HMS Bergbau AG: Jens Moir zum Vorstand berufen

DGAP-News: HMS Bergbau AG / Schlagwort(e): Personalie/Sonstiges

HMS Bergbau AG: Jens Moir zum Vorstand berufen

21.08.2020 / 10:57

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News vom 21. August 2020

HMS Bergbau AG: Jens Moir zum Vorstand berufen

- Herr Moir übernimmt das Finanzressort (CFO) ab dem 1.9.2020

Berlin, 21. August 2020: Der Aufsichtsrat der HMS Bergbau AG, ein führendes

unabhängiges Rohstoffhandels- und -vermarktungsunternehmen in Deutschland,

gibt die Berufung von Herrn Jens Moir zum Finanzvorstand ab dem 1.9.2020

bekannt. Jens Moir folgt damit dem zum 31.8.2020 ausscheidenden Steffen

Ewald im Finanzressort nach.

Herr Moir verfügt über mehr als 20 Jahre praktische Erfahrung als CFO und

Finanzführungskraft im internationalen Stahlbau, bei Öl- und

Gasgesellschaften, im Bereich der erneuerbaren Energien sowie in Unternehmen

der Unterhaltungsindustrie. Zuletzt betreute Jens Moir diverse

Technologie-Start-ups. Herr Moir ist britischer und deutscher Staatsbürger

mit internationalen Erfahrungen in Deutschland, Polen, Österreich und den

USA.

"Wir freuen uns, mit Herrn Moir einen breit aufgestellten Experten für das

Vorstandsressort Finanzen der HMS Bergbau AG gewonnen zu haben. Vor allem

seine Expertise in der Gestaltung von internationalen Finanzierungen wird

der HMS Bergbau AG bei der Umsetzung Ihrer globalen strategischen

Zielsetzungen von Nutzen sein", so Heinz Schernikau, Gründer der HMS Bergbau

AG.

Der Vorstand

Über HMS Bergbau AG:

Die HMS Bergbau AG, Berlin, ist eines der führenden unabhängigen

Rohstoffhandels- und -vermarktungsunternehmen in Deutschland. Kerngeschäft

ist der internationale An- und Verkauf von Kohle, sowie von Rohstoffen wie

Erze, Düngemittel oder Zementprodukte. Zu den Kunden gehören namhafte

internationale Stromproduzenten und Industrieverbraucher, an die die

Rohstoffe intime und weltweit geliefert werden. Ferner erschließt die HMS

Bergbau AG, die vor allem in Asien, Afrika und Europa tätig ist,

erstklassige Rohstoffreserven. Mit der polnischen Tochtergesellschaft

Silesian Coal International Group of Companies S.A. verfügt die Gesellschaft

über Explorationslizenzen schlesischer Kohlevorkommen. Des Weiteren

übernimmt das Unternehmen auch komplexe Transportlösungen für seine Kunden.

Die 1995 gegründete HMS Bergbau AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im

Basic Board notiert.

Kontakt:

Unternehmenskontakt:

HMS Bergbau AG

An der Wuhlheide 232

12459 Berlin

T.: +49 (30) 65 66 81-0

F: +49 (30) 65 66 81-15

E-Mail: info@hms-ag.com

URL: www.hms-ag.com

HMS Investor Relations Kontakt:

GFEI Aktiengesellschaft

Ostergrube 11

30559 Hannover

T.: +49 (511) 47 40 23 00

F.: +49 (511) 47 40 23 19

www.gfei.ag

E-Mail: investors@hms-ag.com

21.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: HMS Bergbau AG

An der Wuhlheide 232

12459 Berlin

Deutschland

Telefon: 030 65 66 81-0

Fax: 030 65 66 81-15

E-Mail: hms@hms-ag.com

Internet: www.hms-ag.com

ISIN: DE0006061104

WKN: 606110

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic

Board)

EQS News ID: 1121581

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1121581 21.08.2020