Die Trendwende, die wir in den letzten 13 Monaten erlebt haben, kann man am besten als erstaunlich bezeichnen. Nach dem schnellsten Bärenmarktrückgang von mindestens 30 % in der Geschichte des S&P 500 hat der Richtwert-Index reagiert, indem er 87 % zugelegt hat, seit er am 23. März 2020 einen Bärenmarkt-Tiefpunkt erreicht hatte. Das ist ein rekordverdächtiger Bounce Back.

Die Sache ist die, dass es an der Börse immer Schnäppchen zu finden gibt, und du musst bereit bist, deine Investitionen über einen längeren Zeitraum zu halten. Außerdem musst du nicht Millionen von Dollar haben, um an der Wall Street Wohlstand aufzubauen. Wenn du 500 US-Dollar hast, die nicht zum Bezahlen von Rechnungen oder zur Deckung von Notfällen benötigt werden, hast du mehr als genug, um drei der klügsten Aktien zu kaufen, die es derzeit gibt.

Square

Eine der besten Möglichkeiten, langfristigen Wohlstand aufzubauen, ist der Kauf von Unternehmen, die an der Spitze der Innovation stehen. Aus diesem Grund wäre die Fintech-Aktie Square (WKN: A143D6) ein kluger Kauf.

Square besteht aus zwei schnell wachsenden Geschäftsbereichen. Der reifere der beiden ist das Verkäufer-Ökosystem.

Wenn du jemals ein kleines Geschäft besucht hast oder an einem Kiosk in der Mitte eines Einkaufszentrums gekauft hast, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du eines der Verkaufsgeräte von Square benutzt hast. Square stellt seinen Händlern diese Geräte zusammen mit Krediten, Analysen und anderen Tools zur Verfügung, um ihnen zu helfen, Zahlungen zu erleichtern und zu wachsen. In den sieben Jahren vor der Pandemie stieg das Brutto-Zahlungsvolumen (GPV) des Verkäufer-Ökosystems im Jahresdurchschnitt um 49 %. Letztes Jahr stieg das GPV auf 112,3 Milliarden US-Dollar.

Das Bemerkenswerte am Verkäufer-Ökosystem ist, dass wir sehen, wie sich größere Unternehmen einklinken. Vor zwei Jahren generierte Square 52 % seines GPV von Händlern mit einem durchschnittliche jährlichen GPV von mindestens 125.000 US-Dollar. Bis zum vierten Quartal 2020 ist diese Zahl auf 60 % gestiegen.

Es ist nicht klar, ob dies eine Funktion davon ist, dass Square neue Unternehmen anzieht, oder ob bestehende Händler zu größeren Playern werden (oder vielleicht beides). Klar ist, dass ein händlergebührengetriebenes Modell wie das Verkäufer-Ökosystem davon profitiert, wenn größere Unternehmen Zahlungen über sein Netzwerk abwickeln.

Das zweite Geschäftssegment, das viel mehr Aufsehen erregt, ist die Peer-to-Peer-Plattform für digitale Zahlungen Cash App. In drei Jahren hat sich die Anzahl der monatlich aktiven Nutzer (MAU) von Cash App auf 36 Millionen mehr als verfünffacht. Das Unternehmen ist in der Lage, mehrere Einnahmekanäle über Cash App zu generieren, darunter Umsätze von Händlern, Banküberweisungsgebühren, Investitionen und Bitcoin-Tausch. In diesem Zusammenhang stieg der Umsatz im Jahr 2020 um das Neunfache auf 4,57 Milliarden US-Dollar.

Die Zahl, die den Investoren das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen sollte, sind die 41 US-Dollar Bruttogewinn, die Cash App pro MAU generiert, verglichen mit den weniger als 5 US-Dollar, die für die Akquise jedes neuen MAU ausgegeben werden. Das ist eine wahnsinnige Marge, die Cash App schnell zum führenden Gewinnbringer von Square machen wird.

Skillz

Eine weitere extrem smarte Aktie, die du jetzt mit 500 US-Dollar kaufen kannst, ist der E-Sport- und Gaming-Aufsteiger Skillz (WKN: A2QGJ2).

Ohne um den heißen Brei herumzureden, ist die Gaming-Industrie hart umkämpft, sodass es schwierig ist, konsequent Spiele zu entwickeln, die die Nutzer bereit sind zu spielen und dafür zu bezahlen. Skillz weiß das, weshalb es sich entschieden hat, nicht mit den Giganten der Spieleindustrie zu konkurrieren.

