In einer Pressemitteilung vom Dienstag sagte Shopify (WKN:A14TJP), dass die Händler auf seiner E-Commerce-Plattform Rekorde gebrochen und zwischen dem Schwarzen Freitag und dem Cybermontag 5,1 Milliarden US-Dollar an Umsatz generiert haben. Dies entsprach einer Steigerung von 76 % im Jahresvergleich. Shopify sagte, dass es den Rekord von 2,9 Milliarden US-Dollar, den es 2019 aufgestellt hatte, letzten Samstag, den 28. November 2020, um 17:00 Uhr übertroffen hat.

Das war nicht der einzige Rekord, der in dieser Urlaubssaison bisher erzielt wurde. Shopify sagte, dass die Einkaufssaison früher als in den Vorjahren begonnen hat, mit steigenden Umsätzen in den 19 Tagen vor dem Cybermontag. Außerdem stiegen die Umsätze in der Woche vom 23. November bis zum 30. November um beeindruckende 84 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Zahlreiche andere Kennziffern veranschaulichen die überdurchschnittlich hohe Nachfrage während des inoffiziellen Starts in die Weihnachtszeit. Mehr als 44 Millionen Verbraucher auf der ganzen Welt kauften zwischen dem Schwarzen Freitag und dem Cybermontag bei Shopify-Händlern ein, eine Steigerung von 50 % im Jahresvergleich. Die Verkäufe über das Wochenende erreichten ihren Höhepunkt um 12:00 Uhr mittags am Schwarzen Freitag, mit einem Umsatz von über 102 Millionen US-Dollar während eines Zeitraums von nur einer Stunde.

Die durchschnittliche Bestellsumme lag bei 89,20 US-Dollar, wobei die Käufer in Japan und Australien mit durchschnittlich 106,40 US-Dollar bzw. 105,50 US-Dollar am meisten ausgaben. Dies lag vor den Käufern in Kanada und den USA, deren durchschnittliche Bestellsumme bei 103 US-Dollar bzw. 92,80 US-Dollar lag.

Mehrere Länder erzielten dreistellige Umsatzsteigerungen im Vergleich zum Vorjahr, darunter Japan (347 %), Italien (211 %), Deutschland (189 %) und das Vereinigte Königreich (122 %). Dies veranschaulicht die wachsenden Möglichkeiten, die sich durch den Ausbau der internationalen Präsenz von Shopify ergeben.

Bekleidung und Accessoires waren die am häufigsten gekaufte Kategorie unter den Händlern, unterstützt durch die Shopify-Plattform, wobei Gesundheit und Schönheit sowie Haus und Garten die Top drei vervollständigten.

Shopify hat durch die Pandemie einen enormen Anstieg der Umsätze erlebt. Die Einnahmen stiegen in den ersten neun Monaten des Jahres 2020 im Jahresvergleich um 82 %. Um diesen Zusammenhang zu verdeutlichen, sind die Einnahmen von Shopify im gleichen Zeitraum im Jahr 2019 um 47 % gestiegen.

The post Die Händler von Shopify generieren einen Rekordumsatz von 5,1 Milliarden US-Dollar über das Feiertagswochenende appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Shopify.

Dieser Artikel wurde von Danny Vena auf Englisch verfasst und am 01.12.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Jetzt den vollständigen Artikel lesen