Die Aktie von W. P. Carey (WKN: A1J5SB) zahlt mir 105 US-Dollar Dividende pro Quartal. Glücklicherweise ist die Mathematik hinter dieser Zahlung eigentlich recht einfach: Mit Blick auf eine derzeitige Quartalsdividende in Höhe von 1,05 US-Dollar ist es gar nicht mal so schwierig, darauf zu kommen, dass ich 100 Aktien dieses US-amerikanischen Real Estate Investment Trusts besitze.

Allerdings glaube ich, dass es noch deutlich mehr als die 105 US-Dollar Dividende pro Quartal werden dürften. Dafür sehe ich zwei Gründe, die auch für dich als Foolishen Investor relevant sein könnten. Der eine Grund hängt mit mir persönlich zusammen, der andere mit der bisherigen Position in meinem Depot.

W. P. Carey: Mehr als 105 US-Dollar Dividende von alleine!

Die Aktie von W. P. Carey, die mir 105 US-Dollar Dividende je Quartal bezahlt, dürfte jedenfalls von selbst diesen Wert noch moderat anheben. Grund ist hier das solide Maß an Zuverlässigkeit und moderatem Wachstum. Immerhin zahlt der US-amerikanische Real Estate Investment Trust seit über 23 Jahren eine stets solide Auszahlung an die Investoren aus. Die sich sogar auf Vierteljahresbasis zuletzt konsequent erhöht hat.

Wobei das Dividendenwachstum von W. P. Carey zugegebenermaßen derzeit eher moderat ist. Mit Erhöhungsschritten von 0,2 Cent pro Quartal hieße das, dass ich je Quartal 20 US-Cent Dividende mehr erhalte. Nicht gerade die Welt. Aber auf Jahresbasis ist das fast ein Wachstum, das mir 0,80 US-Dollar mehr einbringt. Viele Jahre könnten entsprechend dazu führen, dass diese 105 US-Dollar Dividende nicht die Spitze des Eisbergs sind.

Im Endeffekt sollten Foolishe Dividendenjäger nicht unbedingt wegen des Ausschüttungswachstums auf W. P. Carey setzen. Nein, sondern eher wegen der hohen Dividendenrendite mit über 5 %. Trotzdem bleibt das moderate Wachstum durchaus ein Attraktivitätsmerkmal, das meine Einkommensbasis zumindest ein bisschen erhöht.

Ein Kandidat für weitere Zukäufe?

Mit 100 Aktien gehört W. P. Carey gewiss nicht zu den kleineren Positionen in meinem Depot. Trotzdem könnte ich mir vorstellen, weiteres Geld in diesen interessanten US-amerikanischen Real Estate Investment Trust zu investieren. Auch das würde meine Einkommensbasis mit derzeit 105 US-Dollar Dividende noch einmal erhöhen.

Der Grund hängt ebenfalls mit der aktuellen Ausgangslage zusammen. W. P. Carey besitzt derzeit ein Kurs-FFO-Verhältnis von ca. 16, was für mich für die Qualität nicht zu teuer ist. Sowie eine Dividendenrendite von über 5 %. Ein Bewertungsmaß, das grundsätzlich preiswert sein könnte. Oder vielleicht sogar mit einem moderaten Turnaround die Option besitzt, noch günstiger zu werden.

Auch Zukäufe würden natürlich meine Einkommensbasis erhöhen. Du siehst also: Auf dem einen oder anderen Weg dürfte mir diese Aktie mehr als 105 US-Dollar Dividende pro Quartal bezahlen. Mal sehen, auf welchem Weg.

Der Artikel Diese Aktie zahlt mir 105 US-Dollar Dividende pro Quartal: Es könnte mehr werden! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien von W. P. Carey. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen