DGAP-News: Salzgitter Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Vereinbarung
Salzgitter Aktiengesellschaft: Salzgitter AG und Tenova setzen enge Zusammenarbeit bei der Realisierung des SALCOS(R)-Programms fort: Absichtserklärung zur technischen Umsetzung unterzeichnet

08.03.2022 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Castellanza / Salzgitter, 8. März 2022 - Salzgitter AG und Tenova intensivieren ihre enge technische Zusammenarbeit und haben für die Realisierung von SALCOS(R) - SALzgitter Low CO2-Steelmaking eine wichtige Vereinbarung geschlossen.

Beide Partner haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, welches ihre enge Zusammenarbeit bei den nächsten Realisierungsschritten von SALCOS(R) untermauert. So beabsichtigt die Salzgitter AG - vorbehaltlich entsprechender Fördermittelzusagen - eine DRI-Anlage mit einer Jahreskapazität von 2,1 Mio. t für die zukünftige industrielle Produktion von direkt reduziertem Eisenschwamm bei Tenova zu ordern. Diese Anlage basiert auf der Energiron(R)-Technologie, die gemeinsam von Tenova und Danieli entwickelt wurde.

Tenova bestätigt das hohe Interesse, dieses Projekt gemeinsam mit der Salzgitter AG zu realisieren und darüber hinaus auch bei künftigen Anlagenprojekten weiterhin eng in den Themenfeldern Entwicklung, Herstellung, Installation und Aufbau solcher Anlagen zu kooperieren.

Mit der Unterzeichnung dieses Memorandum of Unterstanding bekräftigen die beiden Unternehmen ihre partnerschaftliche Zusammenarbeit und den gemeinsamen Willen zu einem konkreten Baubeginn des ersten SALCOS(R)-Abschnitts bereits im Sommer dieses Jahres.

SALCOS(R) ist ein bahnbrechendes Programm zur signifikanten Verringerung des CO2-Ausstoßes in der Stahlproduktion. Ziel ist ein schrittweiser Transformationsprozess der kohlenstoffintensiven, konventionellen Stahlherstellung hin zur Direktreduktion mit einem flexiblen, zunehmenden Einsatz von Wasserstoff. Im Ergebnis können die CO2-Emissionen in der Prozesskette um mehr als 95 % gesenkt und damit nach kompletter Umsetzung ein Prozent des gesamten deutschen CO2-Ausstoßes vermieden werden.

Gunnar Groebler, Vorstandsvorsitzender der Salzgitter AG: "Die Vereinbarung mit Tenova ist ein bahnbrechender Meilenstein zur Umsetzung des SALCOS(R)-Programms. Hiermit kommen wir in die Position, unmittelbar nach Zusage der beantragten Fördermittel mit der Bauphase zur Realisierung der CO2-armen Stahlproduktion beginnen zu können. SALCOS(R) sichert die Zukunftsfähigkeit des Stahlstandorts Salzgitter und die dortigen Arbeitsplätze."

"Tenova hat in den vergangenen Jahren enorm in die Entwicklung von Technologien investiert, die den Energieverbrauch erheblich verringern und die Umweltbilanz in der Stahlproduktion verbessern können. In dieser umwälzenden Entwicklung spielt Wasserstoff eine zentrale Rolle und das SALCOS(R)-Konzept könnte zu einem entscheidenden Meilenstein für unsere Industrie werden", sagte Roberto Pancaldi, Chief Executive Officer of Tenova.


Über Tenova
Tenova, ein Unternehmen der Techint-Gruppe, ist ein weltbekannter Partner für nachhaltige, innovative und zuverlässige Lösungen in den Bereichen Metall- und - durch die bekannten Marken TAKRAF und DELKOR - Bergbauindustrie. Tenova beschäftigt über 2.000 zukunftsorientierte Fachleute in 19 Ländern auf fünf Kontinenten, die Technologien und Dienstleistungen entwickeln, die Unternehmen helfen, Kosten zu senken, Energie zu sparen, die Umweltbelastung zu begrenzen und die Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tenova.com

Über Salzgitter
Die Salzgitter AG ist einer der führenden Stahl- und Technologiekonzerne in Europa mit einem Außenumsatz von rund 9 Mrd. Euro, über 24.000 Mitarbeitern und knapp 160 nationalen und internationalen Tochter- und Beteiligungsgesellschaften. Er gliedert sich in die Geschäftsbereiche Flachstahl, Grobblech/Profilstahl, Mannesmann, Handel und Technologie. Die Salzgitter Flachstahl GmbH ist die größte Tochtergesellschaft. Der Salzgitter-Konzern produziert eine breite Palette hochwertiger Spezial- und Markenstähle für anspruchsvolle Kundenbranchen wie beispielsweise die Automobilindustrie und ist international führend bei der Dekarbonisierung der Stahlproduktion.

Weitere Informationen finden Sie unter: SALCOS(R) - Klimainitiative zur CO2-armen Stahlproduktion


Kontakt:
Sara Secomandi, +39 0331 444 111, communications@tenova.com

Markus Heidler, +49 5331 21-6105, pk@salzgitter-ag.de

Head of Investor Relations / Head of Corporate Communication

Salzgitter AG
Eisenhüttenstraße 99
38239 Salzgitter

Telefon +49 5341 21-6105
Telefax +49 5341 21-2570
EMail: ir@salzgitter-ag.de


08.03.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Salzgitter Aktiengesellschaft
Eisenhüttenstraße 99
38239 Salzgitter
Deutschland
Telefon: +49 5341 21-01
Fax: +49 5341 21-2727
E-Mail: info@salzgitter-ag.de
Internet: www.salzgitter-ag.de
ISIN: DE0006202005
WKN: 620200
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hannover; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1296483

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1296483  08.03.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1296483&application_name=news&site_id=boersennews