FRANKFURT (dpa-AFX)

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - AUF RICHTUNGSSUCHE - Nach dem schwächeren Wochenstart dürfte der Dax am Dienstag zunächst auf der Stelle treten: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor dem Auftakt wenige Punkte tiefer auf 15 612 Punkte. An der Wall Street hatten die wichtigsten Indizes wie Dow Jones Industrial , S&P 500 und auch die Indizes der Tech-Börse Nasdaq mit kleinen Gewinnen weitere Rekorde erzielt. In Asien bleibt das Bild am Morgen derweil durchwachsen. Die Commerzbank-Experten sprechen von angespannter Ruhe in einer hektischen Woche - gespickt mit Daten, der Leitzinsentscheidung der US-Notenbank am Mittwoch und vielen Quartalsberichten. Mehr als ein Drittel der im S&P 500 gelisteten Unternehmen legen in dieser Woche Ergebnisse vor.

USA: - MODERATE GEWINNE - Die US-Aktienmärkte haben die neue Woche mit weiteren Rekordhochs eingeläutet. Unerwartet schwache US-Konjunkturdaten hielten die Gewinne am Montag jedoch in engen Grenzen. So waren die Verkäufe neuer Häuser im Juni um 6,6 Prozent gefallen und damit zum dritten Mal in Folge. Analysten hatten mit einem Anstieg um 3,5 Prozent gerechnet. Der Dow Jones Industrial erklomm eine weitere Höchstmarke bei 35 150 Punkten und schloss mit einem Plus von 0,24 Prozent bei 35 144,31 Zählern. Auch der S&P 500 schwang sich zu einem weiteren Höchststand empor und gewann letztlich 0,24 Prozent auf 4422,32 Punkte. Für den Nasdaq 100 ging es ebenfalls auf ein Rekordhoch. Das technologielastige Marktbarometer endete 0,09 Prozent höher bei 15 125,95 Zählern.

ASIEN: - DURCHWACHSEN - Die Börsen Asiens haben am Dienstag keine gemeinsame Richtung gefunden. Vortags hatten Chinas Börsen auf neue Sorgen vor staatlichen Eingriffen in den Privatsektor mit heftigen Kursverlusten reagiert, die sich nun teilweise fortsetzten. Der Hang Seng in Honkong fiel zuletzt um eineinhalb Prozent. Für den CSI-300-Index , der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, sank um 0,7 Prozent. Der japanische Leitindex Nikkei 225 hingegen stieg um 0,6 Prozent.

DAX 15618,98 -0,32%

XDAX 15629,47 -0,22%

EuroSTOXX 50 4102,59 -0,16%

Stoxx50 3548,12 -0,28%

DJIA 35144,31 0,24%

S&P 500 4422,30 0,24%

NASDAQ 100 15125,95 0,09%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 175,89 +0,02%

DEVISEN:

Euro/USD 1,1802 0,00%

USD/Yen 110,22 -0,15%

Euro/Yen 130,08 -0,16%

ROHÖL:

Brent 74,87 +0,37 USD

WTI 72,17 +0,26 USD

/mis