zooplus AG: Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr deutlich über den Erwartungen - Vorstand aktualisiert erneut Prognose für das Geschäftsjahr 2020

DGAP-News: zooplus AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung

zooplus AG: Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr deutlich über den

Erwartungen - Vorstand aktualisiert erneut Prognose für das Geschäftsjahr

2020

14.07.2020 / 18:28

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

zooplus AG: Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr deutlich über den

Erwartungen - Vorstand aktualisiert erneut Prognose für das Geschäftsjahr

2020

München, 14. Juli 2020 - Der Vorstand der zooplus AG (der "Konzern") (WKN

511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1) hat auf Basis der vorläufigen

Zahlen für das aktuelle Quartal heute beschlossen, die am 7. Mai 2020

kommunizierte Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zu aktualisieren. Somit

hebt der Vorstand auf Basis einer sehr guten Geschäftsentwicklung das zweite

Mal in Folge die Prognose für das laufende Geschäftsjahr an.

Die zooplus AG rechnet zum heutigen Zeitpunkt für das Geschäftsjahr 2020 nun

mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe

von mindestens 40 Mio. EUR (davor: mindestens 20 Mio. EUR; Geschäftsjahr

2019: 12 Mio. EUR). Gleichzeitig rechnet der Vorstand nun mit einer

Wachstumsleistung der Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr von rund 240 Mio.

EUR (davor: 225 Mio. EUR; Geschäftsjahr 2019: 182 Mio. EUR), was einem

Umsatzvolumen von rund 1,765 Mrd. EUR (davor 1,75 Mrd. EUR) entspricht.

Auf Basis vorläufiger Zahlen erzielte der Konzern im ersten Halbjahr 2020

ein Wachstum der Umsatzerlöse im Bereich von 18% bis 19% gegenüber Vorjahr

und ein entsprechendes EBITDA im Bereich von 25 bis 30 Mio. EUR (H1 2019:

4,5 Mio. EUR).

Hintergrund für die erneute Aktualisierung der Jahresprognose ist die

deutliche Steigerung der operativen Profitabilität. Kostenseitig wurden

Effizienzgewinne im Bereich Marketing erzielt, die Logistikeffizienz konnte

auch im Krisenumfeld auf hohem Niveau gehalten werden. Zusätzlich

unterstützen Verbesserungen in der Steuerung des Produktabsatzmixes die

positive Entwicklung der Rohmarge.

Dr. Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der zooplus AG: "Wir sind in allen

Märkten gut durch das Corona-bedingt operativ anspruchsvolle erste Halbjahr

gekommen - zugleich zeigt die aktuelle Sondersituation die Stärken unseres

Geschäftsmodells. Im Neukundengeschäft profitieren wir in Form eines

europaweit erhöhten Interesses für Online-Käufe, im Bestandsgeschäft wirken

sich bereits zu Jahresanfang gemachte Umstellungen zur verbesserten

Kundenbindung positiv aus und im weiteren Jahresverlauf wird sich die

stabile Nachfrage nach Heimtiernahrung und -zubehör bestätigen. Damit

schaffen wir nachhaltig gute Perspektiven für Wachstum und Ertragskraft

unseres Unternehmens."

Prämisse für die Erreichung der erneut angepassten Prognose ist, dass der

weitere Einfluss der Corona-Pandemie sowohl auf die gesamtkonjunkturelle

Lage als auch auf die Lage des Konzerns nicht wesentlich vom derzeit

bekannten Umfang abweicht.

Die zooplus AG wird am 18. August 2020 die Ergebnisse für das zweite Quartal

und das erste Halbjahr 2020 veröffentlichen und auf ihrer Internetseite

https://investors.zooplus.com als Download zur Verfügung stellen.

Unternehmensprofil:

zooplus wurde 1999 gegründet und ist heute gemessen an Umsatzerlösen Europas

führender Internethändler für Heimtierbedarf. Die Umsatzerlöse betrugen im

Geschäftsjahr 2019 über 1,5 Mrd. EUR. Das Geschäftsmodell wurde bislang

bereits in rund 30 Ländern Europas erfolgreich eingeführt. zooplus vertreibt

Produkte für alle wichtigen Heimtiergattungen. Zum Produktangebot zählen

insbesondere Tierfutter (Trocken- und Nassfutter und Futterbeigaben) sowie

Zubehör wie Kratzbäume, Hundekörbe oder Spielzeug in allen Preiskategorien.

Neben einer Auswahl von über 8.000 Produkten profitieren zooplus-Kunden

zudem von einer Vielzahl interaktiver Content- und Community-Angebote. Der

Heimtierbedarfsmarkt stellt ein wichtiges Marktsegment innerhalb der

europäischen Handelslandschaft dar. Die Umsätze mit Heimtierfutter und

Zubehör innerhalb der Europäischen Union belaufen sich auf rund 30 Mrd. EUR

brutto. Für Europa wird auch weiterhin starkes Wachstum im Bereich

E-Commerce erwartet. zooplus rechnet daher mit einer Fortsetzung der

dynamischen Entwicklung.

Im Internet unter: www.zooplus.de

Kontakt Investor Relations:

zooplus AG

Diana Apostol

Sonnenstraße 15

80331 München

Tel: + 49 (0) 89 95006-210

Fax: + 49 (0) 89 95006-503

Mail: ir@zooplus.com

Web: https://investors.zooplus.com

Kontakt Presse:

cometis AG

Georg Grießmann

Unter den Eichen 7

65195 Wiesbaden

Tel: +49 (0)611-205855-61

Fax: +49 (0)611-205855-66

Mail: griessmann@cometis.de

Web: www.cometis.de

14.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: zooplus AG

Sonnenstraße 15

80331 München

Deutschland

Telefon: +49 (0)89 95 006 - 100

Fax: +49 (0)89 95 006 - 500

E-Mail: contact@zooplus.com

Internet: www.zooplus.de

ISIN: DE0005111702

WKN: 511170

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1093821

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1093821 14.07.2020