Vorstandswechsel bei cyan: Frank von Seth tritt Nachfolge von CEO Peter Arnoth an

DGAP-News: cyan AG / Schlagwort(e): Personalie

Vorstandswechsel bei cyan: Frank von Seth tritt Nachfolge von CEO Peter

Arnoth an

15.09.2020 / 08:35

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Vorstandswechsel bei cyan: Frank von Seth tritt Nachfolge von CEO Peter

Arnoth an

- Peter Arnoth bleibt cyan AG in beratender Funktion verbunden

- Verträge von Markus Cserna (CTO) und Michael Sieghart (CFO) bis Ende 2022

verlängert

- Alexander Schütz verstärkt den Aufsichtsrat

München, 15. September 2020 - Der Aufsichtsrat der cyan AG hat heute Frank

von Seth (50) zum neuen Vorstandsvorsitzenden (CEO) der Gesellschaft mit

Wirkung zum 1. Januar 2021 für die Dauer von 3 Jahren bestellt. Peter

Arnoth, langjähriger CEO von cyan, wird seinen Vorstandsvertrag, der am

31.12.2020 ausläuft, auf eigenen Wunsch nicht verlängern. Peter Arnoth

bleibt dem Unternehmen jedoch als Berater langfristig verbunden. Die

Vorstandsverträge der beiden Mitglieder Markus Cserna (CTO) und Michael

Sieghart (CFO) wurden zudem bis Ende 2022 verlängert.

Peter Arnoth, CEO der cyan AG: "Seitdem ich 2011 zu cyan gestoßen bin, haben

wir vieles erreicht. Wir haben u.a. Verträge mit T-Mobile, Orange sowie AON

abgeschlossen und sind erfolgreich an die Börse gegangen. Es ist nun Zeit,

den Staffelstab an meinen Nachfolger zu übergeben. Mit Frank von Seth konnte

der Aufsichtsrat einen absoluten Fachmann gewinnen. Ich kenne Frank seit

vielen Jahren und ich bin absolut überzeugt davon, dass er mit seiner

internationalen Vertriebs- und Managementerfahrung cyan auf die nächste

Entwicklungsstufe bringen wird."

Frank von Seth hat in den letzten zehn Jahren verschiedene

Führungspositionen beim weltweit führenden Risk Adviser AON bekleidet.

Zuletzt war er Chief Commercial Officer für Österreich und die Schweiz. Dort

konnte er zahlreiche große Verträge mit multinationalen Kunden abschließen.

Davor war Frank von Seth bei QBE Insurance sowie der Euler Hermes

Kreditversicherungs AG tätig, davon rund acht Jahre in Japan und Australien.

Stefan Schütze, Aufsichtsratsvorsitzender der cyan AG: "Wir freuen uns einen

international so erfolgreichen Vertriebsprofi bei uns an Bord begrüßen zu

dürfen und bedanken uns bei Peter Arnoth für seinen großartigen Einsatz in

den vergangenen Jahren. Frank von Seth hat in den letzten Jahren äußerst

erfolgreich sehr komplexe Produktpakete an Großkonzerne verkauft und wird

den Vorstand der cyan AG mit seinem Know-how und Netzwerk ideal verstärken."

Eine weitere Personaländerung gibt es im Aufsichtsrat: Volker Rofalski

scheidet per 31. Dezember 2020 auf eigenen Wunsch aus dem Gremium aus. Der

Aufsichtsrat dankt Volker Rofalski sehr für seinen Einsatz und seine

Unterstützung in den vergangenen drei Jahren. Der Aufsichtsrat wird für die

Besetzung der freien Aufsichtsposition Alexander Schütz, einer der größten

Investoren der cyan AG, für die gerichtliche Bestellung zum neuen

Aufsichtsratsmitglied vorschlagen. Der Gründer und CEO der C-QUADRAT

Investment AG ist seit 2017 zudem Aufsichtsratsmitglied der Deutschen Bank

AG. Stefan Schütze, Aufsichtsratsvorsitzender von cyan: "Mit Alexander

Schütz schlagen wir einen sehr erfolgreichen und erfahrenen Unternehmer für

den Aufsichtsrat der cyan AG vor. Die Bereitschaft, sich für den

Aufsichtsrat zur Wahl zu stellen, dokumentiert außerdem eindrücklich das

langfristige Interesse von Alexander Schütz als Investor."

Über cyan:

Die cyan AG (XETR: CYR) ist ein führender, weltweit aktiver Anbieter von

intelligenten IT-Sicherheitslösungen und Telekom-Services mit mehr als 15

Jahren Erfahrung in der IT-Industrie. Die Hauptgeschäftsbereiche der

Gesellschaft sind Cybersecurity-Lösungen für Endkunden von Mobil- und

Festnetzinternetanbietern (MNO), virtuellen Mobilfunkanbietern (MVNO) sowie

Banken und Versicherern. Die Lösungen von cyan werden in die Infrastruktur

des Geschäftspartners integriert und dann unter seinem Namen

("white-labeled") an dessen Endkunden angeboten ("B2B2C").

Heute zählt die Unternehmensgruppe mehr als 50 internationale Kunden, über

die Produkte von cyan an mehr als 50 Millionen Endkunden vertrieben werden.

Dabei kann cyan ein Angebot entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der

Plattform, Datenoptimierung bis hin zur Cybersicherheit bieten. Zusätzlich

betreibt cyan ein eigenes Forschungs- & Entwicklungszentrum mit dem Ziel,

Trends in der Industrie frühzeitig zu erkennen und optimale Produktlösungen

zu entwickeln. Im Dezember 2018 hat cyan einen globalen Gruppenvertrag mit

Orange im Zuge eines internationalen Ausschreibungsverfahren für sich

gewinnen können. cyans Kooperationspartner sind unter anderem der weltweit

führende Versicherungsbroker Aon wie auch der Telekom-Konzern Magenta.

Weitere Informationen stehen unter www.cyansecurity.com bereit.

Investorenkontakt:

Florian Rukover, Head of IR

cyan AG

florian.rukover@cyansecurity.com

Pressekontakt:

Anita Schneider

Better Orange IR & HV AG

anita.schneider@better-orange.de

15.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: cyan AG

Theatinerstraße 11

80333 München

Deutschland

Internet: www.cyansecurity.com

ISIN: DE000A2E4SV8

WKN: A2E4SV

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale),

Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1131513

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1131513 15.09.2020