Rund um den Jahreswechsel standen nicht nur Imfpstoff- und Pharmawerte auf dem Kurszettel der Smartbroker-Kunden. wallstreet:online stellt die Top 10 der Woche vor.

Dividendenkönig BASF hat am Dienstag ein neues Aktienrückkaufprogramm angekündigt. Bis Ende 2023 sollen eigene Anteile im Wert von drei Milliarden Euro zurückgekauft werden. Anleger freute es: Die Aktie kletterte um fast fünf Prozent. Nach einem für BASF enttäuschenden Börsenjahr 2021 glauben Analysten nun wieder an bessere Gewinnaussichten. Bei den Smartbroker-Kunden landeten die Ludwigshafener unter den Most Actives der vergangenen Woche.

Börsenliebling Tesla dominierte rund um den Jahreswechsel die Schlagzeilen. Zunächst verunsicherte das Unternehmen mit einem Rückruf von hunderttausenden Fahrzeugen. Kurz darauf meldeten die Kalifornier einen neuen Auslieferungsrekord. Seit Weihnachten liegt die Aktie rund sieben Prozent im Plus. Unter den Most Actives der Woche landete Tesla auf Rang drei.

Die Aktie des skandalgeplagten Möbelkonzerns Steinhoff International Holdings stieg zum Abschluss des Jahres auf den höchsten Stand seit fast vier Jahren. Auslöser war eine Mitteilung, dass sich das hochverschuldete Unternehmen mit Gläubigern auf Vergleiche geeinigt habe. Auch bei Smartbroker-Kunden stieß Steinhoff auf Interesse – Platz 5 unter den Meistgehandelten. 

Die meistgehandelten Aktien der Smartbroker-Kunden im Überblick

Rang Aktie ISIN
1 BioNTech US09075V1026
2 Novavax US6700024010
3

Tesla Motors Inc.

US88160R1014
4 Plug Power US72919P2020
5

Steinhoff International Holdings N.V.

NL0011375019
6 NVIDIA Corporation US67066G1040
7

Palantir Technologies Registered (A)

US69608A1088
8 BASF SE DE000BASF111
9 Valneva SE FR0004056851
10 Alibaba Group Holding Ltd. US01609W1027

 

Autor: Julian Schick, wallstreet:online Zentralredaktion

 


Jetzt den vollständigen Artikel lesen