DGAP-News: Ready Set Gold Corporation / Schlagwort(e): Miscellaneous
Ready Set Gold Meldet Verbleibende 7 Bohrlöcher Von Seinem Phase 1 Programm Auf Dem Northshore Gold Projekt

05.05.2021 / 14:40
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


  • DURCHTEUFT 80,00m @ 1,08 g/t Au einschließlich 11,15m @ 3.50 g/t Au
  • DURCHTEUFT 2,00m @ 27,32 g/t Au

Toronto, Ontario-(Newsfile Corp. - Mittwoch, 5. Mai 2021) - Ready Set Gold Corp. (CSE: RDY) (FSE: 0MZ) (OTC Pink: RDYFF) ("Ready Set Gold" oder das "Unternehmen") freut sich, die verbleibenden (7) sieben Bohrlöcher von seinem kürzlich abgeschlossenen 13-Bohrloch, 2.900 Meter, Phase 1 Diamantbohrprogramm auf seinem 100%-igen Kernbesitz, dem Northshore Goldprojekt, zu vermelden, welches sich im Schreiber-Hemlo Greenstone Belt in Ontario befindet.

Überblick:

  • Alle sieben Bohrlöcher haben die Goldmineralisierung in den Zonen A, B und C in Gebieten mit begrenzten historischen Bohrungen durchteuft.
    • Hole RSG-21-068 - durchteufte 80,00 Meter (m) mit 1,08 Gramm pro Tonne (g/t) Gold (Au) - einschließlich 11,15m @ 3,50 g/t Au und beinhaltet ein höhergradiges Intervall von 5,00m @ 7,25 g/t Au
    • Hole RSG-21-069 - durchteufte 86,50m mit 0,89 g/t Au - einschließlich 10,5m @ 3,02 g/t Au
    • Hole RSG-21-070 - durchteufte 2,00m @ 27,32 g/t Au
  • Die aktuellen Ergebnisse bestätigen das neue geologische Modell von Ready Set Gold für das Northshore-Projekt, das die Gesamtgeometrie und -ausrichtung der Goldzonen neu definiert und das Explorationspotenzial entlang der Streichlänge und in die Tiefe erhöht hat. Die Bohrlochorientierung in Phase 1 hat auch zum Verständnis der strukturellen Kontrollen der höhergradigen Mineralisierung in jeder der Zonen beigetragen. Diese strukturellen Kontrollen werden in baldigen Explorationsprogrammen weiter evaluiert und zur Gestaltung des Phase 2 Programms verwendet.
  • Phase 1 fand Mineralisierung in wichtigen Gebieten mit historisch-niedriger Bohrdichte oder gar keinen Bohrungen.
  • Das Northshore-Projekt bleibt wenig erforscht, da nur ~ 5% der Fläche systematisch bewertet sind. Darüber hinaus bleibt das Tiefenpotential der goldmineralisierten Zonen mit den tiefsten Bohrabschnitten auf 250 bis 300 m ungetestet. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Northshore-Liegenschaft in der Tiefe ein hervorragendes Potenzial aufweist, einschließlich des Potenzials für hochgradige Goldzonen.

Abschnittstabelle Höhepunkte:

Bohrloch IDVonBisLänge (m)Au (g/t)Zone
RSG-21-065115,70124,959,251,38B
RSG-21-066154,60156,101,501,07B
RSG-21-06824,00104,0080,001,08A
einschließlich24,0032,008,002,66
und einschließlich61,50104,0042,501,21
und einschließlich92,85104,0011,153,54
und einschließlich92,8597,855,007,25
RSG-21-069115,50202,0086,500,89A
einschließlich115,50158,0042,501,19
und einschließlich115,50126,0010,503,02
und einschließlich120,00126,006,004,71
und einschließlich189,00202,0013,001,39
RSG-21-07054,0057,003,001,19A
und130,00132,002,0027,32
RSG-21-07164,5068,003,501,29B
und159,00162,003,001,62
und214,00221,457,450,83
RSG-21-07282,0086,004,000,88C
und96,0096,600,607,31
und109,70110,000,3015,81

 

* Die angegebenen Längen sind Bohrkernlängen, da zu diesem Zeitpunkt nicht genügend Bohrungen durchgeführt wurden, um die tatsächlichen Breiten zu bestimmen. Alle Werte werden mit nicht-begrenzten Goldproben berechnet, da nicht genügend Bohrungen durchgeführt wurden, um die Obergrenzen für Abschnitte mit höheren Graden zu bestimmen.

