DGAP-News: WEG Bank AG / Schlagwort(e): Aktienrückkauf/Strategische Unternehmensentscheidung
WEG Bank AG: TokenPay Swiss AG scheidet als Aktionär bei WEG Bank AG aus

24.06.2021 / 10:31
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Der Gründer der Bank, Matthias von Hauff hat die im Jahr 2018 an TokenPay Swiss AG verkauften Anteile vollständig zurückerworben. Maßgeblich hierfür sind die unterschiedlichen strategischen Ziele der Unternehmen.

Die Entscheidung sei ihm nicht leichtgefallen, aber nach langen Überlegungen und Diskussionen ist Matthias von Hauff, Vorstandsvorsitzender der WEG Bank AG, zu dem Entschluss gekommen, die Anteile der TokenPay Swiss AG in Höhe von 9,64 % am Stammkapital zurückzukaufen. Das Schweizer Fintech-Unternehmen ist nun kein Anteilseigner der WEG Bank AG mehr. Zwischen der Bank und TokenPay Swiss AG bestehen keinerlei geschäftliche Beziehungen oder gemeinsame Projekte mehr.

"TokenPay Swiss AG hatte seinerzeit einen spannenden Anstoß gegeben, die Bank für Fintech-Produkte zu öffnen und hat somit einen wichtigen Anteil an der Entwicklung des Instituts. Mittlerweile sind jedoch die strategischen Ziele der Häuser zu weit entfernt, um eine dauerhafte Partnerschaft sinnvoll erscheinen zu lassen", so Matthias von Hauff, CEO der WEG Bank AG.

Vor allem die Entwicklung des Geschäftsfeldes TEN31, der Fintech-Arm der WEG Bank AG, hat bei Investoren der Branche deutliches Interesse geweckt. Aus diesem Grund hat Matthias von Hauff das Unternehmen 2018 für strategische Aktionäre geöffnet. Dies geschah im Sinne der Weiterentwicklung des Geschäftsmodells, um einen strategischen Mehrwert bieten zu können. Die TokenPay Swiss AG war einer der ersten Aktionäre nach Gründung der WEG Bank und wichtiger Impulsgeber.

Mit dem Ausscheiden von TokenPay Swiss AG wird die Bank derzeit von den folgenden strategischen Aktionären gehalten: Litecoin Foundation 7,31%, SALAMANTEX GmbH 9,64%, Turing Complete Holdings Ltd (Nimiq Foundation) 9,64%, Anquan Capital Ltd (Zilliqa) 9,64%, Matthias von Hauff 9,64%, von Hauff Holding GmbH 38,42%, Best Assekuranzmakler AG 2,58%, PP Solutions AG 2,44% sowie einige private Investoren mit kleineren Beteiligungen.

Es ist zu erwarten, dass im Laufe der Zeit weitere Akteure und Aktionäre hinzukommen werden, die das Ökosystem vervollständigen und die die Vision der Bank mittragen.

Über WEG Bank AG / TEN31 Bank

Die WEG Bank AG entstand 2016 aus einer der größten, familiengeführten Immobilienverwaltungen in Deutschland. In der Unternehmensgruppe wurde die Idee einer Spezialbank geboren, die sich auf die besonderen Anforderungen der Wohnungswirtschaft fokussiert. Unter dem Motto "Immer einen Schritt voraus" geht die Bank von Beginn an innovative Wege, um ihren Kunden einen echten Mehrwert zu bieten. Mit der Gründung der Sparte "TEN31" und einer für Sommer 2021 geplanten Umbenennung der Bank in "TEN31 Bank AG", bleibt das Institut seinem Innovationsgeist treu und etabliert seit 2019 eine zweite Produktlinie: Bankdienstleistungen im innovativen Zahlungsverkehr. Als eine der ersten Banken in Europa setzt die TEN31 Bank auf den Einsatz digitaler Währungen im Alltag. Sie bildet eine Brücke zwischen konventionellem Banking und der blockchain-basierten Finanzwelt.

Pressekontakt

Nina Farr, WEG Bank AG / TEN31 Bank | Alte Landstr. 27 | 85521 Ottobrunn |

Tel.: +49 (0)89 809 1346 0 | E-Mail: info@weg-bank.de | www.weg-bank.de



24.06.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


1211259  24.06.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1211259&application_name=news&site_id=boersennews