DGAP-News: Immunic, Inc. / Schlagwort(e): Vereinbarung
Immunic und 4SC AG unterzeichnen Vereinbarung zum Erwerb der Umsatzbeteiligungen für Immunic's Hauptproduktkandidaten IMU-838

31.03.2021 / 14:50
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Immunic und 4SC AG unterzeichnen Vereinbarung zum Erwerb der Umsatzbeteiligungen für Immunic's Hauptproduktkandidaten IMU-838

NEW YORK und PLANEGG-MARTINSRIED, 31. März 2021 - Immunic, Inc. (Nasdaq: IMUX), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das selektive, oral verfügbare Immunologie-Therapien zur Behandlung chronischer Entzündungs- und Autoimmunkrankheiten entwickelt, und 4SC AG (FWB Prime Standard: VSC) gaben heute die Unterzeichnung einer Vereinbarung bekannt, nach der Immunic seine verbleibende Verpflichtung einer Umsatzbeteiligung in Höhe von 4,4% auf den Nettoumsatz des selektiven, oralen DHODH-Inhibitors IMU-838 durch eine Ausgleichszahlung in Höhe von 17,25 Millionen USD begleichen wird. Die Ausgleichzahlung wird von Immunic zu 50% in bar und zu 50% in Stammaktien geleistet.

Immunic hat seinen Hauptproduktkandidaten IMU-838 im September 2016 im Rahmen eines Asset-Kaufvertrages von der 4SC AG erworben. 4SC erhielt dafür eine Einmalzahlung sowie künftige Meilensteinzahlungen und eine Beteiligung am Nettoumsatz über einen bestimmten Zeitraum. Mit Abschluss dieser Transaktion verbleiben keine weiteren Zahlungsverpflichtungen zwischen Immunic und 4SC.

"Der Abschluss dieser Vereinbarung mit 4SC ist von entscheidender Bedeutung, da das zukünftige Umsatzpotenzial unseres Hauptproduktkandidaten IMU-838 nun zu 100% bei uns liegt", kommentierte Dr. Daniel Vitt, Chief Executive Officer und President von Immunic. "Gestützt durch die exzellenten Daten aus unserer Phase-2-Studie ,EMPhASIS' in schubförmig-remittierender Multipler Sklerose (relapsing-remitting multiple sclerosis, RRMS) planen wir nun, in der zweiten Hälfte dieses Jahres eine Phase-3-Studie zu starten. Wir freuen uns darauf, unsere Pipeline weiter voranzutreiben, wobei der Erwerb der Umsatzbeteiligungen uns in die Lage versetzen wird, das volle Marktpotenzial von IMU-838 auszuschöpfen - nicht nur zur Behandlung von RRMS, sondern auch als potenzielle neue Therapieoption für Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn, COVID-19 und primär sklerosierende Cholangitis. Für unsere Aktionäre schaffen wir so einen erheblichen Zukunftswert."

Dr. Jason Loveridge, Chief Executive Officer bei 4SC, fügte hinzu: "4SC freut sich sehr über den Abschluss dieser Transaktion. Sie stellt Finanzmittel für unsere eigenen Onkologieprogramme bereit, die keine Verwässerung zur Folge haben, und verlängert unsere Liquiditätsreichweite bis weit in das zweite Halbjahr 2022. Im Jahr 2021 erwarten wir spannende Daten aus einigen wichtigen Domatinostat-Programmen, wie z.B. DONIMI im Bereich der neoadjuvanten Therapie. Die Transaktion wird uns helfen, diese und andere wichtige Studien im Bereich des Merkelzellkarzinoms voranzutreiben."

Über Immunic, Inc.
Immunic, Inc. (Nasdaq: IMUX) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das über eine Pipeline von selektiven, oral verfügbaren Immunologie-Therapien zur Behandlung chronischer Entzündungs- und Autoimmunerkrankungen verfügt. Immunic entwickelt drei Small Molecule-Produkte: Das am weitesten fortgeschrittene Entwicklungsprogramm, IMU-838, ist ein selektiver Immunmodulator, der den intrazellulären Stoffwechsel von aktivierten Immunzellen hemmt, indem er das Enzym DHODH blockiert und der eine Wirtszell-basierte antivirale Wirkung zeigt. IMU-838 wird derzeit als Behandlungsoption für Multiple Sklerose, Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn, COVID-19 sowie primär sklerosierende Cholangitis entwickelt. IMU-935, ein selektiver inverser Agonist des Transkriptionsfaktors RORγt, soll zur Behandlung von Schuppenflechte und Guillain-Barré-Syndrom entwickelt werden. IMU-856, das auf die Wiederherstellung der intestinalen Barrierefunktion abzielt, soll gegen Krankheiten entwickelt werden, die mit einer Dysfunktion der Darmbarriere einhergehen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.imux.com.

Über 4SC
Das biopharmazeutische Unternehmen 4SC AG entwickelt niedermolekulare Medikamente, die Krebskrankheiten mit hohem medizinischem Bedarf bekämpfen. Die 4SC-Pipeline ist durch ein umfangreiches Patentportfolio geschützt und umfasst zwei Medikamentenkandidaten in klinischer Entwicklung: Resminostat und Domatinostat.

4SC geht für künftiges Wachstum und Wertsteigerung Partnerschaften mit Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen ein und wird zugelassene Medikamente in ausgewählten Regionen schließlich eventuell auch selbst vermarkten.

4SC hat ihren Hauptsitz in Planegg-Martinsried bei München, Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt 48 Mitarbeiter (Stand: 31. Dezember 2020) und ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (FSE Prime Standard: VSC; ISIN: DE000A14KL72).

Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die erhebliche Risiken und Unsicherheiten im Hinblick auf den "Safe Harbor" des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 beinhalten. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die in dieser Pressemitteilung über die Strategie, zukünftige Geschäftstätigkeiten, die zukünftige Finanzlage, die zukünftigen Einnahmen, geplante Ausgaben, Aussichten, Pläne und Ziele des Managements enthalten sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Beispiele für solche Aussagen sind unter anderem Aussagen über die drei Entwicklungsprogramme von Immunic und die Erkrankungen, auf die sie abzielen, das Potenzial von IMU-838 zur sicheren und effektiven Bekämpfung von Erkrankungen, klinische Daten für IMU-838, das Timing für laufende und zukünftige klinische Studien, die Art, Strategie und Ausrichtung des Unternehmens sowie das Entwicklungs- und wirtschaftliche Potenzial von IMU-838 und der anderen Produktkandidaten des Unternehmens. Immunic kann möglicherweise nicht tatsächlich die Pläne erreichen, die Absichten umsetzen oder die Erwartungen oder Prognosen erfüllen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen dargelegt werden, und Sie sollten sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Solche Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen des Managements und beinhalten Risiken und Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse und Leistungen können wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten abweichen, und zwar aufgrund zahlreicher Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, die COVID-19-Pandemie, Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Fähigkeit, die zukünftige Mittelverwendung und die für zukünftige Verbindlichkeiten und Geschäftsaktivitäten erforderlichen Reserven vorherzusagen, der Verfügbarkeit ausreichender Finanzmittel, um Geschäftsziele und betrieblichen Anforderungen zu erfüllen, der Tatsache, dass die Ergebnisse früherer Studien und Prüfungen möglicherweise keine Vorhersagen über zukünftige Ergebnisse klinischer Studien treffen, dem Schutz und der Marktexklusivität des geistigen Eigentums von Immunic, Risiken im Zusammenhang mit der Arzneimittelentwicklung und dem Zulassungsverfahren sowie den Auswirkungen von Wettbewerbsprodukten und technologischen Veränderungen. Eine weitere Auflistung und Beschreibung dieser Risiken, Unsicherheiten und anderer Faktoren finden Sie im Abschnitt "Risk Factors" im Annual Report on Form 10-K für das am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahr, der am 26. Februar 2021 bei der SEC eingereicht wurde, und in den nachfolgenden Einreichungen des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission. Kopien dieser Unterlagen sind online unter www.sec.gov oder ir.imux.com/sec-filings erhältlich. Jede zukunftsgerichtete Aussage in dieser Mitteilung ist nur auf den Zeitpunkt dieser Mitteilung bezogen. Immunic lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um Ereignisse oder Umstände widerzuspiegeln, die nach dem Datum, an dem die Aussagen getroffen wurden, bestehen. Immunic lehnt ausdrücklich jegliche Haftung für Handlungen ab, die auf der Grundlage des Gesamtinhalts oder eines Teils des Inhalts dieser Pressemitteilung vorgenommen wurden oder nicht vorgenommen wurden.

Kontakte

Immunic, Inc.
Jessica Breu
Head of Investor Relations and Communications
+49 89 2080 477 09
jessica.breu@imux.com

4SC AG
+49 89 700763 0
ir-pr@4sc.com



31.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


1179902  31.03.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1179902&application_name=news&site_id=boersennews