Metallurgischer Test von Silber aus der Bayhorse-mine Erzielt Silbergewinnung von 86,7%

DGAP-News: Bayhorse Silver Inc. / Schlagwort(e): Miscellaneous

Metallurgischer Test von Silber aus der Bayhorse-mine Erzielt

Silbergewinnung von 86,7%

24.06.2020 / 09:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Vancouver, British Columbia-(Newsfile Corp. - Mittwoch, 24. Juni 2020) -

Bayhorse Silver Inc. (TSXV: BHS) (das "Unternehmen" oder "Bayhorse") hat

eine weitere Runde von Flotationstestphasen zur Mineralisierung der

Silbermine Bayhorse abgeschlossen. Aus einer 200 kg schweren abgebauten

Probe, die durch den Ore-Sorter geleitet und somit im Volumen um 90% bis 95%

reduziert wurde, wurde eine 5 kg schwere Ore-Sorter-Auswahlprobe mit einem

Erzgehalt von 985 g/t (28,8 oz/t) Silber, 1,16% Kupfer und 1,87% Zink

gewonnen. Bei den Tests wurde eine Silberkonzentratausbeute von 86,7 %

erzielt, was einem Silbergehalt von 9.700 g/t entspricht. Die dominierende

Mineralisierung der Bayhorse-Mine ist Tetrahedrit.

Derzeit laufen weitere metallurgische Tests weiterer ausgewählten 60 kg

Ore-Sorter-Tetrahedrit-Mineralisierungen aus einer abgebauten Probe von 700

kg, um sicherzustellen, dass die rekonfigurierte Flotationsanlage eine

prognostizierte Ausbeute von mehr als 90% erzielen kann, wie in der

historischen Dokumentation angegeben wird. (Jacobsen 1959)

Zusammen mit den laufenden metallurgischen Arbeiten zur Flotationsgewinnung

erwägt das Unternehmen, das Flotationskonzentrat (pyrometallurgisch oder

hydrometallurgisch) im eigenen Betrieb weiter zu verarbeiten. Es soll ein

separates Kupfer-/Silbermetallprodukt und ein Zink-/Antimon-/Bleiprodukt

hergestellt werden.

Bayhorse-Geschäftsführer Graeme O'Neill kommentiert: "Indem wir durch

Verhüttung Kupfer und Silber in eine metallische Phase trennen, wie z.B.

Blasenkupfer, das leicht elektrisch zu LME-Kupfer und reinem Silber

raffiniert werden kann, kann sich das Unternehmen von der Diskontierung von

Konzentrat bei den Hütten befreien und höhere Ausbeuten und Verkaufspreise

erzielen.

Im historischen Bergbauprogramm von Silver King Mines aus dem Jahr 1984

wurden die Silbergehalte mit durchschnittlich 23% zwischen 20 und 100 oz/t

(622 - 3.210 g/t), 71 % zwischen 6 - 20 oz/t (186 - 622 g/t) und 6 % unter 6

oz/t (186 g/t) angegeben. Der festgesetzte Cut-Off-Grad betrug damals 6

oz/t. Angesichts der jüngsten Verwerfungsgrade des Steinert XRT Ore-Sorters

( BHS20-02) von nur 15 g/t, wie in der Pressemitteilung des Unternehmens

gemeldet, ist das Unternehmen jedoch der Ansicht, dass möglicherweise ein

niedrigerer Cutoff-Grad festgelegt werden kann als der, der für die

Berechnung der abgeleiteten Ressourcen gemäß NI-43-101 des Unternehmens

verwendet wurde. ( Apex Geoscience, 2018)

Der metallurgische Test wird von der Forma Met-Solve Labs, Langley, BC unter

der Aufsicht des beratenden Metallurgisten John Fox durchgeführt.

Das Unternehmen trifft keine Förderentscheidungen aufgrund einer

Machbarkeitsstudie für Mineralvorkommen, die die wirtschaftliche und

technische Machbarkeit nachweist, und weist darauf hin, dass mit jeder

Förderentscheidung erhöhte Unsicherheit und spezifische wirtschaftliche und

technische Versagensrisiken einhergehen. Zu diesen Risiken gehören unter

anderem, (i) ein Preisabfall der geförderten Güter, nämlich Silber, Kupfer,

Blei und Zink, gegenüber der Preise, auf denen die Förderentscheidung

beruhte; (ii) die Grade des geförderten Materials entsprechen nicht den

Vorgaben, aufgrund derer die Förderentscheidung getroffen wurde; (iii)

Kostensteigerung im Bergbau aufgrund von Veränderungen in der Mine während

der Entwicklung und während des Abbaus; (iv) Änderungen in der

metallurgischen Gewinnung, die sich zur Zeit der Förderung nicht vorhersehen

lassen.

Diese Pressemitteilung wurde im Namen des Vorstands von Bayhorse Silver Inc

erstellt, der die volle Verantwortung für die Inhalte übernimmt. Dr. Stewart

Jackson, P.Geo., Sachkundiger und Berater des Unternehmens, hat die

Erstellung und Genehmigung der technischen Inhalte dieser Pressemitteilung

vorbereitet und überprüft.

Im Namen des Vorstands,

Graeme O'Neill, CEO

company@bayhorsesilver.com

1-866-399-6539

Über Bayhorse Silver Inc.

Bayhorse Silver Inc. ist ein Unternehmen zur Erkundung und Förderung von

Rohstoffen mit einem 100%-igen Anteil an der historischen Silbermine von

Bayhorse in Oregon, USA sowie einer Option auf die edelmetallreiche

Liegenschaft Brandywine mit massiven Sulfiden vulkanischen Ursprungs in

B.C., Kanada. Das Unternehmen verfügt über ein erfahrenes Management- und

Technikteam mit weitreichender Bergbauerfahrung, insbesondere im Bereich

Erkundung und Minenbau.

To view the source version of this press release, please visit

https://www.newsfilecorp.com/release/58455

Click on, or paste the following link into your web browser,to view the

associated documents http://www.newsfilecorp.com/release/58455

News Source: Newsfile

24.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Bayhorse Silver Inc.

Kanada

ISIN: CA07278W1095

EQS News ID: 1077357

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1077357 24.06.2020