DGAP-News: Progress-Werk Oberkirch AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
Progress-Werk Oberkirch AG: PWO berichtet vorläufige Zahlen für erfolgreiches Geschäftsjahr 2021

03.03.2022 / 17:08
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


- Profitabilität erheblich gesteigert
- Bilanzqualität deutlich verbessert
- Neugeschäft kräftig ausgeweitet

Oberkirch, 3. März 2022 - Der PWO-Konzern veröffentlicht heute vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2021. In einem für die Gesamtwirtschaft und die Mobilitätsbranche erneut sehr herausfordernden Umfeld ist es gelungen, das EBIT vor Währungseffekten deutlich zu verbessern und 22,1 Mio. EUR zu erreichen. Durch unser erfolgreiches Liquiditätsmanagement konnte ein klar positiver Free Cashflow erzielt werden und der dynamische Verschuldungsgrad hat sich mehr als halbiert. Die Eigenkapitalquote ist deutlich gestiegen.

Unsere ausländischen Standorte entwickelten sich erneut äußerst erfolgreich. An unserem Heimatstandort in Oberkirch haben wir unter hohem Einsatz der Mitarbeitenden umfangreiche Anpassungsmaßnahmen umgesetzt und konnten damit den Produktionsstandort erheblich stärken.

Die folgenden Zahlen für das Geschäftsjahr 2021 sind vorläufig und ungeprüft:

- Umsatzerlöse: 404,3 Mio. EUR (i. Vj. 371,2 Mio. EUR)

- EBIT vor Währungseffekten: 22,1 Mio. EUR (i. Vj. -8,1 Mio. EUR)

- EBIT nach Währungseffekten: 21,8 Mio. EUR (i. Vj. -10,1 Mio. EUR)

- Periodenergebnis: 14,7 Mio. EUR (i. Vj. -11,7 Mio. EUR)

- Investitionen: 16,2 Mio. EUR (i. Vj. 13,8 Mio. EUR)

- Free Cashflow: 4,9 Mio. EUR (i. Vj. 29,1 Mio. EUR)

- EK-Quote: 33,6 Prozent (i. Vj. 28,7 Prozent)

- Dynamischer Verschuldungsgrad: 2,2 Jahre (i. Vj. 4,8 Jahre)

- Lifetime-Volumen Neugeschäft: Rund 570 Mio. EUR (i. Vj. rund 400 Mio. EUR)

Besonders erfreulich ist darüber hinaus, dass wir das Lifetime-Volumen des Neugeschäfts um über 40 Prozent auf rund 570 Mio. EUR steigern konnten. Alle unsere Standorte haben hohe Volumina gewonnen, bei den internationalen Standorten übertrafen sie teilweise die jeweiligen Jahresumsätze des Vor-Corona-Jahres 2019 deutlich.

Größere Umfänge betrafen insbesondere Instrumententafelträger. Diese werden wir unter anderem künftig an unseren tschechischen Standorten für die rein elektrisch angetriebene Reiselimousine eines europäischen Kunden fertigen, den wir erstmals mit diesen Produkten beliefern dürfen. Für einen anderen Kunden werden die PWO-Standorte in Osteuropa und in China mehrere Kundenstandorte mit Instrumententafelträgern beliefern.

Insgesamt waren wir über unsere gesamte Produktpalette hinweg erfolgreich. Wir stärken weiter systematisch unsere globalen Engineering-Kompetenzen an der Grenze des technologisch Machbaren im klimafreundlichen Leichtbau. Als vollständig verbrennerunabhängiges Haus sind wir ein begehrter Partner unserer Kunden in der Transformation der Mobilitätsindustrie. In Vorbereitung des künftigen Wachstums investierten wir bereits im vergangenen Geschäftsjahr in neue Produktionsflächen vor allem an unseren Standorten in Mexiko und Tschechien. Zudem wurden am tschechischen Standort erhebliche zusätzliche Grundstücksflächen erworben.

Die Veröffentlichung der endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2021 ist für den 24. März 2022 vorgesehen. Der Geschäftsbericht 2021 wird am 30. März 2022 auf der PWO-Website unter https://www.progress-werk.de/de/investoren-presse/news-publikationen/berichte/ veröffentlicht.

Progress-Werk Oberkirch AG
Der Vorstand

Unternehmensprofil PWO
Mit unseren innovativen Lösungen in klimafreundlicher Leichtbauweise sind wir bevorzugter Partner der globalen Mobilitätsindustrie: Als Engineering-Haus treiben wir die Entwicklung und Fertigung anspruchsvoller Metallkomponenten und komplexer Subsysteme ständig voran.

Unter dem Motto "People, Planet, Progress" stellen wir unsere Technologieführerschaft an den Grenzen des technologisch Machbaren in der Umformung und dem Verbinden von Metallen in den Dienst unserer Kunden und unserer Geschäftspartner. Verantwortung steht im Zentrum unseres Handelns. Wir verstehen unser Geschäft als "Force for Good", als unseren Beitrag zu einer positiven Entwicklung in der Zukunft zum Nutzen unserer Kunden, Beschäftigten und Aktionäre sowie unserer Umwelt. Dazu setzen wir auf die Digitalisierung aller unserer Prozesse mit den Instrumenten der 4. industriellen Revolution.

Wir besetzen die 3 Zukunftsthemen der Mobilität: Elektrifizierung, Sicherheit und Komfort. Bereits heute sind wir vollständig unabhängig vom Verbrenner. Rund 3.000 Beschäftigte stehen für höchste Liefertreue und -qualität an 8 Standorten auf 3 Kontinenten.



03.03.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Progress-Werk Oberkirch AG
Industriestraße 8
77704 Oberkirch
Deutschland
Telefon: +49 (0)7802 84-844
Fax: +49 (0)7802 84-789
E-Mail: ir@progress-werk.de
Internet: www.progress-werk.de
ISIN: DE0006968001
WKN: 696800
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1294163

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1294163  03.03.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1294163&application_name=news&site_id=boersennews