DGAP-News: Leifheit Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
Leifheit Aktiengesellschaft: Leifheit AG startet trotz herausforderndem Marktumfeld mit hohem Umsatzniveau in das Geschäftsjahr 2022

11.05.2022 / 08:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Leifheit AG startet trotz herausforderndem Marktumfeld mit hohem Umsatzniveau in das Geschäftsjahr 2022

  • Konzernumsatz im ersten Quartal bei 71,8 Mio. EUR, damit zweitbester Quartalsumsatz der letzten 15 Jahre
  • Nachfrage nach den im TV beworbenen Produkten der Marken Leifheit und Soehnle trägt weiterhin überdurchschnittlich zum Umsatz bei
  • Konzern-EBIT verringert sich auf 2,7 Mio. EUR ggü. 8,3 Mio. EUR im Vorjahresquartal infolge gestiegener Material- und Energiepreise und zeitlich verzögerter Wirkung von Verkaufspreiserhöhungen
  • Prognose 2022 bestätigt: Leichter Rückgang des Konzernumsatzes gegenüber Vorjahreswert und EBIT deutlich unter dem Wert des Vorjahres erwartet

Nassau, 11. Mai 2022 – Die Leifheit AG (ISIN DE0006464506), einer der führenden Markenanbieter von Haushaltsprodukten in Europa, konnte in den ersten drei Monaten des Jahres 2022 trotz zunehmender Herausforderungen im Marktumfeld einen Konzernumsatz von 71,8 Mio. EUR erreichen, der damit zwar mit -16,5 Prozent deutlich unter dem außerordentlich starken Vorjahreswert von 85,9 Mio. EUR liegt, aber auf vergleichbarer Basis den zweithöchsten Quartalsumsatz in den letzten 15 Jahren darstellt. Das Ergebnis vor Zinsen und Ertragssteuern (EBIT) im ersten Quartal 2022 betrug 2,7 Mio. EUR (Vorjahreswert: 8,3 Mio. EUR) und spiegelt den Umsatzrückgang sowie die zeitlich verzögerte Wirkung von Verkaufspreiserhöhungen und den signifikanten Anstieg der Rohstoff- und Energiepreise wider. Nach Abzug der Steuern ergab sich für das erste Quartal 2022 ein Periodenergebnis von 1,8 Mio. EUR (Vorjahr: 5,8 Mio. EUR).

Henner Rinsche, Vorstandsvorsitzender der Leifheit AG, erklärt: „Die Entwicklung in den ersten Monaten 2022 zeigt, dass die konsequente Umsetzung unserer Scaling up Success Wachstumsstrategie trotz eines zunehmend herausfordernden Marktumfelds weiterhin Früchte trägt und nachhaltig zu einem deutlich höheren Umsatzniveau führt. So haben wir auch im ersten Quartal 2022 in Verbraucherwerbung für unsere Marken Leifheit und Soehnle investiert. Die im TV beworbenen Produkte trugen überproportional zur Umsatzentwicklung bei. Gleichzeitig sehen wir, dass sowohl im ersten Vorjahresquartal als auch im aktuellen Berichtszeitraum außerordentliche Faktoren Einfluss auf unser Geschäft genommen haben. Im Vorjahresquartal 2021 zeigte sich ein vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie verändertes Verbraucherverhalten sowie ein erhöhtes Hygienebedürfnis, das sich positiv auf unser Geschäft auswirkte. Im Frühjahr 2022 dämpften hingegen Inflationssorgen und der explosionsartige Anstieg der Energiepreise sowie die Verunsicherung durch den Russland-Ukraine-Krieg die allgemeine Kauflaune und sorgten für einen Rückgang der Nachfrage nach Konsumgütern.“

Im Segment Household verzeichnete der Leifheit-Konzern im ersten Quartal 2022 einen Umsatzrückgang von 14,5 Prozent auf insgesamt 59,5 Mio. EUR (Vorjahr: 69,5 Mio. EUR). Der Anteil des Segments am Konzernumsatz belief sich im Berichtszeitraum auf 82,8 Prozent nach 80,9 Prozent im Vorjahr. In den Kategorien Reinigen und Wäschepflege konnte der Leifheit-Konzern von den TV-Werbekampagnen weiterhin profitieren, wenngleich auch hier die Umsätze angesichts des allgemein nachlassenden privaten Konsums hinter den außerordentlich starken Vorjahreswerten zurückblieben.

