STS Group AG beschließt Erhöhung des Grundkapitals zur Sicherung der kurzfristigen Liquidität

DGAP-News: STS Group AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

STS Group AG beschließt Erhöhung des Grundkapitals zur Sicherung der

kurzfristigen Liquidität

11.09.2020 / 12:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

- Vorstand beschließt 10%ige Erhöhung des Grundkapitals um EUR 500.000

- Mutares SE & Co. KGaA als alleiniger Zeichner zum Ausgabebetrag von EUR

3,00 je Aktie

Hallbergmoos/München, 11. September 2020. Der Vorstand der STS Group AG

(ISIN: DE000A1TNU68), ein im Regulierten Markt (General Standard) der

Frankfurter Wertpapierbörse notierter weltweit tätiger Systemlieferant für

die Automotive- und Nutzfahrzeugindustrie, hat am 10. September 2020 mit

Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft

unter teilweiser Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2018/I von EUR

6.000.000 um EUR 500.000 auf EUR 6.500.000 durch Ausgabe von 500.000 neuen

Aktien gegen Bareinlagen unter Ausschluss des Bezugsrechts zu erhöhen.

Für die Zeichnung und Übernahme der neuen Aktien wurde allein die Mutares SE

& Co. KGaA zugelassen. Der Ausgabebetrag wurde auf EUR 3,00 je Aktie

festgelegt. Der STS Group AG fließt damit ein Bruttoemissionserlös in Höhe

von insgesamt EUR 1.500.000,00 zu.

Für die Umsetzung der begonnenen Restrukturierung und der mit dem Verkauf

der Business Unit Acoustics eingeleiteten strategischen Ausrichtung der STS

Group AG werden bis Jahresende weitere Finanzmittel benötigt. Der Vorstand

der STS Group AG evualiert daher weiterhin alle Optionen für die Aufnahme

weiterer Finanzmittel.

Am 7. August 2020 hatte der Vorstand der STS Group AG die Einberufung einer

außerordentlichen Hauptversammlung angekündigt, die am 25. September 2020

stattfinden wird und als einzigen Tagesordnungspunkt die Anzeige des

Verlusts von mehr als der Hälfte des Grundkapitals der STS Group AG gemäß §

92 Abs. 1 AktG zum Gegenstand haben wird. Weitere Beschlussgegenstände

stehen nicht auf der Tagesordnung dieser Hauptversammlung.

Über STS Group:

Die STS Group AG, www.sts.group (ISIN: DE000A1TNU68), ist ein führender

Systemlieferant für die Automotive-Industrie mit Fokus auf Lösungen im

Bereich Akustik, Thermik und Struktur. Sie beschäftigt weltweit mehr als

2.500 Mitarbeiter und hat im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 362,8 Mio.

EUR erzielt. Die STS Group ("STS") produziert und entwickelt in ihren

insgesamt 17 Werken und vier Entwicklungszentren in Frankreich, Italien,

Deutschland, Polen, Mexiko, Brasilien, China und künftig auch in den USA

Kunststoff- und Akustikkomponenten, wie z. B. feste und flexible Fahrzeug-

und Aerodynamikverkleidungen, geräusch- und vibrationsdämpfende Werkstoffe,

ganzheitliche Innenraum- und Außenverkleidungs-Systeme, wie auch Leichtbau-

und Batteriekomponenten für Elektrofahrzeuge. Als technologisch führend gilt

STS in der Herstellung von Akustik-Spezialprodukten, Kunststoff-Spritzguss

und Komponenten aus Verbundwerkstoffen (Sheet Molding Compound - SMC). STS

hat einen großen globalen Footprint mit Werken auf vier Kontinenten. Das

Kundenportfolio umfasst führende internationale Hersteller von

Nutzfahrzeugen, Pkw und Elektrofahrzeugen.

STS Group AG

Stefan Hummel

Head of Investor Relations

Zeppelinstrasse 4

85399 Hallbergmoos

+49 811 1244 9412

ir@sts.group

www.sts.group

11.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: STS Group AG

Zeppelinstraße 4

85399 Hallbergmoos

Deutschland

Telefon: +49 (0)811 124494 0

E-Mail: ir@sts.group

Internet: https://sts.group

ISIN: DE000A1TNU68

WKN: A1TNU6

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,

Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1130467

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1130467 11.09.2020