Borhloch IDOstwertNordwertAnstiegAzimutNeigung
RSG-21-0654799565401379265355-55
RSG-21-06647982554014582750-50
RSG-21-0684798265401310255350-50
RSG-21-0694798265401310256350-63
RSG-21-0704797455401288256350-58
RSG-21-07147991954013842660-63
RSG-21-0724801995401476292170-55

 

*UTM NAD 83 Zone 16 Koordinatensystem

Interpretation:

Die Löcher RSG-21-068 und RSG-21-069 wurden gebohrt, um die goldhaltigen Zonen in Zone A konform zu dem neuen geologischen Modell zu durchkreuzen, wie in Abbildung 1 dargestellt. Beide Löcher durchteuften signifikante Breiten mit höhergradiger Goldmineralisierung, was auf das Potenzial höhergradiger, kontinuierlicher Zonen innerhalb der Zone A hinweist, die mit historischen Bohrungen nicht richtig interpretiert wurde. Historische Bohrungen waren größtenteils subparallel zu diesen Zonen ausgerichtet und zielten nur auf eine Aderorientierung ab. Die Ergebnisse beider Löcher helfen dabei, besser zu verstehen, wie Zone A in die Tiefe und entlang der Streichlänge erweitert werden kann.

RSG-21-065, 066 und 071 wurden alle in Süd-Nord-Richtung in die B-Zonenstruktur gebohrt und geben dem Unternehmen weiterhin Vertrauen in die Kontinuität dieser neu modellierten Nordwest-Südost-Zone. Weitere systematische Feldarbeiten im Sommer / Herbst werden dazu beitragen, die strukturellen Kontrollen der hochgradigen Goldmineralisierung in Zone B weiter zu verstehen. RSG-21-066 wurde 70 m außerhalb nach Nordwesten entlang der B-Zone in einem Gebiet mit keinen historischen Bohrungen gebohrt und durchteufte goldhaltiges prospektives Gestein.

RSG-21-070 wurde in einem Goldmineralisierungsgebiet mit begrenzter Exploration am südwestlichen Rand der Zone A gebohrt, wo historische Bohrungen eine anomale Goldmineralisierung durchteuften. Das Loch sollte historische Ergebnisse bestätigen und durchteufte eine hochgradige Goldstruktur. Dies wird so interpretiert, dass sich ein neues potenziell-hochgradiges Gebiet innerhalb der Zone A eröffnen könnte.

RSG-21-072 wurde in die neu interpretierte Zone C gebohrt, die nur begrenzte historische Bohrungen aufweist. Die Löcher durchteuften mehrere Horizonte hochgradiger und anomaler Goldmineralisierungen in stark verändertem und gebrochenem Wirtsgestein mit intensiven Quarzadern. Weitere Oberflächenarbeiten in diesem Sommer / Herbst sind in diesem Gebiet geplant, um die strukturellen Kontrollen der hochgradigen Mineralisierung sowie das Streichpotential besser zu verstehen.

Brad Lazich, VP of Exploration kommentiert; "Zusätzlich zu den bereits gemeldeten erhöhen diese Bohrergebnisse weiterhin das Vertrauen in die Ergebnisse der historischen Bohrungen und in unser neues geologisches Modell. Die Informationen aus dem Phase-I-Bohrprogramm werden nun zur Planung eines systematischen Oberflächenexplorationsprogramms genutzt. Dies wird uns bei der Entwicklung des Phase-II-Bohrprogramms helfen, wo dann die verschiedenen Zonen entlang der Streichlänge und in die Tiefe weiter getestet werden."

