DGAP-News: USU Software AG / Schlagwort(e): Sonstiges
USU erweitert IT Monitoring um Observability-Funktionen

15.08.2022 / 11:37
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Möglingen, 15. August 2022 – USU erweitert seine marktführende IT Monitoring-Lösung um so genannte Observability-Funktionalitäten. Ziel ist es, auch komplexe hybride IT-Infrastrukturen ganzheitlich zu überwachen und kostspielige System-Störungen bzw. Ausfälle proaktiv zu erkennen und zu vermeiden. Mit dieser Technik sehen die verantwortlichen IT-Administratoren nicht nur die aktuellen IT-Zustände und damit – im übertragenen Sinn – die sichtbare Spitze des Eisberges, sondern auch Anomalien und künftige Probleme, die sich noch im Verborgenen befinden.

Dabei werden nicht nur laufend die Schwellwerte überwacht, sondern es wird zugleich auch nach dem „Warum?“ hinter auftretenden Problemen gefragt. Durch das Zusammenführen, Korrelieren und Auswerten von umfangreichen Rohdaten wie Events, Logs, Metriken oder Traces ermittelt das System relevante Muster, Anomalien oder auch tiefere, systemische Probleme bereits Tage oder Wochen vor einer sich anbahnenden Störung.

Das frühzeitige Erkennen von Anomalien erlaubt das neue KI-basierte Modul zur intelligenten dynamischen Schwellwertberech­nung, USU Smart Baselining. Damit lassen sich für alle relevanten Metriken wie z.B. CPU- bzw. Festplatten­auslastung Schwellwerte konfigurieren, die sich flexibel an die reale Nutzungskurve der Anwender anpassen. Das System nutzt selbstlernende Algorithmen, um auf Basis historischer Daten Muster zu erstellen und automatisierte Warnungsregeln zu konfigurieren. Auch das Modul Capacity Management übernimmt Observability-Aufgaben: denn dadurch lassen sich eingeschränkte Ressourcen frühzeitig erkennen und Wachstumsprognosen erstellen.

„Observability erweitert durch die proaktiven Möglichkeiten, IT-Störungen zu vermeiden, das klassische Monitoring entscheidend. Dazu haben wir auch ein kompaktes Whitepaper erstellt, das Interessierten kostenfrei zur Verfügung steht“, so USU-Geschäftsführer Holger Sampel.


Diese Pressemitteilung ist unter https://www.usu.com abrufbar.

 

USU Software AG

Als führender Anbieter von Software und Services für das IT- und Customer Service Management ermöglicht USU Unternehmen, die Anforderungen der heutigen digitalen Welt zu meistern. Globale Organisationen setzen unsere Lösungen ein, um Kosten zu senken, agiler zu werden und Risiken zu reduzieren – mit smarteren Services, einfacheren Workflows und besserer Zusammenarbeit. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung und Standorten weltweit bringt das USU-Team Kunden in die Zukunft. 

Neben der 1977 gegründeten USU GmbH gehören auch die Tochtergesellschaften USU Technologies GmbH, USU Solutions GmbH, USU Solutions Inc. sowie USU SAS zu der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).

Weitere Informationen: https://www.usu.com

 

Kontakt

USU Software AG
Corporate Communications
Dr. Thomas Gerick
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 440
E-Mail:  thomas.gerick@usu.com

USU Software AG      
Investor Relations      
Falk Sorge      
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 351    
E-Mail:  falk.sorge@usu.com     

 



15.08.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: USU Software AG
Spitalhof
71696 Möglingen
Deutschland
Telefon: +49 (0)7141 4867-0
Fax: +49 (0)7141 4867-200
E-Mail: info@usu-software.de
Internet: www.usu-software.de
ISIN: DE000A0BVU28
WKN: A0BVU2
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1420439

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1420439  15.08.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1420439&application_name=news&site_id=boersennews