Sonoro Metals gibt Abschluss der Privatplatzierung in Höhe von 8 Mio. Dollar einschließlich der vollständig gezeichneten Mehrzuteilungsoption von 60%

DGAP-News: Sonoro Metals Corp. / Schlagwort(e): Finanzierung/Kapitalerhöhung

Sonoro Metals gibt Abschluss der Privatplatzierung in Höhe von 8 Mio. Dollar

einschließlich der vollständig gezeichneten Mehrzuteilungsoption von 60%

12.08.2020 / 18:07

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Diese Pressemitteilung, die nach geltenden kanadischen Gesetzen erforderlich

ist, ist nicht für die Verteilung an US-Nachrichtendienste oder zur

Verbreitung in den USA bestimmt

Sonoro Metals gibt Abschluss der Privatplatzierung in Höhe von 8 Mio. Dollar

einschließlich der vollständig gezeichneten Mehrzuteilungsoption von 60%

VANCOUVER, Kanada, 12. August 2020 - Sonoro Metals Corp. (TSXV: SMO | OTCQB:

SMOFF | FRA: 23SP) ("Sonoro" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das

Unternehmen eine nicht brokergeführte Privatplatzierung in Höhe von

8.000.000 Dollar abgeschlossen hat einschließlich einer Lead-Order von

Palisades Goldcorp Ltd. Die Privatplatzierung wurde ursprünglich am 23. Juli

2020 für 22.727.273 Einheiten angekündigt und, wie am 31. Juli 2020 bekannt

gegeben, mittels einer Mehrzuteilungsoption um bis zu 60 % erhöht (d.h.

zusätzliche 13.636.364 Einheiten). Insgesamt wurde ein Bruttoerlös von

8.000.000 Dollar bei einem Preis von 0,22 Dollar pro Einheit erzielt

(zusammen das "Angebot"). Jede Einheit besteht aus einer Sonoro-Stammaktie

und einem Optionsschein zum Kauf von Stammaktien. Jeder Optionsschein

berechtigt den Inhaber zum Kauf einer weiteren Sonoro-Stammaktie zu einem

Ausübungspreis von 0,30 CAD pro Aktie über einen Zeitraum von drei Jahren ab

dem Abschlussdatum.

Alle im Zusammenhang mit dem Angebot ausgegebenen und auszugebenden

Wertpapiere werden bis zum 13. Dezember 2020 einer viermonatigen Haltefrist

unterliegen. Das Angebot wurde von der TSX Venture Exchange unter Vorbehalt

angenommen, unterliegt jedoch weiterhin der endgültigen Genehmigung der TSX

Venture Exchange.

Im Zusammenhang mit dem Angebot schloss das Unternehmen Abkommen über

Vermittlungsprovisionen mit Mackie Research Capital Corp., PI Financial

Corp., Haywood Securities Inc., Canaccord Genuity Corp., Arbora AG, Raymond

James, Echelon Wealth Partners Inc. und Odlum Brown (zusammen die

"Vermittler" und jeweils ein "Vermittler"), gemäß denen das Unternehmen an

jeden unabhängigen Vermittler folgendes zahlte:

(i) nach Wahl des Vermittlers entweder eine Vermittlungsprovision in bar

oder Einheiten in Höhe von 7 % des Bruttoerlöses, der durch die vom

Vermittler dem Unternehmen vorgestellten Zeichnern erzielt wurde; und

(ii) solch einer Anzahl nicht übertragbarer Vermittler-Optionsscheine (die

"Vermittler-Optionsscheine"), die 7 % des Bruttoerlöses entspricht, der

durch die vom Vermittler dem Unternehmen vorgestellten Zeichnern erzielt

wurde.

Jeder Vermittler-Optionsschein berechtigt den Vermittler zum Erwerb einer

Stammaktie des Unternehmens zu einem Preis von 0,30 Dollar über einen

Zeitraum von drei Jahren nach Abschluss des Angebots. Odlum Brown wird

hinsichtlich ihres Teils der Vermittlungsprovision nur eine

Vermittlungsprovision in bar erhalten.

Directors und Officers (leitende Angestellte) des Unternehmens nahmen an dem

Angebot teil, indem sie 1.593.181 Einheiten zeichneten, was gemäß TSX

Venture Exchange Policy 5.9 und Multilateral Instrument 61-101 - Protection

of Minority Security Holders in Special Transactions ("MI 61-101", Schutz

der Minderheitsaktionäre in Sondertransaktionen) eine Transaktion zwischen

verbundenen Parteien darstellt. Das Unternehmen berief sich auf Abschnitt

5.5 (a) des MI 61-101 auf Befreiung von der formalen Bewertungspflicht und

auf Abschnitt 5.7 (1) (a) des MI 61-101 auf Befreiung von der

Genehmigungspflicht der Minderheitsaktionäre, da der faire Marktwert der

Transaktion 25 % der Marktkapitalisierung des Unternehmens nicht überstieg.

