DGAP-News: SYNLAB AG / Schlagwort(e): Produkteinführung/Kooperation
SYNLAB unterstützt das Land NRW mit regelmäßigen Lolli-PCR-Tests für Schüler*innen an Grund- und Förderschulen

07.05.2021 / 12:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


SYNLAB Holding Deutschland GmbH
Gubener Straße 39
86156 Augsburg
Pressemitteilung



SYNLAB unterstützt das Land NRW mit regelmäßigen Lolli-PCR-Tests für Schüler*innen an Grund- und Förderschulen

  • SYNLAB wird für das Land NRW Schüler*innen regelmäßig mit Lolli-PCR-Tests auf SARS-CoV-2 testen
  • Unkomplizierte und zeitsparende Probenahme in Schulen unter Beaufsichtigung von Lehrkräften sollen sicheren Schulbetrieb ermöglichen
  • PCR-Pooling Konzept sorgt für Effizienz und hohe Genauigkeit

SYNLAB, der größte europäische Anbieter von klinischen Labor- und medizinischen Diagnostikdienstleistungen, wird gemeinsam mit weiteren NRW-Laboren Schüler*innen in Nordrhein-Westfalen regelmäßig mit sogenannten Lolli-PCR-Tests auf Vorliegen einer SARS-CoV-2-Infektion screenen. Ab dem 10. Mai 2021 werden Schüler*innen an allen Grund- und Förderschulen die Möglichkeit haben, zweimal pro Woche einen solchen Test durchzuführen. Dafür werden die einzelnen Proben mithilfe des PCR-Pooling-Verfahrens analysiert. Darauf verständigten sich die Labore und das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Aufgrund der einfachen Probenahme sowie des effizienten und sehr genauen PCR-Pooling-Verfahrens ist der Lolli-PCR-Test für den Einsatz an Schulen besonders gut geeignet. Zur Probenahme lutschen Schüler*innen für ca. 30 Sekunden auf jeweils einem Wattetupfer. Anschließend werden die Tupfer in einem sogenannten Poolröhrchen gesammelt. Ein Logistikdienst holt die Proben an den Schulen ab und bringt sie direkt zur Auswertung in die Labore. Die Ergebnisse liegen bis zum Morgen des Folgetags vor.

Von SYNLAB betreute Schulverwaltungen, Lehrkräfte und Eltern werden von der SYNLAB Access App Schritt für Schritt durch den Probenahme-Prozess geleitet. Sollte ein Pool positiv getestet werden, informiert SYNLAB direkt die von der Schule benannten Ansprechpartner*innen, welche wiederum die betroffenen Schüler*innen, Eltern und die zuständigen Lehrkräfte informiert. In einem solchen Fall nutzen alle am Pool beteiligten Schüler*innen einen zweiten, zuvor ausgeteilten Wattetupfer, um zu Hause Probenmaterial für einen sogenannten Nachtest zu nehmen. Auch diese Nachtestung erfolgt mittels hoch sensitiver PCR-Analyse und ermöglicht zuzuordnen, welche individuellen Proben positiv und welche negativ sind.

Dr. Martin Roskos, Chief Medical Officer von SYNLAB Deutschland, betont den Mehrwert der neuen Testmethode im Vergleich zu herkömmlichen Probenahme-Methoden: "Im Vergleich zum Nasen-Rachen-Abstrich oder dem Gurgel-Test kann die Probenahme mit dem Lolli-PCR-Test selbst bei kleinen Kindern problemlos durchgeführt werden. Darüber hinaus kann die Durchführung von Lehrkräften in den Schulen zeitsparend beaufsichtigt werden. Damit bieten wir eine Lösung, die speziell auf die junge und sehr junge Generation zugeschnitten ist."

Auch Dr. Hassan Jomaa, ärztlicher Leiter des SYNLAB-Labors in Leverkusen, ist von den Lolli-PCR-Tests überzeugt und betont die Vorreiter-Rolle der Region: "Mit der Einführung des Lolli-PCR-Tests etablieren wir in Zusammenarbeit mit dem Landesministerium für Schule und Bildung ein effektives Test-Konzept für Schulen in NRW. Der Lolli-PCR-Test macht einfache, regelmäßige und genaue Tests in Schulen möglich. Wir freuen uns sehr, den Schutz für Schüler*innen aus unserem Labor in Leverkusen heraus zu stärken, Lehrkräfte und Eltern zu entlasten und einen sicheren Schulbetrieb zu unterstützen."

Generell bietet das PCR-Pooling-Verfahren, welches beim Lolli-PCR-Test zum Einsatz kommt, mit einer Sensitivität von über 90 Prozent eine deutlich höhere Genauigkeit als Antigen-Schnelltests. Denn SYNLAB-Studien haben gezeigt, dass etwa 40 Prozent der asymptomatischen Corona-positiven Testpersonen nicht von Antigen-Schnelltests erkannt werden.

- Ende -

Für weitere Informationen:

Christian Ries,
SYNLAB Holding Deutschland GmbH
+49 821 52157-210
christian.ries@synlab.com
 


Über die SYNLAB-Gruppe

  • Die SYNLAB-Gruppe ist der größte europäische Anbieter von klinischen Labor- und medizinischen Diagnostikdienstleistungen nach Umsatz und durchgeführten Tests. SYNLAB bietet die gesamte Bandbreite innovativer und zuverlässiger medizinischer Diagnostik für Patienten, niedergelassene Ärzte, Kliniken und die pharmazeutische Industrie an.
  • Aufgrund branchenweit höchster Servicestandards ist SYNLAB der bevorzugte Partner für die Diagnostik in der Human- und Veterinärmedizin. Durch kontinuierliche Innovationen medizinischer Diagnostikdienstleistungen trägt die Gruppe zum Wohl von Patienten und Kunden bei.
  • SYNLAB ist in 36 Ländern auf vier Kontinenten tätig und nimmt in den meisten Märkten eine führende Position ein. Mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (VZÄ), darunter über 1.200 Mediziner sowie eine Vielzahl weiterer Spezialisten wie Biologen, Chemiker und Labortechniker, tragen jeden Tag zum weltweiten Erfolg der Gruppe bei. SYNLAB führt pro Jahr ca. 500 Millionen Labortests durch und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von 2,6 Mrd. EUR.
  • Weitere Informationen finden Sie unter www.synlab.com


07.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SYNLAB AG
Moosacher Straße 88
80809 München
Deutschland
Telefon: +49 1701183753
E-Mail: ir@synlab.com
Internet: www.synlab.com/
ISIN: DE000A2TSL71
WKN: A2TSL7
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1194017

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1194017  07.05.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1194017&application_name=news&site_id=boersennews