Christian Scovenna, CEO & Director kommentiert; "Wir freuen uns sehr, vermelden zu können, dass alle im ersten Bohrprogramm von Ready Set Gold gebohrten Löcher auf eine Goldmineralisierung gestoßen sind. Die Durchteufung breiter Intervalle der Goldmineralisierung mit höhergradigen Strukturen zeigt uns, dass unser Verständnis von Northshore und von unserem neuen geologischen Modell sicherlich in die richtige Richtung geht. Ebenfalls spannend für Ready Set Gold und unsere Aktionäre ist, dass unsere Modellierung darauf hinweist, dass die Mineralisierung entlang der Streichlänge und in die Tiefe offen sein kann. Durch die Berücksichtigung eines anderen Mineralisierungsmodells als die früheren Projektbetreiber haben wir möglicherweise die Tür zu einem regional-bedeutsamen Vorkommen geöffnet. Da nur sehr wenige der historischen Bohrungen auf Northshore unter 250 m und entlang der Streichlänge von unseren modellierten mineralisierten Zonen stattgefunden haben, freuen wir uns darauf, die nächste Phase der Oberflächenexploration abzuschließen und Bohrungen zu planen, von denen wir hoffen, dass sie die bekannten Zonen weiter vergrößern und möglicherweise neue identifizieren."

Phase 1 Zusammenfassung und Northshore Sommer/Herbst Programme

Nach Abschluss des ersten Phase-1-Bohrprogramms plant das Unternehmen ein systematisches Oberflächenexplorationsprogramm auf Northshore, welches beginnen wird, sobald sich die Bodenbedingungen verbessern. Die Ergebnisse der Phase-1-Bohrungen haben dem Unternehmen geholfen, ein neues geologisches Modell für Northshore zu etablieren, Gebiete mit geringer Bohrdichte innerhalb der historischen Ressourcenschätzung zu bestätigen und die Kontinuität der neu modellierten Zonen zu beweisen. Zusammen mit einem zeitnah-geplanten Explorationsprogramm werden diese Ergebnisse bei der Konzeption eines Phase-II-Bohrprogramms helfen, das auf die Erweiterung jeder Zone entlang der Streichlänge und in die Tiefe abzielt und sich auf Gebiete konzentriert, in denen ein höhergradiges Potenzial besteht. Das zeitnahe Oberflächenexplorationsprogramm wird aus detaillierteren lithologischen und strukturellen Kartierungen, Probenahmen und Schürfungen in Zielgebieten bestehen. Ziel des Oberflächenprogramms wird es sein, das geologische Modell auf Northshore weiterzuentwickeln und ein noch besseres Verständnis der Strukturkontrollen für höhergradige Gebiete in jeder der Zonen zu erlangen. Das Unternehmen erwartet, in naher Zukunft ein Marktupdate mit weiteren Details zu den Zielen und Vorgaben für dieses Programm zu veröffentlichen.

82943_bcefd67a6431b948_001.jpg

Abbildung 1 - Karte des Explorationsplans auf Northshore mit gemeldeten Ergebnissen

To view an enhanced version of this graphic, please visit:
https://orders.newsfilecorp.com/files/7393/82943_bcefd67a6431b948_001full.jpg

82943_bcefd67a6431b948_002.jpg

Abbildung 2 - Querschnitt A-B mit gemeldeten Ergebnissen

To view an enhanced version of this graphic, please visit:
https://orders.newsfilecorp.com/files/7393/82943_bcefd67a6431b948_002full.jpg

Ziele

Aufgrund des neuen geologischen Modells von Ready Set Gold für Northshore wurde die Afric Zone nun in die Zonen A, B und C unterteilt. Diese Interpretation passt besser zu den modellierten lithologischen und strukturellen Kontrollen der Goldmineralisierung bei Afric und wird das Unternehmen dabei unterstützen, die Ressource zu vergrößern. Daher werden wir von nun an die goldhaltigen Zonen auf Northshore als Zonen A, B, C, Gino und Main Vein bezeichnen.

