Wichtige Punkte

  • MercadoLibre kratzt nur an der Oberfläche seiner Möglichkeiten auf dem lateinamerikanischen E-Commerce- und Fintech-Markt.
  • MongoDB nimmt bereits an Fahrt auf, aber die Aktie dürfte noch viel Spielraum haben.
  • Vertex hat den Ausverkauf an der Nasdaq gut überstanden und hat mehrere potenzielle Wachstumstreiber auf dem Weg.

Laut Definition herrscht ein Bärenmarkt, wenn Aktien um 20 % oder mehr fallen. Der Nasdaq Composite Index befindet sich nicht mehr in einem Bärenmarkt. Er befindet sich aber trotzdem in einer Korrektur. Von einer Korrektur spricht man, wenn Aktien zwischen 10 und 20 % fallen.

Die gute Nachricht ist, dass auch die Korrektur des Nasdaq fast vorbei sein könnte. Der Index ist nicht mehr weit davon entfernt, sich so weit zu erholen, dass das Gerede von einer Korrektur ad acta gelegt werden kann. Mit der Aussicht auf hellere Tage in der Zukunft sind hier drei Aktien, die du lieber früher als später kaufen solltest.

1. MercadoLibre

Der Nasdaq befindet sich zwar nicht mehr in einem Bärenmarkt, aber einige Einzelwerte im Index schon. MercadoLibre (WKN: A0MYNP, 5,31 %) gehört definitiv dazu. Die Aktien des lateinamerikanischen E-Commerce- und Fintech-Unternehmens sind seit ihrem Höchststand im September 2021 um fast 40 % gefallen.

Ich denke, dass jetzt der richtige Zeitpunkt da ist, um MercadoLibre zu kaufen. Die Aktie wird zu dem niedrigsten Kurs-Umsatz-Verhältnis seit zehn Jahren gehandelt. Aber die Geschäftsaussichten sind so gut wie immer.

MercadoLibre veröffentlichte im Februar beeindruckende Ergebnisse zum vierten Quartal. Die Nettoeinnahmen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 60 %. Trotz des schwierigen Vorjahresvergleichs meldete das Unternehmen Rekordwerte beim Bruttowarenvolumen, beim Zahlungsvolumen und bei der Größe des Kreditportfolios. Die Kundenbindung hat sich weiter verbessert. Und die Kunden kaufen mehr: Die Anzahl der Artikel pro Käufer stieg um 17 %.

Trotz seines enormen Wachstums kratzt MercadoLibre nur an der Oberfläche seiner Möglichkeiten. Die E-Commerce-Durchdringungsrate in Lateinamerika liegt derzeit bei etwa 10 %, wird aber bis 2025 voraussichtlich auf 16 % ansteigen. Viele Menschen in Lateinamerika haben immer noch Schwierigkeiten, Zugang zu Finanzdienstleistungen zu bekommen, was einen großen Wachstumsmarkt für die Fintech-Produkte von MercadoLibre darstellt.

2. MongoDB

MongoDB (WKN: A2DYB1, 3,91 %) hat bereits eine gewisse Dynamik, denn die Aktien des Unternehmens sind in letzter Zeit stark gestiegen, da die Analysten an der Wall Street die Aussichten des Unternehmens optimistischer einschätzen. Ich denke, diese Dynamik wird sich fortsetzen.

Zum einen liegen die Aktien von MongoDB immer noch mehr als 30 % unter ihrem Höchststand vom Oktober. Wenn sich das allgemeine Umfeld für Tech-Aktien verbessert, könnte MongoDB leicht zu den Spitzenreitern gehören.

Wie MercadoLibre meldete auch MongoDB hervorragende Q4-Ergebnisse. Der Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahr um 56 % gestiegen. Ein Großteil des Wachstums entfiel auf die cloudbasierte Datenbank Atlas, deren Umsatz um 85 % stieg.

Wie MercadoLibre hat auch MongoDB enorme Wachstumsaussichten für die Zukunft. CEO Dev Ittycheria sagte in der Telefonkonferenz des Unternehmens zum vierten Quartal dieses Monats:

Unternehmen aller Branchen werden weiterhin stark in Software investieren, um sich von der Konkurrenz abzuheben, neue Chancen zu ergreifen und auf neue Bedrohungen zu reagieren. Auch wenn dies in den letzten zehn Jahren bereits aggressiv geschehen ist, befinden wir uns noch immer in der Anfangsphase dieser Bewegung.

Ittycheria hat meiner Meinung nach genau Recht. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, um auf den MongoDB-Zug aufzusteigen.

3. Vertex Pharmaceuticals

Vertex Pharmaceuticals (WKN: 882807, 0,65 %) hat sich in der jüngsten Verkaufswelle viel besser geschlagen als die meisten Nasdaq-Aktien. Die Biotech-Aktie fiel nie mehr als 9 % unter ihren Höchststand. Die Aktien von Vertex sind im bisherigen Jahresverlauf immer noch um einen zweistelligen Prozentsatz gestiegen.

Meiner Meinung nach könnte sich das Bild für Vertex bald deutlich verbessern. Das Unternehmen hat sich vor Kurzem eine Zulassungserweiterung für das Mukoviszidose-Medikament Kaftrio in Europa für die Behandlung jüngerer Kinder gesichert. Außerdem hat das Unternehmen zusätzliche Erstattungsverträge für das Medikament in Spanien und den Niederlanden abgeschlossen.

Neben Mukoviszidose hat Vertex noch weitere potenzielle Wachstumstreiber in der Pipeline. Das Unternehmen und sein Partner CRISPR Therapeutics erwarten, dass sie in diesem Jahr die Ergebnisse der späten klinischen Studien zur Bewertung der Gentherapie CTX001 zur Behandlung der transfusionsabhängigen Thalassämie und der schweren Sichelzellkrankheit vorlegen werden. Vertex hofft, die Zulassung in den USA und Europa Ende 2022 zu beantragen.

Besonders gespannt bin ich auf das langfristige Potenzial von Vertex. Das große Biotech-Unternehmen bringt sein APOL1-vermitteltes Nierenkrankheitsmedikament VX-147 in die Spätphase der Erprobung. Es gibt mehr Patienten mit APOL1-vermittelten Nierenkrankheiten als mit Mukoviszidose. Vertex könnte mit seinen experimentellen Inselzelltherapien, die möglicherweise Typ-1-Diabetes heilen könnten, einen echten Durchbruch erzielen.

Der Artikel Die Nasdaq-Korrektur könnte fast vorbei sein: 3 Aktien, die man lieber früher als später kaufen sollte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Keith Speights auf Englisch verfasst und am 22.03.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Keith Speights besitzt MercadoLibre, MongoDB und Vertex Pharmaceuticals. The Motley Fool besitzt und empfiehlt CRISPR Therapeutics, MercadoLibre, MongoDB und Vertex Pharmaceuticals.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Keith Speights, Motley Fool beitragender Investmentanalyst


Jetzt den vollständigen Artikel lesen