DGAP-News: niiio finance group AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung
niiio finance group AG: niiio Finance Group AG berichtet der Hauptversammlung über Erfolge der Roll-up-Strategie

07.07.2022 / 12:51
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Pressemitteilung
niiio Finance Group AG berichtet der Hauptversammlung über Erfolge der Roll-up-Strategie
 
  • Vorstand sieht niiio mit PATRONAS und FIXHub auf dem Weg zur führenden Software-Plattform für das Asset- und Wealth-Management in Europa
  • Verdreifachung des Umsatzes bei ausgeglichenem bis leicht positivem EBITDA in 2022 erwartet
  • 71,97 % des Grundkapitals waren zum Zeitpunkt der Abstimmung vertreten
  • Alle Tagesordnungspunkte mit deutlicher Mehrheit angenommen

Görlitz, 07.07.2022

Die niiio Finance Group AG (ISIN: DE000A2G8332), Software-as-a-Service Plattform für Asset und Wealth Management, hat heute erfolgreich ihre ordentliche Hauptversammlung 2022 abgehalten. Aufgrund des anhaltenden Gesundheitsrisikos durch die Covid-19-Pandemie wurde die Hauptversammlung virtuell durchgeführt. Zum Zeitpunkt der Abstimmung waren insgesamt 71,97 % (Präsenz- und Briefwahlstimmen) des Grundkapitals vertreten, sämtliche Tagesordnungspunkte wurden mit großer Mehrheit verabschiedet. Insbesondere wurde mit der Verabschiedung eines neuen genehmigten Kapitals eine wichtige Voraussetzung geschaffen, um die Roll-up-Strategie durch gezielte M&A-Maßnahmen auch in Zukunft erfolgreich weiter fortführen zu können.

Der niiio-Vorstand berichtete über den Geschäftsverlauf des Vorjahres, in dem der Fokus des Managements klar auf der konsequenten Weiterentwicklung der digitalen Plattform sowie dem Abschluss der ersten erfolgreichen M&A-Transaktion stand. Nach der im Dezember 2021 verkündeten und abgeschlossenen Übernahme des namhaften Software-Anbieters für die Finanzdienstleistungsindustrie PATRONAS Financial Systems GmbH konnte die Integration auf die niiio-Plattform bereits im ersten Quartal 2022 erfolgreich abgeschlossen werden. Mit PATRONAS OPUS bietet die niiio-Plattform Kunden nun auch eine Software für das Portfolio-, Order- und Risikomanagement im institutionellen Wertpapiergeschäft. Darüber hinaus dem Ziel folgend, niiio zur führenden One-Stop-Shop-Solution für das digitale Asset und Wealth Management in Europa zu machen, baute niiio 2022 die eigene Plattform entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Asset und Wealth Managements konsequent weiter aus und kündigte Ende März 2022 die Übernahme des Order-Routing-Anbieters FIXHub an.

Europäische Banken und Finanzdienstleister stehen angesichts des allgemeinen technologischen Wandels, der zunehmenden Regulatorik, eines veränderten Kundenanspruchs sowie des immensen Kostendrucks in der Industrie vor der Notwendigkeit, das Asset und Wealth Managements entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu digitalisieren. Da die Entwicklung eigener Lösungen mit hohem Aufwand verbunden ist und oftmals nicht mit der rasanten technologischen Entwicklung Schritt halten kann, setzen Banken zunehmend auf cloud-basierte Software-Lösungen Dritter. In einem stark fragmentierten Markt zahlreicher kleiner Anbieter mit Nischenlösungen versteht sich niiio entsprechend der Roll-up-Strategie als Konsolidierer der Branche. Als One-Stop-Shop-Plattform bietet niiio ihren Kunden ein ganzheitliches Ökosystem, in dem alle Lösungen modular und untereinander problemlos kompatibel sind.

