Unter den Käufen findet sich heute beispielsweise Xiaomi. Die Aktie profitiert von der starken wirtschaftlichen Entwicklung in China im abgelaufenen vierten Quartal.

Bei den Verkäufen steht Nel Asa im Fokus. Die norwegische Investmentbank Pareto sieht deutlichen Korrekturbedarf beim Aktienkurs.