"A"-Zone - beherbergt ein breites, potenzielles Ziel für Tagebau mit einer durchdringenden Goldmineralisierung über bedeutende Breiten mit mehreren höhergradigen Linsen. Die Zone ist durch spröde-duktile Scherungen gekennzeichnet, die durchdringende Quarz-Carbonat-Veraderungen mit Sulfidmineralisierung in Stockwerk beinhalten, die sich in Lithologien des Grundgesteins sowie in Streichverlängerungen und verlängerten Quartzadern verbreitet haben. Die A-Zone wurde nur innerhalb einer Tiefe von etwa 200 bis 250 m erforscht und ist vermutlich entlang der Streichlänge um mehr als 1 km offen.

"B"-Zone - eine neu modellierte Zone, die ähnliche Breiten und Werte wie Zone A mit Potenzial für hochwertige Linsen aufweist. Sie liegt 150 m nördlich der A-Zone und wird als parallele Struktur mit einem generellen Ost-West-Streich interpretiert. Die Zone ist gekennzeichnet durch Bereiche intensiver Veränderung und spröde-duktiler Scherung, welche durch durchdringende Quarz-Carbonat-Veraderungen mit Sulfidmineralisierung definiert und in Lithologien des Grundgesteins sowie in Streichverlängerungen und verlängerten Quartzadern verbreitet sind. Die Zone ist noch wenig erforscht, und es wird angenommen, dass sie entlang der Streichlänge länger als 1 km offenbleibt.

Zusätzliche zu erforschende Zonen: Mindestens drei Zonen nördlich der A- und B-Zonen sind noch nicht erforscht. Die C-, Gino- und Main-Zonen sind als sub-parallele Zonen zu A und B gestaltet und haben das Potenzial, die Größe des Northshore-Projekts zu erweitern.

QA/QC und Bohrkern-Probenprotokolle

Der Bohrkern wird in einem gesicherten Bohrkernlager in Schreiber, Ontario, protokolliert und untersucht. Alle Proben werden mit einer Diamantsäge in zwei Hälften geschnitten und zur Probenvorbereitung an SGS in Sudbury, Ontario, geliefert. Alle Proben werden von SGS unter Verwendung von Standard-Fire-Assay-AA-Techniken auf Gold analysiert. Mit sichtbarem Gold identifizierte Proben werden auch mit einem Metall-Screen-Fire-Assay von bis zu 1 kg analysiert. Zertifizierte Standardproben und Rohlinge werden routinemäßig im Rahmen des Qualitätssicherungs- / Qualitätskontrollprogramms (QA / QC) von Ready Set Gold eingefügt. In den in dieser Pressemeldung genannten Ergebnissen wurden keine QA / QC-Probleme festgestellt.

Qualifizierte Person und NI 43-101 Offenlegung

Brad Lazich, P.Geo (ON), VP Exploration von Ready Set Gold Corp, und eine qualifizierte Person im Sinne von National Instrument 43-101, Offenlegungsstandards für Mineralprojekte, hat die wissenschaftliche und technische Offenlegung in dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt.

Über Ready Set Gold Corporation

Ready Set Gold Corp. ist ein Edelmetalexplorationsunternehmen mit Notierung an der Canadian Securities Exchange unter dem Kürzel RDY und an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel 0MZ. Das Unternehmen wurde konsolidiert und ist nun zu 100% an der Northshore Gold Property beteiligt, welches sich im Schreiber-Hemlo Greenstone Gürtel nahe Thunder Bay mit Potenzial für Gold- und Silbermineralisierung befindet. Dem Unternehmen gehört zudem eine 100%-ige Beteiligung an zwei separaten, als Hemlo Eastern Flanks Projekt bekannten Mineralschürfrechtsblöcken mit einer Gesamtgröße von 4.453 Hektar. Darüber hinaus hält das Unternehmen eine Option auf einen 100%-igen ungeteilten Anteil an einem kontinuierlichen Block von Mineralschürfrechten mit einer Gesamtgröße von 1.634 Hektar, der das Emmons Peak Projekt umfasst, welches sich 50 km südlich von Dryden, Ontario nahe der vorangeschrittenen Treasury Metals Goliath- und Goldlund Goldprojekte befindet.

