DGAP-News: SÜSS MicroTec SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
SÜSS MicroTec veröffentlicht Quartalsmitteilung: Aufträge in Rekordhöhe, Anstieg bei Gewinn und Umsatz im Q3 2021

11.11.2021 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


  • Auftragseingang im Q3 auf 101 Mio. EUR mehr als verdoppelt
  • Umsatz trotz Supply Chain-Herausforderungen im Q3 weiter auf 70 Mio. EUR gestiegen
  • EBIT-Marge im Q3 auf 13,9 % angestiegen; damit 9,4% für die ersten 9 Monate

Garching, 11. November 2021 - Die SÜSS MicroTec SE, ein führender Hersteller von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte, hat heute die Quartalsmitteilung für die ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021 veröffentlicht.

Im dritten Quartal 2021 konnte erstmals in der Unternehmensgeschichte ein Auftragseingang von mehr als 100 Mio. EUR in einem Quartal erreicht werden. Mit 101,0 Mio. EUR lag der Wert der gebuchten Aufträge um 129,0 Prozent über dem Wert des Vorjahresquartals von 44,1 Mio. EUR. Alle vier Segmente des Unternehmens haben zu diesem deutlichen Anstieg des Auftragseingangs beigetragen, wobei das Segment Bonder den relativ größten Anstieg verzeichnet hat.

Außerdem war das dritte Quartal sowohl umsatz- als auch ertragsstärker als die beiden ersten Quartale des Jahres. "Es ist erfreulich, dass wir diesen Anstieg in einem wirtschaftlichen Umfeld, das neben andauernden wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auch durch Supply Chain-Herausforderungen beeinflusst wird, erreichen konnten," sagte CEO Dr. Götz M. Bendele und fügte hinzu: "Wir verdanken dies dem hohen Einsatz unseren Kolleginnen und Kollegen."

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres lag der Umsatz bei 188,5 Mio. EUR und damit um 8,4% höher als im Vorjahr. Daraus hat SÜSS MicroTec ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 17,7 Mio. EUR erzielt, deutlich über dem Vorjahreswert von 12,2 Mio. EUR. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 9,4 % nach 7,0 % im Vorjahreszeitraum. Auch das Ergebnis nach Steuern (EAT) verbesserte sich in den ersten neun Monaten von 4,9 Mio. EUR im Vorjahr auf 12,1 Mio. EUR. Die Net-Cash-Position zum 30. September 2021 liegt mit 19,8 Mio. EUR auf ähnlichem Niveau wie zum Jahresbeginn (31. Dezember 2020: 20,3 Mio. EUR). Mit dem hohen Auftragseingang stieg auch der Auftragsbestand weiter auf 185,4 Mio. EUR zum 30. September 2021 an.

"Wir freuen uns, dass sich Wachstum und Profitabilität des Unternehmens positiv weiterentwickeln," sagte CFO Oliver Albrecht.

Kooperation SET Corporation
Im dritten Quartal ist SÜSS MicroTec im Bereich Bonder eine Kooperation mit der SET Corporation aus Saint-Jeoire, Frankreich, eingegangen. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden SÜSS MicroTec und SET gemeinsam eine vollautomatische, flexible Anlagenlösung für sequenzielles Die-to-Wafer (D2W) Hybrid-Bonding entwickeln und liefern. Mit dieser Lösung wird ein Mehrwert für Kunden durch eine Differenzierung bei Durchsatz und Ausbeute geschaffen, bei gleichzeitig reibungsloser Integration in die Fertigungsstätten der Kunden. Weiterhin kann SÜSS MicroTec durch diese Partnerschaft mit SET seinen Kunden ein umfangreiches Portfolio an Die-to-Wafer und Wafer-to-Wafer Hybrid-Bonding-lösungen über die größte Bandbreite an heterogenen Integrationsanwendungen im Bereich Advanced Backend anbieten.



Ausblick
Die weitere, auch kurzfristige, Entwicklung sowohl der COVID-19-Pandemie als auch der globalen Supply Chain sowie die damit verbundenen wirtschaftlichen Auswirkungen sind zum jetzigen Zeitpunkt schwer einzuschätzen. Dies hat auch zum jetzigen Zeitpunkt noch einen Einfluss auf unsere Prognosefähigkeit für das laufende Geschäftsjahr. Wir rechnen nach wie vor im vierten Quartal 2021 mit einem im Vergleich zu den ersten drei Quartalen höherem Umsatz, und für das gesamte Jahr 2021 unverändert mit einem Umsatz zwischen 270 und 290 Mio. EUR, einer EBIT-Marge zwischen 9 % und 11 % sowie einem Free Cashflow zwischen 12 und 18 Mio. EUR.

Die Quartalsmitteilung ist in deutscher und englischer Sprache unter www.suss.com/de/investor-relations verfügbar.


Legal Disclaimer
Einige der in dieser Mitteilung gemachten Aussagen haben den Charakter von Prognosen bzw. können als solche interpretiert werden. Alle Angaben und Bewertungen erfolgen auf der Basis äußerst gewissenhafter Recherchen. Die Veröffentlichung erfolgt jedoch ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen. Die obigen Ausführungen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Alle Rechte vorbehalten.




Kontakt:
SÜSS MicroTec SE
Franka Schielke
Investor Relations
Schleissheimer Strasse 90
85748 Garching, Deutschland
Tel.: +49 89 32007-161
Email: franka.schielke@suss.com


11.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SÜSS MicroTec SE
Schleissheimer Strasse 90
85748 Garching
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 32007-161
Fax: +49 (0)89 4444 33420
E-Mail: franka.schielke@suss.com
Internet: www.suss.com
ISIN: DE000A1K0235
WKN: A1K023
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1248138

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1248138  11.11.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1248138&application_name=news&site_id=boersennews