Streaming-Aktien wie Walt Disney (WKN: 855686), Netflix (WKN: 552484) oder Roku (WKN: A2DW4X) blicken auf eine Erweiterung im Markt: digitale Werbung. Zugegebenermaßen haben einige Plattformbetreiber die Reize schon für sich entdeckt. Aber die Content-Anbieter wollen ebenfalls mit Advertising punkten und das Wachstum beschleunigen.

Ich glaube, dass der Streaming-Markt durch Advertising vor einem neuen Wachstumsschub stehen könnte. Vielleicht beginnt sogar eine neue Ära. Blicken wir auf die neuen Möglichkeiten. Beziehungsweise die Veränderung, die sich dadurch ergeben könnte.

Streaming: Advertising öffnet neue quantitative Pforten

Beim Streaming ist Advertising womöglich ein Türöffner. Natürlich auf unternehmensorientierter Ebene, was weiteres Wachstum für Walt Disney oder Netflix angeht. Oder eben auch Roku, der als Plattformbetreiber auf diesen Markt setzt. Vielleicht aber auch, was die allgemeine Marktentwicklung angeht.

Bislang ist das Streaming zwar definitiv etabliert. Aber der Markt fragmentiert sich zunehmend. Aufgrund gewisser Kostenhindernisse setzen nicht alle Verbraucher auf möglichst viele Dienste, weil das im Portemonnaie ansonsten spürbar wäre. Mit Advertising im Hintergrund könnte sich die Fragmentierung und ein gewisser Teil der Exklusivität womöglich aufheben: Zu einem gleichen Preis wäre es schließlich möglich, mehr Content zu beziehen. Wobei man eben die Werbung ertragen müsste.

Das kann jedoch vollkommen neue Möglichkeiten für Streaming-Aktien wie Walt Disney, Netflix oder auch Roku eröffnen. Wenn sich die Verbraucher der Fragmentierung selbst stärker entziehen und auf ein breites Content-Angebot setzen, so ergäbe das neue Wachstumsmöglichkeiten. Natürlich ist der Content stets entscheidend, was Erfolg oder Misserfolg einzelner Formate angeht. Aber trotzdem kann das die Voraussetzung für einen noch breiteren Markt schaffen. Für mich ist das eine Entwicklung in diesem Markt, die sich hier zeigt.

Roku, Netflix, Walt Disney & Co.: Gewinner & Verlierer

Trotzdem heißt eine Erweiterung des Marktes nicht, dass es im Streaming zukünftig nur Gewinner gibt. Verlierer sind ebenfalls möglich. Vielleicht sind es auch eher die Dienste der zweiten Reihe, die von dieser Entwicklung profitieren. Keine Ahnung: Das gilt es zu beobachten.

Genauso wie die Möglichkeit, dass Advertising so manche Umsätze kannibalisiert. Das wäre ebenfalls ein Nachteil, der zu einem Verlust bei so mancher Streaming-Aktie führen könnte. Aber unterm Strich sehe ich die Entwicklung positiv, sie könnte zu weniger Zyklizität und zur Akzeptanz eines breiteren Angebotes führen. Das wiederum würde so manche Wachstumssorge zerstreuen. Wie gesagt: Wenn sich die Theorie denn bewahrheiten sollte.

Der Artikel Disney, Netflix, Roku & Co.: Schon überlegt? Advertising hebt den Streaming-Markt auf ein neues Level ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Netflix, Roku und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix, Roku und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2024 $145 Call auf Walt Disney und Short January 2024 $155 Call auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen