DGAP-News: NanoRepro AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
NanoRepro AG: Umsatz verzehnfacht und Rekordgewinn im Geschäftsjahr 2020

11.02.2021 / 10:13
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


NanoRepro AG: Umsatz verzehnfacht und Rekordgewinn im Geschäftsjahr 2020

Marburg, 11.02.2021. Die NanoRepro AG (Symbol: NN6; ISIN: DE0006577109) verzeichnete in 2020 Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn. Nach vorläufigen Zahlen verzehnfachte (+ 940 %) sich der Umsatz im vergangenen Jahr von 1,8 auf 16,9 Millionen Euro.

"Aufgrund der hohen Umsatzbasis erzielte das Unternehmen den ersten Jahresüberschuss seiner Geschichte", so CFO Stefan Pieh. Gab es 2019 noch einen Verlust von 1,8 Millionen Euro, so erreicht NanoRepro nach vorläufigen Zahlen im vergangenen Jahr einen Gewinn vor Steuern in einer Bandbreite zwischen 4,0 und 4,5 Millionen Euro. Das Ergebnis lag entsprechend etwa zwischen 0,40 und 0,45 Euro je Aktie. Die Veröffentlichung des testierten Jahresabschlusses ist für den 21.05.2021 vorgesehen.

Grund für den starken Geschäftsgang waren insbesondere die Absatzerfolge mit dem Corona-Antigen-Schnelltest. Obwohl der Vertrieb erst Mitte Oktober an den Start ging, verzeichnete NanoRepro mit diesem Test bis Jahresende Umsätze von mehr als 10,0 Millionen Euro und das bei hoher Marge.

Die Nachfrage nach den Corona-Antigen-Schnelltests, die bisher ausschließlich an medizinisches Fachpersonal abgegeben werden dürfen, ist nach wie vor hoch, sodass die Vertriebsaktivitäten weiter forciert und seit Jahresbeginn siebenstellige Umsätze erzielt wurden.

Lisa Jüngst, CEO von NanoRepro: "Derzeit läuft das Zulassungsverfahren für unseren Corona-Antigen-Schnelltest für die Anwendung Zuhause durch Privatpersonen. Für diese Schnelltests zur Selbstanwendung, die auch an Privathaushalte abgegeben werden können und laut der Bund-Länder-Beratung ein weiteres geeignetes Mittel zur Steigerung der Testkapazitäten darstellen, hat das Gesundheitsministerium vor einer Woche grundsätzlich grünes Licht erteilt. Wir sehen hier durch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten enorme Nachfrage und noch höheres Umsatz- und Gewinnpotential als durch die bisherigen Corona-Antigen-Schnelltest für den medizinischen Fachbereich im Falle der Zulassung. Gespannt warten wir daher auf eine Rückmeldung durch unsere Benannten Stelle oder das BfArM, denen die Zulassungsunterlagen vorliegen."

Über die NanoRepro AG

Die in Marburg an der Lahn ansässige NanoRepro AG ist als Schnelldiagnostik-Hersteller vorwiegend in der gesundheitlichen Planung und Vorsorge tätig. Das börsennotierte Unternehmen setzt auf einen schnellwachsenden Markt, der durch das zunehmende Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung geprägt ist und in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen wird. Das Unternehmen gehört zu den Innovationsführern im Bereich Selbstdiagnostika und hat mehr als 25 Schnelltests im Portfolio - unter anderem einen HIV-Test, einen Corona-Antikörper und mehrere Corona-Antigen-Tests sowie fünf weitere Tests für den medizinischen Fachgebrauch. Daneben werden unter anderem Schwangerschaftstests, Tests zur Magengesundheit, zur Darmkrebsvorsorge und zur Fruchtbarkeitsbestimmung des Mannes sowie unterschiedliche Allergie-Tests im Sortiment geführt. Zudem vertreibt NanoRepro AG unter der Marke "alphabiol" Komplementärprodukte im Bereich der Nahrungsergänzung.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Lisa Jüngst
Tel.: +49-6421-951449
E-Mail: juengst@nanorepro.com



11.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: NanoRepro AG
Untergasse 8
35037 Marburg
Deutschland
Telefon: +49-6421-951449
Fax: +49 (0)6421 - 95 14 50
E-Mail: juengst@nanorepro.com
Internet: www.nanorepro.com
ISIN: DE0006577109
WKN: 657710
Börsen: Freiverkehr in Frankfurt (Basic Board), Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1167682

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1167682  11.02.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1167682&application_name=news&site_id=boersennews