ExxonMobil (WKN: 852549) ist eine riskante Dividendenwette in der Zeit von COVID-19 eingegangen. Konkret hat das Management, im scharfen Kontrast zu vielen anderen Öl- und Erdgaskonzernen, die eigene Quartalsdividende nicht gekürzt. Mit dem Risiko, dass damit die bilanzielle Situation für die Dividende eskalieren könnte.

Natürlich führte das zu einer netten Dividendenrendite im Kontext der Aktie von ExxonMobil. Kurzfristig sind sogar hohe einstellige Ausschüttungsrenditen möglich gewesen. Selbst gemessen an den derzeitigen Aktienkursniveaus liegt der Wert noch bei über 6 %.

Allerdings können wir heute eines sagen: Die Dividendenwette des US-amerikanischen Ölkonzerns ist aufgegangen. Zumindest vorerst. Riskieren wir einen Blick darauf, was Foolishe Investoren jetzt mitnehmen sollten.

ExxonMobil: Dividendenwette geglückt

Die Ausgangslage ist jedenfalls klar: ExxonMobil zahlt weiterhin eine Quartalsdividende in Höhe von 0,87 US-Dollar und liefert damit zumindest eine bemerkenswerte Konstanz in dieser schwierigen Zeit. Wobei wir inzwischen die Vergangenheitsform wählen dürfen. COVID-19 und die stark gesunkenen Ölpreise sind mit Blick auf ein Kursniveau von zwischenzeitig 80 US-Dollar je Barrel Brent fast vorbei.

Im Endeffekt ist das auch der Grund, warum ExxonMobil die eigene Dividendenwette zu gewinnen scheint. Hohe Ölpreise führen zu einem deutlich positiven freien Cashflow. Sowie zu starken Ergebnissen je Aktie. Im zweiten Quartal lag der Wert beispielsweise bei einem Ergebnis je Aktie in Höhe von 1,10 US-Dollar. Im dritten Quartal sind die Notierungen von Brent und WTI im Querschnitt noch höher. Gute Vorzeichen, dass die Ausschüttung daher im Moment sehr nachhaltig ist. Selbst im zweiten Quartal lag das Ausschüttungsverhältnis mit 79,1 % im grünen Bereich.

Letztlich ist das jedoch ein Spiel auf Zeit des Managements von ExxonMobil gewesen. Ein riskantes Spiel sogar. Hätten sich die Ölpreise nicht so schnell und gleichzeitig stark stabilisiert, hätte die Dividende vielleicht trotzdem gekürzt werden müssen. Bloß, dass in der Zwischenzeit reichlich liquide Mittel abgeflossen wären. Hätte, wäre, wenn und aber: Im Endeffekt hat sich die Wette jedoch ausgezahlt. Zumindest vorerst.

Verpasste Gelegenheiten?

Der Ölmarkt stabilisiert sich jedenfalls weiter und das könnte bei ExxonMobil die Basis für eine weiterhin erfolgreiche Dividendenwette sein. Allerdings stellt sich mir eine andere Frage. Nämlich die, ob es nicht bessere Alternativen gegeben hätte, anstatt bloß auf konstante Zahlungen zu setzen. Andere Ölkonzene haben den Preiseinbruch jedenfalls als Zäsur gewertet und bereiten sich darauf vor, in eine andere, strategische Zukunft zu driften.

Ob man als Investor die Dividendenwette bei Ölaktien wie ExxonMobil oder Veränderungen besser bewertet, mag Ansichtssache sein. Letztlich können wir jedoch sagen, dass das Kalkül des Managements im Moment aufgegangen ist. Die richtige Entscheidung? Auch das wird erneut die Zeit zeigen.

Der Artikel Die Dividenden-Wette von ExxonMobil ist aufgegangen – vorerst ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen