VAXIMM ernennt Dr. Thomas D. Szucs zum neuen Präsidenten des Verwaltungsrates

DGAP-News: VAXIMM AG / Schlagwort(e): Personalie

VAXIMM ernennt Dr. Thomas D. Szucs zum neuen Präsidenten des

Verwaltungsrates

08.07.2020 / 09:30

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

VAXIMM ernennt Dr. Thomas D. Szucs zum neuen Präsidenten des

Verwaltungsrates

- Top-Manager aus der Healthcare-Branche verstärkt Aufsichts- und

Leitungsgremium

Basel (Schweiz) und Mannheim (Deutschland), 8. Juli 2020 - Die VAXIMM AG,

ein schweizerisch/deutsches Biotechnologieunternehmen, das auf die

Entwicklung oraler T-Zell-Immuntherapien spezialisiert ist, gab heute die

Ernennung von Dr. Thomas D. Szucs zum Präsidenten des Verwaltungsrates

bekannt. Dr. Szucs wird damit Nachfolger von Dr. Thomas Hecht, dessen Mandat

im Juni 2020 endete.

"Es ist mir eine Ehre, Dr. Thomas Szucs bei VAXIMM willkommen zu heißen. Er

bringt eine immense Expertise im Gesundheitswesen und in den

Biowissenschaften aus seiner Arbeit sowohl in privaten Unternehmen als auch

öffentlichen Institutionen mit. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit

Dr. Szucs und werden dabei von seiner ganzheitlichen Sichtweise auf unser

Geschäft profitieren. Bei der Weiterentwicklung unserer klinischen Programme

und der Verfolgung neuer Projekte und strategischer Kooperationen wird sein

Know-how einen äußerst wertvollen Beitrag leisten", sagte Dr. Heinz Lubenau,

Chief Executive Officer und Mitgründer von VAXIMM. "Ich möchte auch die

Gelegenheit nutzen, um Thomas Hecht für die konstruktive und vertrauensvolle

Zusammenarbeit in den letzten Jahren zu danken. Wir haben seinen Rat und

seine umfassenden Branchenkenntnisse sehr geschätzt."

Dr. Thomas D. Szucs verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im

Gesundheitswesen. Er ist Professor für Pharmazeutische Medizin und Direktor

des Europäischen Zentrums für Pharmazeutische Medizin an der Universität

Basel. Zudem ist er Mitglied des Verwaltungsrates von AB2 Bio, einem

Schweizer Biotech-Unternehmen, und Präsident der Helsana-Gruppe, dem größten

Schweizer Krankenversicherer. Zuvor war er als Chief Medical Officer und

Chief Operating Officer der Hirslanden Holding, der größten

Privatklinikgruppe der Schweiz, tätig. Zu Beginn seiner Karriere arbeitete

er bei F. Hoffman-La Roche, zuletzt als weltweiter Leiter des Bereichs

Gesundheitsökonomie. Außerdem war er Chairman von BB Biotech AG, Bioxell SpA

und Intercell AG sowie von Okairos AG, die 2013 von der GlaxoSmithKline

übernommen wurde. Dr. Szucs hat sein Medizinstudium an der Universität Basel

abgeschlossen und darüber hinaus einen Master of Business Administration

(MBA) an der Universität St. Gallen, einen Master in Public Health (MPH) an

der Universität Harvard sowie einen Master in internationalem

Wirtschaftsrecht (LL.M) an der Universität Zürich erlangt. Er ist vom

Berufsverband der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH) als Facharzt für

pharmazeutische Medizin, Prävention und Gesundheitswesen anerkannt. Im Jahr

2010 wurde er zum Honorarprofessor am Health Science Center der Universität

Peking ernannt und 2014 mit dem Gesundheitsökonomiepreis Schweiz (SAG)

ausgezeichnet.

"Ich freue mich sehr über die Gelegenheit, VAXIMM bei der Weiterentwicklung

ihrer innovativen oralen T-Zell-Immuntherapie- und Neoantigen-Programme

beraten zu können", kommentierte Dr. Thomas D. Szucs. "Die

Plug-and-Play-Technologie von VAXIMM hat das Potenzial, einen großen

ungedeckten Bedarf an sichereren und wirksameren Krebstherapien abzudecken."

Über VAXIMM

Die VAXIMM AG ist ein privates, schweizerisch/deutsches

Biotechnologie-Unternehmen, das orale T-Zell-Vakzine als aktive

Immuntherapien für Krebspatienten entwickelt. VAXIMMs Impfstoff-Plattform

basiert auf abgeschwächten, sicheren und oral verabreichten Bakterien, die

modifiziert zur Stimulation der patienteneigenen zytotoxischen T-Zellen

eingesetzt werden, um tumor-spezifische Strukturen gezielt anzugreifen. Zur

Pipeline von VAXIMM gehören sich ergänzende Produktkandidaten, die sich auf

verschiedene Tumorstrukturen richten. Der am weitesten fortgeschrittene

Produktkandidat VXM01 aktiviert Killerzellen, die sich gegen das

tumor-spezifische Gefäßsystem und bestimmte, die Immunantwort unterdrückende

Zellen richten, und erhöht damit die Infiltration von Immunzellen in soliden

Tumoren. VXM01 befindet sich derzeit in der klinischen Entwicklung für die

Behandlung verschiedener Tumorarten, darunter Hirntumore. Im Rahmen einer

wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit Merck KGaA und Pfizer Inc. führt

VAXIMM eine laufende klinische Studie durch, in der VXM01 in Kombination mit

dem humanen anti-PD-L1 Antikörper Avelumab untersucht wird.

VAXIMM verfügt außerdem über ein Neoantigen-Programm, das sich derzeit in

der präklinischen Entwicklung befindet. Die Plattform des Unternehmens

ermöglicht eine schnelle Generierung und Bereitstellung personalisierter

T-Zell-Krebsimpfstoffe und könnte zentrale Probleme anderer

Neoantigen-Ansätze lösen. VAXIMM hat eine strategische

Kooperationsvereinbarung für klinische Studien mit der NEC Corporation zur

Entwicklung von neuartigen personalisierten Neoantigen-Krebsimpfstoffen.

Außerdem hat VAXIMM eine Kooperationsvereinbarung mit China Medical System

Holdings (CMS), die CMS die vollen Rechte an den bestehenden Programmen von

VAXIMM in China und anderen asiatischen Ländern (außer Japan) gewährt. Zu

den Investoren von VAXIMM gehören: BB Biotech Ventures, BCM Europe, BioMed

Partners, CMS, M Ventures, NEC und Sunstone Capital. Die VAXIMM AG hat ihren

Hauptsitz in Basel, Schweiz. Die hundertprozentige Tochtergesellschaft

VAXIMM GmbH mit Sitz in Mannheim ist für die operative Durchführung der

Entwicklung verantwortlich. Für weitere Information besuchen Sie bitte:

www.vaximm.com.

Kontakt:

VAXIMM AG

Dr. Heinz Lubenau

Tel.: +49 621 8359 687 0

E-Mail: info@vaximm.com

Medienanfragen:

MC Services AG

Katja Arnold, Kaja Skorka

Tel: +49 89 210228 0

E-Mail: vaximm@mc-services.eu

08.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

1088617 08.07.2020