Stattdessen hat Skillz eine Spieleplattform entwickelt, die es Nutzern erlaubt, gegeneinander um Geld und Preise zu spielen. Der Haken an der Sache? Skillz und die Spieleentwickler dürfen einen Teil des Geldes für sich behalten. Dieser relativ geniale und kostengünstige Ansatz hat dazu geführt, dass Skillz in den letzten Jahren eine Bruttomarge von 95 % erzielt hat.

Um in der Gaming-Branche erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen auch große Partnerschaften an Land ziehen. In der ersten Februarwoche unterzeichnete Skillz eine mehrjährige Vereinbarung mit der National Football League (NFL). Diese Vereinbarung erlaubt es Entwicklern, Spiele mit NFL-Themen zu entwickeln, die entweder später in diesem Jahr oder im Jahr 2022 auf der Skillz-Plattform gestartet werden. Football ist mit Abstand der meistgesehene Sport in den USA, was Skillz einen unglaublichen Auftrieb bei Millennials, der Generation Z und möglicherweise sogar der Gen X geben sollte.

Da Skillz noch so früh im Wachstumsprozess ist, ist es wahrscheinlich, dass die Investoren ein schnelles Umsatzwachstum bis Mitte des Jahrzehnts sehen werden. Die Wall Street glaubt, dass Skillz seinen Umsatz im Jahr 2021 um 60 % steigern und seinen Umsatz bis 2024 auf rund 951 Millionen US-Dollar vervierfachen kann.

Skillz ist ein disruptives Unternehmen, das geduldige Investoren reichlich belohnen sollte.

Berkshire Hathaway (B-Aktien)

Für dich als wertorientierten Investor mit 500 US-Dollar würde ich vorschlagen, dieses Geld in den Mischkonzern Berkshire Hathaway (WKN: 854075)(WKN: A0YJQ2) zu investieren. Ich würde dich speziell auf die Klasse-B-Aktien hinweisen, da der Preis für eine Klasse-A-Aktie bei fast 409.000 US-Dollar liegt.

Wenn dir der Name Berkshire Hathaway nicht bekannt vorkommt, dann vielleicht das: Der CEO ist Warren Buffett, einer der größten Investoren unserer Generation. Seit 1965 hat die Aktie von Berkshire Hathaway im Durchschnitt eine jährliche Rendite von 20 % erzielt. Das ergibt einen Gesamtgewinn von 2.810.526 % in etwas mehr als 5 1/2 Jahrzehnten, verglichen mit einer Gesamtrendite von 23.454 % für den S&P 500 im gleichen Zeitraum.

Einer der Gründe, warum Buffetts Portfolio über die Jahre hinweg so erfolgreich war, ist, dass es überwiegend zyklisch ist. Der Löwenanteil von Berkshires Kapital ist in Tech-Aktien, Bankaktien und Basiskonsumgütern gebunden (d. h. Industrien oder Sektoren, die wirklich gut laufen, wenn die US- und Weltwirtschaft auf allen Zylindern läuft). Auch wenn Rezessionen und Schrumpfungen ein normaler Teil des Wirtschaftszyklus sind, neigen Phasen der Expansion dazu, Jahre zu dauern. Buffett hat sein Portfolio so positioniert, dass es durch diese kurzfristigen Durststrecken navigiert, um von diesen mehrjährigen Expansionsphasen zu profitieren.

Warren Buffett hat das Portfolio von Berkshire Hathaway auch mit Unternehmen gefüllt, die dauerhafte Wettbewerbsvorteile bieten. Zum Beispiel kontrolliert Coca-Cola (WKN: 850663), mit 33 Jahren die am längsten gehaltene Position des Orakels von Omaha, 20 % des Anteils an Kaltgetränken in den entwickelten Märkten, 10 % des Anteils an Kaltgetränken in den Schwellenländern und generiert Einnahmen in allen außer zwei Ländern weltweit (Kuba und Nordkorea). Coke mag nicht mehr die Wachstumsthese sein, die es einmal war, aber mit einer Kostenbasis von 3,25 US-Dollar pro Aktie erzielt Berkshire Hathaway jedes Jahr eine Dividendenrendite von 52 % auf Basis der Kosten.

Auf Buffetts Rockschoß zu reiten war historisch gesehen nie eine schlechte Idee.

Der Artikel Die klügsten Aktien, die man jetzt mit 500 US-Dollar kaufen kann ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 30.04.2021 auf Fool.com veröffentlicht.

Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Sean Williams besitzt Aktien von Skillz und Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien), Bitcoin, Skillz und Square. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: long Januar 2023 $200,0 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), short Januar 2023 $200,0 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), und short Juni 2021 $240,0 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien). 

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Sean Williams

Jetzt den vollständigen Artikel lesen