DGAP-News: YOC AG / Schlagwort(e): Studie/Studienergebnisse
YOC AG: Nielsen Studie Belegt: YOC High-Impact Formate führen zu effizienterem Einsatz von Werbebudgets

22.11.2021 / 06:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Nielsen Studie Belegt: YOC High-Impact Formate führen zu effizienterem Einsatz von Werbebudgets

Berlin, 22. November 2022 - Das Adtech-Unternehmen YOC AG (ISIN DE0005932735), veröffentlicht gemeinsam mit dem international renommierten Marktforschungsunternehmen Nielsen eine weitere Werbewirkungsstudie. Die Studie analysiert dabei den Einfluss der Kontakthäufigkeit mit einem Werbeformat auf die Brand Awareness. Wie bereits in der ersten gemeinsamen Studie mit Nielsen wurden erneut Standardformate mit diversen YOC High-Impact Formaten in einem realen Testumfeld verglichen.

Die Ergebnisse der Studie belegen, dass bei Standardformaten mindestens zwei Mal so viele Kontakte benötigt werden, um die gleiche Werbeerinnerung zu erzielen, wie dies bei den eigenentwickelten YOC High-Impact-Formaten der Fall ist. Außerdem ist die ungestützte Markenerinnerung bei High-Impact-Formaten trotz halber Kontaktzahl um 273% höher als bei Standardwerbemitteln. Dies verdeutlicht, dass Marken und ihre Werbung durch den starken Einfluss von High-Impact-Formaten im Gedächtnis der Verbraucher bleiben.

"Mediaplaner/innen und Werbetreibende können diese Erkenntnisse nutzen und durch den Einsatz von High-Impact-Formaten ihre Zielgruppe in hoher Reichweite ansprechen und im Vergleich mit Standardwerbemitteln selbst mit einem niedrigerem Werbedruck eine gleichbleibende Kampagnenwirksamkeit garantieren", erläutert Stella Freymuth, Business Consultant Media Analytics von Nielsen.

Dirk Kraus, CEO der YOC AG: "Wir freuen uns, über die eindeutigen Resultate der Studie, welche belegen, dass im Rahmen der Kampagnenplanung Werbungtreibende durch den Einsatz unserer Formate einen wirkungsvollen, aber vor allem auch effizienten Budgeteinsatz erreichen. Für Werbetreibende lohnt es sich, einen erhöhten Budgetanteil für High-Impact Formate vorzusehen, beziehungsweise die Aufteilung des Budgeteinsatzes zugunsten von High-Impact-Werbemittel anzupassen."

Klicken Sie bitte hier, um den Report zu erhalten.

Über YOC

YOC ist ein börsennotiertes Technologie-Unternehmen und entwickelt Software für den digitalen Werbemarkt. Durch die Kombination der eigenen programmatischen Handelsplattform VIS.X(R) und den YOC High-Impact Werbeformaten ermöglicht das Unternehmen ein optimales Werbeerlebnis für Werbetreibende, Publisher und Nutzer des mobilen Internets sowie mobiler Applikationen. Werbekunden erhalten durch die Verwendung von VIS.X(R) und den aufmerksamkeitsstarken Werbeformaten von YOC die Möglichkeit, die Bekanntheit ihrer Marke in Verbindung mit hochwertigem Werbeinventar zu steigern. Renommierte Premium-Publisher bieten eine globale Media-Reichweite an und profitieren von der hohen Monetarisierung von VIS.X(R). YOC ist als Pionier des Mobile Advertising seit 2001 auf dem Markt und seit 2009 im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.

Kontakt

YOC AG
Investor Relations
Greifswalder Str. 212
10405 Berlin
Tel.: +49-30-726162-0
ir@yoc.de
www.yoc.com



22.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: YOC AG
Greifswalder Str. 212
10405 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30-72 61 62 322
Fax: +49 (0)30-72 61 62 222
E-Mail: ir@yoc.com
Internet: www.yoc.com
ISIN: DE0005932735
WKN: 593273
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1250747

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1250747  22.11.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1250747&application_name=news&site_id=boersennews