Im Segment Wellbeing mit der Marke Soehnle verbuchte der Leifheit-Konzern einen Umsatz von 4,7 Mio. EUR (Vorjahr: 7,9 Mio. EUR). Dies entspricht einem Rückgang von 40,2 Prozent gegenüber dem ersten Vorjahresquartal. Entsprechend ist der Anteil am Konzernumsatz auf 6,6 Prozent gesunken (Vorjahr: 9,2 Prozent). Im ersten Vorjahresquartal hatten das starke Wachstum bei Soehnle-Waagen, die erstmals im TV beworben wurden, und die verstärkte Nachfrage nach Soehnle-Luftreinigern angesichts eines pandemiebedingt erhöhten Hygienebedürfnisses zu einem signifikanten Umsatzanstieg in diesem Segment geführt. Diese Effekte fielen im ersten Quartal 2022 weg. Stattdessen belasten seit dem zweiten Halbjahr 2021 erschwerte Rahmenbedingungen und Lieferengpässe das Geschäft.

Im Segment Private Label, in dem hauptsächlich Handelsmarken durch die französischen Tochtergesellschaften Birambeau und Herby vertrieben werden, verringerte sich der Umsatz im ersten Quartal 2022 um 10,2 Prozent auf 7,6 Mio. EUR (Vorjahr: 8,5 Mio. EUR). Der Umsatzrückgang ist vor allem auf eine geringere Nachfrage in Frankreich als Kernmarkt des Segments zurückzuführen.

Zur weiteren Umsetzung der Wachstumsstrategie im laufenden Geschäftsjahr ergänzt Henner Rinsche: „Wir rechnen im laufenden Jahr weiterhin mit erschwerten Marktbedingungen. Gleichwohl werden wir unsere strategischen Initiativen fortführen. Jüngst wurde unser Akkusaugwischer Regulus Aqua PowerVac in einem Vergleich des Verbraucherportals IMTEST als Testsieger gekürt. Mitte des Jahres werden wir zudem den Marktlaunch des neuen CleanTenso Power durch intensive Vermarktungsaktivitäten begleiten. Dieser weiterentwickelte Dampfreiniger beseitigt ganz ohne Chemie 99,99 Prozent der Viren und Bakterien1."

Der Leifheit-Konzern sieht sich mit stark steigenden Material-, Fracht- und Energiekosten sowie anhaltenden Engpässen in den Beschaffungsmärkten konfrontiert. Gleichzeitig ist vor dem Hintergrund des Russland-Ukraine-Kriegs und der wachsenden Inflation eine Konsumzurückhaltung der Verbraucher in den Kernmärkten spürbar. Vor diesem Hintergrund erwartet der Vorstand der Leifheit AG im Geschäftsjahr 2022 weiterhin einen leichten Rückgang des Konzernumsatzes gegenüber dem Vorjahreswert und geht weiter von einem Ergebnis vor Zinsen und Ertragssteuern (EBIT) aus, das voraussichtlich deutlich unter dem Wert des Vorjahres liegen wird.

Weitere Informationen finden Sie in der Quartalsmitteilung zum 31. März 2022, die online unter www.leifheit-group.com zur Verfügung steht.

Über Leifheit

Die 1959 gegründete Leifheit AG ist einer der führenden europäischen Markenanbieter von Haushaltsprodukten. Der Leifheit-Konzern gliedert sein operatives Geschäft in die Segmente Household, Wellbeing und Private Label. Die Produkte der Marken Leifheit und Soehnle - zwei der bekanntesten Haushaltsmarken Deutschlands - zeichnen sich durch hochwertige Verarbeitungsqualität in Verbindung mit besonderem Verbrauchernutzen aus. Die französischen Tochterunternehmen Birambeau und Herby sind mit einem ausgewählten Produktsortiment im serviceorientierten Private-Label-Segment tätig. Über alle Segmente hinweg konzentriert sich das Unternehmen auf die Produktkategorien Reinigen, Wäschepflege, Küche und Wellbeing. Der Leifheit-Konzern beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.leifheit-group.com, www.leifheit.de und www.soehnle.de.

1 An modifiziertem Vacciniavirus Ankara und am E.coli-Bakterium getestet.


Kontakt:
Leifheit AG
D-56377 Nassau
ir@leifheit.com
+49 2604 977218


11.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Leifheit Aktiengesellschaft
Leifheitstraße 1
56377 Nassau
Deutschland
Telefon: 02604 977-0
Fax: 02604 977-340
E-Mail: ir@leifheit.com
Internet: www.leifheit-group.com
ISIN: DE0006464506
WKN: 646450
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1348935

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1348935  11.05.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1348935&application_name=news&site_id=boersennews