Das Unternehmen plant, den Erlös aus dem Angebot für den Start der ersten

Phase des Kernbohrprogramms 2020-21 zur Überprüfung des Potenzials des

Epithermalsystems Cerro Caliche, das eine hochgradige Goldvererzung in der

Tiefe beherbergt, zu verwenden. Dies wurde in der Pressemitteilung des

Unternehmens vom 26. Juni 2020 besprochen. Sie trug den Titel "Sonoro

Drilling Targeting High-grade Epithermal Gold Mineralization at Cerro

Caliche" (Bohrungen der Sonoro Metals zielen auf hochgradige epithermale

Goldvererzung in Cerro Caliche). Diese Pressemitteilung bezog sich auf

Sonoros Bericht "2020 Drilling Program - Phase 1 Targeting High Grade

Mineralization at Depth" (Bohrprogramm 2020 - Phase 1 zielt auf hochgradige

Vererzung in der Tiefe).

Das Unternehmen beabsichtigt außerdem, einen Teil des Angebotserlöses zur

Finanzierung zusätzlicher kurzer RC-Bohrungen (Reverse Circulation,

Rückspülbohrungen) zur Weiterentwicklung des vom Unternehmen geplanten

Haufenlaugungs-Pilotbetriebs ("HLPO", Heap Leach Pilot Operation) zu

verwenden, wodurch in Cerro Caliche die wirtschaftliche Durchführbarkeit

eines Großabbaus der in geringer Tiefe liegenden oxidischen Goldvererzung

bewertet werden soll. Das erste Ziel für eine solche zukünftige

Testproduktion ist die Japoneses Zone, in der sich der größte Teil der

201.000 Unzen AuEq (Goldäquivalent) der geschlussfolgerten Ressource

befindet, die in einem NI 43 101 konformen unabhängigen technischen Bericht

vom 26. Juli 2019 über das Goldprojekt Cerro Caliche (der "Bericht vom Juli

2019") dokumentiert ist, der auf der Website des Unternehmens,

www.sonorometals.com, unter Tab "Investors" verfügbar ist.

In einem ersten Schritt plant das Unternehmen die Beschleunigung der

Durchführung einer wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic

Assessment) des geplanten HLPO. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass

bis zum Abschluss der wirtschaftlichen Erstbewertung keine endgültigen

Schlussfolgerungen hinsichtlich der technischen oder wirtschaftlichen

Realisierbarkeit des geplanten HLPO gezogen werden können.

Die im Bericht vom Juli 2019 dokumentierten geschlussfolgerten Ressourcen

befinden sich zusammen mit den tieferen hochgradigen Goldzielen in einem 3 x

4 km umfassenden Bereich mit einer nahezu allgegenwärtigen Goldvererzung an

der Oberfläche, in dem sich sieben aus dem 19. Jahrhundert stammende

handwerkliche Abbaustätten befinden. Hochgradige Gesteinssplitter- und

Schlitzproben lieferten 4 bis 95 g/t Au (siehe den Cerro

Caliche-Projektentwicklungsbericht des Unternehmens vom 25. Mai 2020, der

auf der Website des Unternehmens, www.sonorometals.com, unter Tab "Projekte"

verfügbar ist). Das Unternehmen beabsichtigt, den Restbetrag des Erlöses aus

dem Angebot für zusätzliche Projektbewertungen, allgemeine Unternehmens- und

Verwaltungskosten sowie als Betriebskapital zu verwenden.

Da die erforderlichen Umweltgenehmigungen vorliegen und die ersten

Bohrstellen für die Bohrarbeiten bereit sind, hat Sonoro das Bohrunternehmen

Layne de Mexico, eine Tochtergesellschaft der Granite Construction

Incorporated (NYSE: GVA), beauftragt, sofort mit dem Kernbohrprogramm zu

beginnen, und der Beginn des RC-Bohrprogramms ist noch vor Ende August 2020

geplant. Sowohl die Bohrmannschaften als auch Sonoros technisches Team haben

ihren Sitz in Hermosillo, Mexiko, und sind Zusammenhang mit der

COVID-19-Pandemie nicht durch Probleme beim Grenzübertritt eingeschränkt.