Im Namen den Vorstands,

READY SET GOLD Corporation

"Christian Scovenna"
Chief Executive Officer & Vorstandsmitglied

Email: info@readysetgoldcorp.com
CEO Durchwahl: +1 (416) 453-4708

Für weitere Information wenden Sie sich bitte an:

Investor Relations
Sean Kingsley - VP Corporate Communications
Telefon: +1 (604) 440-8474
Email: skingsley@readysetgoldcorp.com

www.readysetgoldcorp.com

Weder die Canadian Securities Exchange noch deren Regulierungsorgane (wie in den Statuten der CSE definiert) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemel-dung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die als "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze gelten, einschließlich Aussagen bezüglich des Explorationspotentials und der Zeit bis zu den übrigen Testergebnissen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Ready Set Gold oder Entwicklungen in diesem Sektor wesentlich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die durch solche zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten sind und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch Wörter wie "erwartet", "plant", "erhofft", "glaubt", "beabsichtigt", "schätzt", "projektiert", "potenziell" sowie ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind, oder auch dass Ereignisse oder Bedingungen auftreten "werden", "würden", "können", "könnten" oder "sollten".

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf bestimmten grundlegenden Annahmen und Analysen des Unternehmens sowie auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Datum dieser Pressemitteilung, einschließlich der Aussage, dass das Unternehmen das Bohrprogramm abschließen wird und auch innerhalb des vom Management erwarteten Zeitplans, sowie das Ready Set Gold mit diesen Informationen mehr Vertrauen in sein geologisches Modell gewinnen und zusätzliche Bohrprogramme planen kann. Obwohl Ready Set Gold der Ansicht ist, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf der Grundlage der zum Datum dieser Veröffentlichung verfügbaren Informationen angemessen sind, beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen naturgemäß Annahmen, bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge sowie andere zukünftige Ereignisse dahingehend beeinflussen können, dass sie sich wesentlich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden.

Beispiele für solche Annahmen, Risiken und Unsicherheiten sind unter anderem Annahmen, Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit den allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen; die Covid-19-Pandemie; unerwünschte Ereignisse in der Industrie; zukünftige gesetzgeberische und regulatorische Entwicklungen im Bergbausektor; die Fähigkeit des Unternehmens, aus internen und externen Quellen auf ausreichendes Kapital zuzugreifen, und / oder die Unfähigkeit, zu günstigen Bedingungen auf ausreichendes Kapital zuzugreifen; Bergbauindustrie und Märkte in Kanada und allgemein; die Fähigkeit von Ready Set Gold, seine Geschäftsstrategien umzusetzen; Wettbewerber; das Unternehmen wird das verbleibende Phase-1-Bohrprogramm nicht wie im vom Management erwarteten Zeitrahmen oder überhaupt abschließen sowie andere Annahmen, Risiken und Unsicherheiten.

Obwohl das Management des Unternehmens versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in diesen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich Leser nicht unangemessen auf zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass das Vertrauen in solche Informationen für andere Zwecke möglicherweise nicht angemessen ist. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen, zukunftsgerichtete Informationen oder Finanzaussichten, auf die hiermit ausdrücklicher Bezug genommen wird, zu aktualisieren, außer in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen. Wir bemühen uns um das Safe-Harbour-Zertifikat.

Die Ausgangssprache in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zum besseren Verständnis angeboten. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Pressemeldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Die englische Originalfassung ist auf www.sedar.com, oder auf der Firmenwebsite https://readysetgoldcorp.com erhältlich.

82943_bcefd67a6431b948_logo.jpg

To view the source version of this press release, please visit https://www.newsfilecorp.com/release/82943

169

Click on, or paste the following link into your web browser,to view the associated documents http://www.newsfilecorp.com/release/82943
News Source: Newsfile


05.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Ready Set Gold Corporation
Kanada
ISIN: CA7557541082
EQS News ID: 1192939

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1192939  05.05.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1192939&application_name=news&site_id=boersennews