Aktien auf Allzeithoch mit günstiger Bewertung gesucht? Aktien, die ein neues Allzeithoch erreicht haben, mögen vielen Fools als teuer erscheinen. Zugegeben, auf die meisten Aktien mag dies auch zu treffen. 

Besonders groß ist der Bewertungsaufschlag dabei bei Technologieaktien. Sie wachsen stark und weisen dabei oftmals auch noch enorme Verluste aus – was grundsätzlich kein Ausschlusskriterium für ein Investment sein muss. 

Vielmehr sollte man sich mit jedem Unternehmen intensiver auseinandersetzen und sich sein eigenes Urteil über die Zukunftsaussichten bilden.

Zwei Aktien, die in den letzten Wochen regelmäßig neue Allzeithochs erreicht haben, aber dennoch nicht allzu teuer sind, möchte ich heute mit Walmart (WKN: 860853) und Applied Materials (WKN: 865177) vorstellen.

Bei den Unternehmen handelt es sich weniger um wachstumsstarke Technologieaktien als vielmehr um alte Value-Aktien. Eine ist zyklisch, die andere weniger. Lasst uns mal einen tieferen Blick auf diese beiden Unternehmen wagen.

Zwei Aktien auf Allzeithoch

Walmart Aktie auf Allzeithoch

Die erste Aktie, die erst vor Kurzem ein neues Allzeithoch erreicht hat, aber dennoch als günstig ausgelegt werden kann, ist Walmart

Bei dem US-Konzern handelt es sich um den größten Einzelhändler der Welt. Im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2020 generierte der vorwiegend stationär aufgestellte Händler einen Konzernumsatz von 524 Mrd. US-Dollar und überschritt damit gleichzeitig bestehende Rekordmarken.

Bemerkenswert ist der Umsatzrekord umso mehr, wenn man bedenkt, dass das Unternehmen einst von dem boomenden Online-Handel bedroht war. 

Vor einigen Jahren war dieses Thema noch ein großes Problem für Investoren. Heute scheinen viele von dem starken Wachstum des konzerneigenen E-Commerce-Geschäfts, das im dritten Quartal 2021 um 79 % anstieg, durchaus überzeugt zu sein. Dieses allein könnte schon ein Treiber für neue Allzeithochs sein. Unterstützend wirken aber auch die im laufenden Jahr zahlreichen Hamsterkäufe der US-Bürger, die massenhaft aus Angst vor Versorgungsengpässen getätigt wurden.

Gemäß Reuters wird die Aktie mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 27,4 gehandelt bei einer Dividendenrendite von 1,4 %. Extrem günstig ist die Aktie damit nicht, in Anbetracht der Bewertungen anderer Onlinehändler hingegen schon.

Aktie auf Allzeithoch: Applied Materials

Die zweite Aktie, die erst kürzlich ein neues Allzeithoch erreicht hat, aber dennoch günstig erscheint, ist Applied Materials. Das Unternehmen ist ein Hersteller von Equipment für die Halbleiterindustrie. Es stellt also Anlagen her, mit denen Halbleiter, Solarzellen oder Displays produziert werden.

Auch bei diesem Unternehmen befinden sich die Umsatzerlöse auf Rekordniveau, was durchaus ein Erklärungsgrund für das neue Allzeithoch sein kann.

Allein im vierten Quartal 2020 stiegen die Umsatzerlöse um 25 % gegenüber dem Vorjahr auf 4,7 Mrd. US-Dollar. Geht es nach den Ansichten des Vorstandes, so könnten im nächsten Quartal sogar über fünf Milliarden US-Dollar generiert werden. Das Wachstum bliebe damit weiter hoch.

Gemäß dem Datenlieferanten Reuters beläuft sich das erwartete Kurs-Gewinn-Verhältnis auf fast 17 bei einer Dividendenrendite von 1,04 %. Hier kann man schon eher von einer günstigen Bewertung sprechen. Man sollte aber auf den Unterschied beider Geschäftsmodelle achten.

Der Unterschied

Walmart ist ein sehr stabiles Unternehmen des Einzelhandelssektors und unterliegt nur geringen Umsatzschwankungen. Millionen Amerikaner kaufen täglich bei Walmart ein und hinterlassen einen Großteil ihres Wochenbudgets bei dem Handelsgiganten.

Applied Materials hingegen ist ein sehr zyklisches Unternehmen der Halbleiterindustrie. Seine Produkte und Dienstleistungen sind deutlich teurer und werden von Kunden wie Samsung oder Intel nachgefragt. Diese befinden sich ebenfalls in einem zyklischen Markt und sind sensibel, wenn das Investitionsbudget gekürzt werden muss. Der Bewertungsabschlag wäre damit erklärbar.

Welche der beiden Aktien für einen Investor am Ende infrage kommen könnte, ist damit auch eine Frage der Risikoneigung. Am Ende sollten aber die Ansichten über das langfristige Wachstum entscheidend sein und nicht der Sachverhalt des Erreichens eines neuen Allzeithochs oder die Höhe des Kurs-Gewinn-Verhältnisses.

The post Diese Aktien knacken Allzeithochs, sind aber gar nicht mal teuer! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere 3 Top-Aktien für den Boom neuer Energien

Erneuerbare boomen weltweit, und Staaten wollen aktuell mit Konjunkturpaketen der Branche noch mehr Schub geben. Wir stehen vor Jahrzehnten an beeindruckendem Wachstum.

Davon werden einige Unternehmen enorm profitieren. Wir haben uns nach Top-Aktien umgeschaut, die bei Wasserstoff, Solarenergie und Elektroautos die Nase vorn haben. Es sind Aktien, die nicht jeder auf dem Radar hat, aber das muss nicht lange so bleiben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „3 Aktien für die Zukunft neuer Energien“ jetzt an!

Frank Seehawer besitzt Aktien von Walmart. The Motley Fool empfiehlt Applied Materials.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Frank Seehawer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen