Wie schnell doch die Zeit vergeht. Es dauert nämlich gar nicht mehr lange, bis unser DAX vielleicht zu einer schönen Jahresendrallye ansetzt. Doch auf dieses Ereignis sollte man sich unter Umständen gut vorbereiten. Denn hier wäre es natürlich sehr zufriedenstellend, wenn man im Vorfeld auch auf die richtigen Titel gesetzt hat.

Einer meiner diesjährigen Favoriten ist hier ganz klar die Aktie der Deutschen Post (WKN: 555200). Denn gegenüber vielen anderen Firmen wurde dem globalen Logistikdienstleister durch die Coronapandemie ein wahrer Schub verliehen. Und dies konnte man in den letzten Monaten auch sehr schön am Kursverlauf der Papiere des gelben Riesen ablesen.

Sie gönnt sich zwar seit ca. zwei Monaten eine Verschnaufpause, doch dies könnte natürlich auch nur die Ruhe vor dem Sturm sein. Das aktuelle Umfeld und die Nachrichtenlage sprechen meines Erachtens auf jeden Fall weiterhin für die Aktie der Deutschen Post.

Starkes zweites Quartal

Dafür, dass die Geschäfte bei der Deutschen Post derzeit bestens laufen, sind maßgeblich zwei Gründe verantwortlich. Es ist hier natürlich zum einen der durch die Pandemie weiter stark boomende Onlinehandel, der den Logistikkonzern auf Wachstumskurs hält. Doch das Unternehmen profitiert auch generell vom wieder anziehenden Welthandel. Die Deutsche Post ließ mitteilen, dass es weiterhin eine hohe Nachfrage nach Logistikdienstleistungen gebe.

Es verwundert also nicht, dass der Bonner Konzern auf ein starkes zweites Quartal zurückblicken kann. Mit 19,47 Mrd. Euro lagen die Umsatzerlöse um 22 % höher als im Vorjahreszeitraum. Auch beim Ergebnis je Aktie (EPS) kann man eine signifikante Steigerung auf 1,05 Euro erkennen. Im Vergleichsquartal wurde noch ein EPS von 0,43 Euro ausgewiesen. Und der Free-Cashflow hat sich gegenüber dem Vorjahresquartal um 51,9 % auf 919 Mio. Euro erhöht.

Vor allem das Paketgeschäft dürfte auch in diesem Jahr seine Rekordjagd fortsetzen. Dazu erklärte der Vorstand für Post & Paket Deutschland, Tobias Meyer: „Für das zweite Halbjahr erwarten wir noch ein moderates Wachstum, sodass für das Gesamtjahr auf jeden Fall ein Plus im Verhältnis zum Vorjahr stehen sollte.“ Der 2020 erzielte Rekordwert von knapp 1,6 Mrd. Paketen dürfte somit übertroffen werden.

Aktie mit Potenzial

Die Aktie der Deutschen Post zeigte schon in den letzten Monaten eine durchaus erstaunliche Kursentwicklung. Legt man ihren Tiefstand vom Corona-Crash im März letzten Jahres zugrunde, dann weisen die Papiere bis heute eine Kurssteigerung von 211 % auf. Mit 59,36 Euro (14.09.2021) notieren sie aktuell nur ganz knapp unter ihrem letzten Allzeithoch, das sie erst am 23.08.2021 mit 60,05 Euro markierten.

Doch ich könnte mir vorstellen, dass sich die Deutsche-Post-Aktie noch in diesem Jahr auf weitere Bestmarken zubewegen könnte. Denn die guten Aussichten und auch die allgemein günstigen Rahmenbedingungen sollten den Logistikkonzern weiter auf Erfolgskurs halten. Und wer weiß, vielleicht müssen wir ja nicht einmal auf eine Jahresendrallye warten, bis die Papiere der Deutschen Post ihre nächsten Höchststände markieren.

Der Artikel Die Aktie der Deutschen Post: Einer meiner Favoriten für die DAX-Jahresendrallye! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Andre Kulpa, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen