DGAP-News: PATRIZIA AG / Schlagwort(e): Jahresbericht/Dividende
PATRIZIA Geschäftsbericht 2021 veröffentlicht: 'Next Now' - Delivering performance in real assets investment management

16.03.2022 / 17:38
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


  • Geschäftsjahr 2021 mit starkem Wachstum der operativen KPIs und anhaltendem Wachstum der AUM
  • Erhöhung der Dividende um 6,7% auf 0,32 EUR je Aktie und Fortsetzung des Aktienrückkauf-programms
  • EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2022 von 120,0 - 145,0 Mio. EUR auf Basis eines normalisierten Marktumfelds
  • Bandbreite für das jährliche organische Wachstum von durchschnittlich 8 - 10% bestätigt

Augsburg, 16. März 2022. PATRIZIA AG, ein führender Partner für globale Real Assets, hat heute den Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2021 veröffentlicht, der die bereits am 24. Februar 2022 kommunizierten vorläufigen Ergebnisse bestätigt.

Der Vorstand der PATRIZIA AG hebt in dem Bericht strategische und operative Highlights hervor. Zu den operativen Meilensteinen zählen die Einführung neuer Produkte und der weitere Ausbau des weltweiten Kundennetzwerks auf mittlerweile über 500 institutionelle sowie über 6.000 private und (semi-)professionelle Anleger. Gleichzeitig stieg das eingeworbene Eigenkapital, welches PATRIZIA anvertraut wurde, im Vergleich zum Vorjahr um knapp 39% auf 2,6 Mrd. EUR.

Die Assets under Management (AUM) stiegen im Jahresvergleich um 3,5% auf 48,6 Mrd. EUR. Nach dem Abschluss („closing") der Whitehelm-Akquisition am 1. Februar 2022 - einem der strategischen Höhepunkte im Geschäftsjahr 2021 - belaufen sich die AUM heute auf rund 52,0 Mrd. EUR. Das operative Ergebnis stieg im Jahresvergleich um 1,6% auf 118,3 Mio. EUR, das EBITDA um 11,4% auf 128,9 Mio. EUR.

Gleichzeitig wurden weitere Fortschritte in den strategisch wichtigen Bereichen Technology & Innovation und Digitalisierung erzielt. PATRIZIA bereitete im Jahr 2021 die für 2022 geplante Einführung von Smart Building Technologien im gesamten verwalteten Portfolio (AUM) vor. Ein weiterer Meilenstein war die Auflegung des Sustainable Future Ventures (SFV) Fonds. Der Venture Capital Fonds für den Immobiliensektor hat das Ziel, ein Portfolio von Technologieunternehmen aufzubauen, die das Potenzial haben, die Art und Weise, wie wir Immobilien finanzieren, bauen und nutzen, zu verändern.

Darüber hinaus wurde 2021 die neue Organisation "Fund Services+" eingerichtet, in der PATRIZIA administrative Dienstleistungen in einer Organisation bündelt, die als One-Stop-Shop-Serviceplattform für alle Fonds-, Portfolio-, Asset- und IT-Dienstleistungen dienen wird. Sie wird die weitere Digitalisierung der Dienstleistungen des Konzerns vorantreiben, die Wachstumsambitionen unterstützen und hat das Potenzial, zusätzliche Umsätze zu generieren.

Im Geschäftsjahr 2021 definierte PATRIZIA außerdem mit vier übergreifenden Zielen ihren Weg, um zu einer nachhaltigen Real-Asset-Branche beizutragen, welche von nachhaltigem Investieren, Impact Investing, einer umweltfreundlichen Strategie zur Eliminierung von Treibhausgasen bis hin zur Entwicklung zu einem bevorzugten Arbeitgeber im Real-Asset-Sektor reichen. Weitere Details finden Sie im Geschäftsbericht und im Nachhaltigkeitsbericht, der in den nächsten Wochen veröffentlicht wird.

Mit der Einrichtung eines Ausschusses für Chancengleichheit, Vielfalt und Integration (Equity, Diversity & Inclusion - ED&I), der Erweiterung des diversifizierten Aufsichtsrats des Konzerns sowie der Einführung neuer Ausschüsse im Aufsichtsrat wurden weitere Fortschritte im Bereich der Vielfalt („Diversity") erzielt.

Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet PATRIZIA ein EBITDA in einer Bandbreite von 120,0 bis 145,0 Mio. EUR. Obwohl das Unternehmen kein Exposure gegenüber in den Russland/Ukraine-Konflikt involvierten Ländern hat, lassen sich die Auswirkungen der gestiegenen geopolitischen Risiken sowie der weiteren Entwicklung der Covid-19 Pandemie auf die allgemeine Wirtschaftslage sowie auf die für PATRIZIA relevanten Märkte zum jetzigen Zeitpunkt nicht abschließend beurteilen. Das PATRIZIA Management bestätigt jedoch, dass der strukturelle Wachstumsmarkt für das Real Asset Investment Management intakt ist.

fncls.ssp?fn=download2_file&code_str=04b10f1a6472e77f4f37dc3aabed16f7
 
Ab dem Geschäftsjahr 2022 wird PATRIZIA ihre Finanzberichterstattung vereinfachen und das Wachstum der Assets under Management, das EBITDA und die EBITDA-Marge als wesentliche finanzielle Leistungsindikatoren verwenden (die beiden letzteren ersetzen das operative Ergebnis und die Cost Coverage Ratio (CCR)). Diese Änderung steht im Einklang mit dem Abschluss der Umwandlung des Geschäftsmodells von PATRIZIA in einen vollwertigen Real Assets Investment Manager für externe Kunden. Der Vorteil ist, dass dieser Schritt die Finanzberichterstattung vereinfacht und die Berichtsstruktur an internationale Marktstandards anpasst. Die nachstehenden Finanzergebnisse für die Geschäftsjahre 2020 und 2021 sowie die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 basieren daher auf dem neuen Berichtsrahmen.

fncls.ssp?fn=download2_file&code_str=a94da27a4b7fafebd1e354a9391039fb
 
PATRIZIA: A leading partner for global real assets
PATRIZIA bietet seit 38 Jahren Investments in Immobilien und Infrastruktur für institutionelle, semi-professionelle und private Anleger an. PATRIZIA agiert weltweit und hat derzeit mehr als 50 Mrd. Euro Assets under Management. Sie ist mit über 900 Mitarbeitern an 26 Standorten vertreten. Seit 1984 investiert PATRIZIA mit dem Ziel, einen positiven gesellschaftlichen Beitrag zu leisten und engagiert sich seit ihrer Gründung zudem über die PATRIZIA Foundation, die in den letzten 22 Jahren weltweit rund 250.000 bedürftigen Kindern Zugang zu Bildung und damit die Chance auf ein besseres Leben ermöglicht hat. Weitere Informationen finden Sie unter www.patrizia.ag


Kontakt:
Martin Praum                                                 
Head of Investor Relations & Group Reporting
Telefon: +49 69 643505-1114                         
investor.relations@patrizia.ag
 


16.03.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: PATRIZIA AG
Fuggerstraße 26
86150 Augsburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)821 - 509 10-000
Fax: +49 (0)821 - 509 10-999
E-Mail: investor.relations@patrizia.ag
Internet: www.patrizia.ag
ISIN: DE000PAT1AG3
WKN: PAT1AG
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1304613

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1304613  16.03.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1304613&application_name=news&site_id=boersennews