Johann Horch, CEO und Gründer der niiio Finance Group AG: “Mit PATRONAS und FIXHub werden wir nahezu alle für uns relevanten Produktgruppen und Marktsegmente auf unserer Plattform vereinen. Insbesondere die reibungslose, sehr erfolgreiche Integration der PATRONAS werten wir als klaren Proof-of-concept für unsere Roll-up-Strategie. So haben wir die on premise-Lösung OPUS innerhalb weniger Wochen zu einer Cloud-Lösung weiterentwickelt und in unser SaaS-Geschäftsmodell integriert. Gleichzeitig bietet uns die Integration unterschiedlicher Lösungen auf der niiio-Plattform die Möglichkeit Skaleneffekte zu heben, Cross-Selling-Impulse zu nutzen und Multiple Arbitrage bei den einzelnen Gesellschaften zu schaffen. Damit sehen wir niiio auf dem richtigen Weg, um Europas führende Software-Plattform für das Asset- und Wealth-Management zu werden.”

Mit den Übernahmen baut niiio die Kundenbasis signifikant aus und internationalisiert die Plattform in Europa weiter. Angesichts der erreichten Meilensteine erwartet der Vorstand für 2022 circa eine Verdreifachung der Umsatzerlöse auf etwa 7,5 bis 7,9 Mio. Euro. Zudem geht der Vorstand davon aus, im laufenden Geschäftsjahr ein ausgeglichenes bis leicht positives konsolidiertes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erwirtschaften zu können. Zu der prognostizierten, sehr positiven Entwicklung werden nach erfolgreicher Übernahme und Integration auch die PATRONAS und FIXHub beitragen.

Die detaillierten Abstimmungsergebnisse zu den jeweiligen Tagesordnungspunkten stehen auf der Unternehmenswebseite www.niiio.finance im Bereich Investor Relations / Hauptversammlung zum Download zur Verfügung. 



Über die niiio finance group AG:
Die niiio finance group AG (niiio) kreiert eine skalierbare pan-europäische WealthTech-Plattform, indem sie technologische Innovationen bündelt und damit Asset und Wealth Manager befähigt, ihre Prozesse zu digitalisieren und ihre Kunden optimal zu betreuen. niiio ist ein Software-as-a-Service (SaaS) Provider für das Asset und Wealth Management. Als „one-stop-shop“ digitalisiert das Unternehmen die Prozesse seiner über 80 europäischen Kunden, damit sie effizient, flexibel und rechtssicher arbeiten können. Als Branchenvorreiterin treibt niiio auch die Konsolidierung des Softwaremarktes voran und plant, bestehende Prozesse mittel- bis langfristig dezentral über die Distributed Ledger Technologie (DLT) und Blockchain abzubilden. Die Vision von niiio ist die kostengünstige digitale Emission, Verwahrung, Depotführung und der anschließende Handel von Wertpapieren auf DLT-Basis – und somit ein dezentrales Settlement auf Basis der Blockchain-Technologie.

Disclaimer:
Diese Mitteilung enthält Aussagen über die zukünftige Entwicklung der niiio Gruppe. Diese zukunftsbezogenen Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen, Vermutungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen und sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt worden. Hinsichtlich solcher zukunftsbezogenen Aussagen kann keine Garantie und keine Haftung für den Eintritt der genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse übernommen werden. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren. Sie beinhalten Risiken und Unwägbarkeiten, die sich dem Einfluss des Unternehmens entziehen und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Unbeschadet rechtlicher Bestimmungen zur Korrektur von Prognosen übernehmen wir keine Verpflichtung, die in dieser Meldung gemachten zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren


Kontakt:
cometis AG
Claudius Krause
Tel: +49 (611) 205855-28
E-Mail: Krause@cometis.de


07.07.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: niiio finance group AG
Elisabethstraße 42/43
02826 Görlitz
Deutschland
Telefon: 03581374990
Fax: 035813749999
E-Mail: ir@niiio.finance
Internet: www.niiio.finance
ISIN: DE000A2G8332
WKN: A2G833
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1393141

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1393141  07.07.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1393141&application_name=news&site_id=boersennews