FRANKFURT (dpa-AFX)

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - VERLUSTE ERWARTET - Auch nach zwei Tagen der Stagnation herrscht am deutschen Aktienmarkt am Mittwoch zunächst weiter Vorsicht. Erwartet werden zum Handelsbeginn leichte Kursverluste. Den Leitindex Dax taxierte der Broker IG rund zwei Stunden vor dem Beginn des Xetra-Handels 0,62 Prozent niedriger auf 12 756 Punkte. An der Wall Street hatten die Aktienkurse in der letzten Handelsstunde nachgegeben. Angesichts der nach wie vor hohen Zahlen von mit dem Coronavirus Infizierten, des Zinsentscheids der Fed an diesem Abend und einer Reihe von Quartalsberichten großer Konzerne mieden die Anleger das Risiko.

USA: - VERLUSTE - Vor einem Reigen an bedeutenden Unternehmenszahlen sind die Anleger an den New Yorker Börsen am Dienstag in Deckung gegangen. Vor allem im Späthandel ließ der Dow Jones Industrial Federn, am Ende verlor er 0,77 Prozent auf 26 379,28 Punkte. In den Schlussminuten hatte er wenige Punkte niedriger seinen tiefsten Stand seit zwei Wochen erreicht. Der marktbreite S&P 500 fiel um 0,65 Prozent auf 3218,44 Zähler.

ASIEN: - GEWINNE IN CHINA, VERLUSTE IN TOKIO - Die Börsen Asiens haben am Mittwoch keine gemeinsame Richtung gefunden. Während der japanische Leitindex Nikkei 225 zuletzt um rund ein Prozent fiel, ging es für die Kurse in China nach oben. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen legte um rund ein Prozent zu und der Hang Seng in Hongkong stieg zuletzt um 0,12 Prozent.

DAX 12835,28 -0,03%

XDAX 12785,37 -0,77%

EuroSTOXX 50 3303,56 0,02%

Stoxx50 3016,99 0,52%

DJIA 26379,28 -0,77%

S&P 500 3218,44 -0,65%

NASDAQ 100 10532,50 -1,33%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 177,21 -0,01%

DEVISEN:

Euro/USD 1,1730 0,11%

USD/Yen 105,08 -0,02%

Euro/Yen 123,25 0,1%

ROHÖL:

Brent 43,28 +0,06 USD

WTI 41,00 -0,04 USD

/mis