Sonoro hat durch die Ausübung von 600.528 Optionsscheinen zu einem

Ausübungspreis von 0,27 Dollar je Optionsschein einen Erlös in Höhe von

162.143 Dollar erhalten. Diese Optionsscheine wurden im Rahmen einer

Privatplatzierung am 31. Juli 2019 mit Verfallsdatum 1. August 2020

ausgegeben.

Sonoros President und CEO, Kenneth MacLeod, erklärte: "Sonoros

Managementteam ist erfreut über die Anerkennung und das Vertrauen der

Investoren in die Vorteile unserer Doppelstrategie der Explorationsbohrungen

mit höherem Risiko aber potenziell hoher Belohnung auf den tieferen

hochgradigen Goldzielen in Cerro Caliche bei gleichzeitiger

Weiterentwicklung unseres geplanten Haufenlaugungs-Pilotbetriebs als ersten

Schritt bei der Bewertung des in geringer Tiefe liegenden

Goldtagebaupotenzials. Ich möchte auch Palisades Goldcorp im Namen unserer

Directors und Aktionäre meinen Dank dafür aussprechen, dass sie die Leitung

der Finanzierung übernommen und eine außergewöhnliche Rolle gespielt haben."

Sonoro Metals Chairman, John Darch, kommentierte: "Eine starke, vielfältige

und loyale Aktionärsbasis ist eine Schlüsselkomponente für den langfristigen

Erfolg eines jeden Unternehmens. Obwohl es unmöglich war, jedem Teilnehmer

Rechnung zu tragen, gaben die Privatplatzierung und die Mehrzuteilung vielen

neuen Investoren eine erste Beteiligung an Sonoros zukünftigem Erfolg."

Darch fügte hinzu: "Die Mehrzuteilung sollte es uns ermöglichen, unser

Kernbohrprogramm der Phase 1 zu beschleunigen sowie zu erweitern und

gleichzeitig sicherzustellen, dass wir über die Mittel verfügen, eine

wirtschaftliche Erstbewertung des HLPO zügig durchzuführen, während wir die

Erkundung, Entwicklung und potenzielle Erweiterung der Goldressource Cerro

Caliche fortsetzen".

Über Palisades Goldcorp.

Palisades Goldcorp ist Kanadas neue ressourcenorientierte Handelsbank. Das

Managementteam von Palisades besitzt eine nachweisliche Erfolgsbilanz im

Geldverdienen und wird von vielen der bekanntesten Finanziers der Branche

unterstützt. Da das Eigenkapital der Junior-Rohstoffunternehmen zu

Allzeittiefstständen bewertet werden, ist das Management der Ansicht, dass

der Sektor kurz vor einem großen Bullenmarkt steht. Palisades positioniert

sich mit erheblichen Beteiligungen an unterbewerteten Unternehmen und Assets

mit dem Ziel, hervorragende Renditen zu erzielen.

Über Sonoro Metals Corp.

Sonoro ist ein börsennotiertes Mineralexplorations- und

Entwicklungsunternehmen mit zwei sich in der Explorationsphase befindlichen

Edelmetallliegenschaften im mexikanischen Bundesstaat Sonora. Das derzeitige

Hauptaugenmerk des Unternehmens unter der Leitung seines Managementteams mit

nachgewiesenen Erfolgen bei der Entdeckung und Erschließung von

Rohstofflagerstätten liegt auf der Verfolgung einer dreigliedrigen

Explorations- und Entwicklungsstrategie für sein Projekt Cerro Caliche.

Diese Strategie umfasst:

- Erstens: Durchführung eines aggressiven Explorationsprogramms zur

Überprüfung des tieferen hochgradigen Goldpotentials des Projekts.

- Zweitens: Entwicklung des vom Unternehmen geplanten

Haufenlaugungs-Pilotbetriebs und seiner unterstützenden geschlussfolgerten

Goldressource.

- Drittens: gleichzeitig die Fortsetzung der Exploration und der

Infill-Bohrungen zur weiteren Bewertung des Potenzials des Projekts für eine

im Tagebau gewinnbare oberflächennahe geschlussfolgerte oxidische

Goldressource.

Im Namen des Board von SONORO METALS CORP.

"Kenneth MacLeod"

President u. CEO

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Sonoro Metals Corp.

Tel. (604) 632-1764

info@sonorometals.com

Im deutschsprachigen Raum

AXINO Media GmbH

Fleischmannstraße 15

73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11

Fax +49-711-82 09 72 15

office@axino.de

www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung.

Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine

Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

12.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

1116663 12.08.2020