ProCredit Holding AG & Co. KGaA: International Finance Corporation und ProCredit vertiefen Kooperation, um KMU in neun Schwellenländern in der Corona-Krise zu unterstützen

DGAP-News: ProCredit Holding AG & Co. KGaA / Schlagwort(e):

Kooperation/Vereinbarung

ProCredit Holding AG & Co. KGaA: International Finance Corporation und

ProCredit vertiefen Kooperation, um KMU in neun Schwellenländern in der

Corona-Krise zu unterstützen

13.07.2020 / 06:59

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

International Finance Corporation und ProCredit vertiefen Kooperation, um

KMU in neun Schwellenländern in der Corona-Krise zu unterstützen

- IFC stellt über die ProCredit Gruppe 100 Mio. USD für KMU bereit

- Zielländer sind Albanien, Bosnien und Herzegowina, Ecuador, Kosovo,

Moldawien, Nordmazedonien, Rumänien, Serbien und die Ukraine

- Finanzmittel sollen KMU kurzfristig Zugang zu weiteren Betriebsmitteln

ermöglichen

Frankfurt am Main, 13. Juli 2020 - Die zur Weltbankgruppe gehörende

International Finance Corporation (IFC) und die ProCredit Holding AG & Co.

KGaA (ProCredit Holding; ProCredit) stellen gezielt kleinen und mittleren

Unternehmen (KMU) Finanzmittel zur Verfügung, damit diese Unternehmen

COVID-19-bedingte Liquiditätsengpässe überbrücken und mögliche Chancen der

Krise nutzen können. Die IFC vergibt zu diesem Zweck ein Darlehen von 100

Mio. USD an die ProCredit Holding. Das Darlehen wird im Rahmen des "Working

Capital Solutions (WCS)-Programms" der IFC vergeben.

Die Finanzmittel werden qualifizierten KMU über neun der insgesamt zwölf

ProCredit Banken kurzfristig zugänglich sein. Diese sind die ProCredit

Banken in Albanien, Bosnien und Herzegowina, Ecuador, Kosovo, Moldawien,

Nordmazedonien, Rumänien, Serbien und Ukraine.

Der Vorstand der ProCredit Holding ist der festen Überzeugung, dass die

ProCredit Banken gut aufgestellt sind, um in ihren jeweiligen Ländern eine

wichtige und positive Rolle bei der Unterstützung kleiner und mittlerer

Unternehmen zu spielen. Aus seiner Sicht wird gerade nach der COVID-19

Pandemie ein robuster KMU-Sektor für die makroökonomische Erholung der

Länder, in denen die ProCredit Banken tätig sind, von zentraler Bedeutung

sein. Der Vorstand ist zuversichtlich, dass die von ProCredits langjährigem

Partner IFC bereitgestellten Mittel gut positionierten KMU eine

Weiterentwicklung und neue Geschäftschancen ermöglichen.

"Das Finanzierungspaket ist so konzipiert, dass es gezielt die KMU

unterstützt, deren Cash-Flow von der Pandemie beeinträchtigt wurde." sagte

Vittorio Di Bello, Regional Head of Industry for Financial Institutions in

Europe and Central Asia bei der IFC. "ProCredits Fokussierung auf KMU und

große geografische Reichweite werden wesentlich dazu beitragen, diesen

Unternehmen, die meist damit nicht gut versorgt sind und die hohen Bedarf

haben, den Zugang zu Finanzmitteln zu erleichtern."

Die IFC ist Aktionär der ProCredit Holding und investierte im Jahr 2019 90

Mio. USD in den ersten von der ProCredit Holding begebenen Green Bond.

Kontakt:

Andrea Kaufmann, Group Communications, ProCredit Holding, Tel.: +49 69 95 14

37 138,

E-Mail: Andrea.Kaufmann@procredit-group.com

Jennifer Bisping, IFC Wien, Tel.: +43 1 21 70 588, E-Mail: jbisping@ifc.org

Über die International Finance Corporation (IFC)

Die IFC - eine Schwesterorganisation der Weltbank und Mitglied der

Weltbankgruppe - ist die größte globale Entwicklungsinstitution und

konzentriert sich auf den privaten Sektor in Schwellenländern. Wir sind in

mehr als 100 Ländern aktiv und setzen dabei unser Kapital, unser Fachwissen

und unseren Einfluss ein, um in Entwicklungsländern Märkte und Chancen zu

schaffen. Im Geschäftsjahr 2019 investierten wir mehr als 19 Mrd. USD in

Privatunternehmen und Finanzinstitutionen in Entwicklungsländern und nutzten

die Kraft des Privatsektors, um extreme Armut zu beenden und gemeinsamen

Wohlstand zu fördern. Weitere Informationen finden Sie unter www.ifc.org.

Über die ProCredit Holding AG & Co. KGaA

Die ProCredit Holding AG & Co. KGaA mit Sitz in Frankfurt am Main,

Deutschland, ist die Muttergesellschaft der entwicklungsorientierten

ProCredit Gruppe, die aus Geschäftsbanken für kleine und mittlere

Unternehmen (KMU) mit operativem Fokus auf Südost- und Osteuropa besteht.

Zusätzlich zu diesem regionalen Schwerpunkt ist die ProCredit Gruppe auch in

Südamerika und in Deutschland tätig. Die Aktien des Unternehmens werden im

Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Zu den

Ankeraktionären der ProCredit Holding AG & Co. KGaA gehören die

strategischen Investoren Zeitinger Invest und ProCredit Staff Invest (die

Investment-Vehikel für ProCredit Mitarbeiter umfasst), die niederländische

DOEN Participaties BV, die KfW und die IFC (Weltbankgruppe). Die ProCredit

Holding AG & Co. KGaA unterliegt als übergeordnetes Unternehmen im Sinne des

Kreditwesengesetzes der Bundesrepublik Deutschland auf Konzernebene der

Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

und die Deutsche Bundesbank. Weiterführende Informationen erhalten Sie im

Internet auf der Webseite www.procredit-holding.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält Aussagen, die sich auf unseren künftigen

Geschäftsverlauf und künftige finanzielle Leistungsparameter sowie auf

künftige die ProCredit Holding oder die ProCredit Banken betreffende

Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und zukunftsgerichtete Aussagen

darstellen können. Solche Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Erwartungen

und bestimmten Annahmen des Managements der ProCredit Holding, von denen

zahlreiche außerhalb des Einflussbereichs der ProCredit Holding oder der

ProCredit Banken liegen. Sie unterliegen daher einer Vielzahl von Risiken,

Ungewissheiten und Faktoren. Sollten sich eines oder mehrere dieser Risiken

oder Ungewissheiten realisieren oder sollte es sich erweisen, dass die

zugrunde liegenden Erwartungen nicht eintreten beziehungsweise Annahmen

nicht korrekt waren, können die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und

Erfolge der ProCredit Holding oder der ProCredit Banken (sowohl negativ als

auch positiv) wesentlich von denjenigen Ergebnissen abweichen, die

ausdrücklich oder implizit in der zukunftsgerichteten Aussage genannt worden

sind. Die ProCredit Holding oder die ProCredit Banken übernehmen keine

Verpflichtung und beabsichtigen auch nicht, diese zukunftsgerichteten

Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten

Entwicklung zu korrigieren.

13.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: ProCredit Holding AG & Co. KGaA

Rohmerplatz 33-37

60486 Frankfurt am Main

Deutschland

Telefon: +49-69-951437-0

Fax: +49-69-951437-168

E-Mail: pch.info@procredit-group.com

Internet: www.procredit-holding.com

ISIN: DE0006223407

WKN: 622340

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate

Exchange

EQS News ID: 1091821

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1091821 13.07.2020