 %
REIT EK-Quote 61,0 % 54,5 % +6,5 %-Punkte
Loan to Value (LTV) 41,3 % 44,5 % -3,2 %-Punkte
Net Asset Value (NAV) 984,9 Mio. € 890,7 Mio. € +10,6 %
Net Asset Value (NAV) je Aktie 12,11 € 11,05 € +9,6 %
EPRA Net Tangible Assets (NTA) 984,4 Mio. € 890,2 Mio. € +2,4 %
EPRA Net Tangible Assets (NTA) je Aktie 12,10 € 11,05 € +9,5 %
Verkehrswert des Immobilienportfolios 1.604,0 Mio. € 1.624,8 Mio. € -1,3 %
EPRA Leerstandsquote 2,0 % 1,9 % +0,1 %-Punkte
Gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge 6,1 Jahre 6,3 Jahre -0,2 Jahre
 

ÜBER DIE HAMBORNER REIT AG

Die HAMBORNER REIT AG ist eine im SDAX gelistete Aktiengesellschaft, die ausschließlich im Immobiliensektor tätig ist und sich als Bestandshalter für renditestarke Gewerbeimmobilien positioniert. Das Unternehmen verfügt als Basis nachhaltiger Mieterträge über ein bundesweit gestreutes diversifiziertes Immobilienportfolio mit einem Gesamtwert von rd. 1,6 Mrd. Euro. Den Schwerpunkt des Bestandes bilden moderne Büroobjekte an etablierten Standorten sowie attraktive Nahversorgungsimmobilien wie großflächige Einzelhandelsobjekte, Fachmarktzentren und Baumärkte in zentralen Innenstadtlagen, Stadtteilzentren oder stark frequentierten Stadtrandlagen deutscher Groß- und Mittelstädte.

Die HAMBORNER REIT AG zeichnet sich durch langjährige Erfahrung im Immobilien- und Kapitalmarkt, ihre nachhaltig attraktive Dividendenstrategie sowie ihre schlanke und transparente Unternehmensstruktur aus. Die Gesellschaft ist ein Real Estate Investment Trust (REIT) und profitiert auf Gesellschaftsebene von der Befreiung von Körperschaft- und Gewerbesteuer.

KONTAKT

Christoph Heitmann
Head of Investor & Public Relations
Tel.: +49 (0)203 54405-32
Mail: c.heitmann@hamborner.de
Web: www.hamborner.de

DISCLAIMER

Diese Pressemitteilung wurde von der HAMBORNER REIT AG (nachfolgend "HAMBORNER") ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der HAMBORNER ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z. B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der HAMBORNER oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch HAMBORNER unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrundeliegenden Annahmen anzustellen. HAMBORNER schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Geldbußen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. HAMBORNER gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. HAMBORNER übernimmt keine Verpflichtung, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden.



17.03.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: HAMBORNER REIT AG
Goethestraße 45
47166 Duisburg
Deutschland
Telefon: 0203/54405-0
Fax: 0203/54405-49
E-Mail: info@hamborner.de
Internet: www.hamborner.de
ISIN: DE000A3H2333
WKN: A3H233
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1304849

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1304849  17.03.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1304849&application_name=news&site_id=boersennews