Obotritia Capital KGaA begibt 15.000 weitere Schuldverschreibungen unter der bestehenden 7,5% Nachranganleihe 2016 (ISIN DE000A1616U7)

^

DGAP-Ad-hoc: Obotritia Capital KGaA / Schlagwort(e): Anleihe

Obotritia Capital KGaA begibt 15.000 weitere Schuldverschreibungen unter der

bestehenden 7,5% Nachranganleihe 2016 (ISIN DE000A1616U7)

24.02.2020 / 17:27 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

-

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014

Obotritia Capital KGaA begibt 15.000 weitere Schuldverschreibungen unter der

bestehenden 7,5% Nachranganleihe 2016 (ISIN DE000A1616U7)

Potsdam, 24. Februar 2020: Der persönlich haftende Gesellschafter der

Obotritia Capital KGaA hat heute beschlossen, Stück 15.000 weitere

Schuldverschreibungen mit einem Nominalbetrag von je EUR 1.000,00 und damit

im zusätzlichen Gesamtnennbetrag von EUR 15.000.000,00 (in Worten: fünfzehn

Millionen Euro) zu begeben. Die weiteren Schuldverschreibungen bilden mit

den ausgegebenen Schuldverschreibungen eine einheitliche Serie und erhöhen

den Gesamtnennbetrag der Anleihe auf insgesamt dann EUR 210.000.000.

Die weiteren Schuldverschreibungen werden von der Gesellschaft

ausschließlich zwei institutionellen Investoren zum Erwerb angeboten.

Der Ausgabebetrag je weiterer Schuldverschreibung entspricht ihrem

Nennbetrag.

Kontakt:

Obotritia Capital KGaA

Dr. Marcus Kiefer

CFO

August-Bebel-Str. 68

14482 Potsdam

Tel.: +49 (0) 331 740 076 521

Fax: +49 (0) 331 740 076 520

E-Mail: mk@obocap.com

-

24.02.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

-

982113 24.02.2020 CET/CEST

°